19.09.2021 | 10:43

Weltkindertag macht jährlich auf Kinderrechte aufmerksam

LR Teschl-Hofmeister: Wir müssen Kinder und Jugendliche bestmöglich schützen und begleiten

Am 20. September feiern wir den Internationalen Kindertag, der seit 1954 jährlich ein Zeichen für Kinderrechte setzt. In Zeiten der Coronapandemie bekommt der Aktionstag eine zusätzliche Bedeutung. „Seit mehr als 1,5 Jahren begleitet uns diese Ausnahmesituation, die auch viele Veränderungen für unseren Alltag bedeutet. Besonders für Kinder und Jugendliche waren die vergangenen Monate eine große Herausforderung, sowohl im Schulalltag, als auch in der Freizeit. Im Familienland Niederösterreich ist es deshalb weiterhin unser oberstes Ziel, die Bevölkerung, und besonders auch die Kinder und Jugendlichen, bestmöglich zu schützen und gleichzeitig gut durch diese Zeit zu begleiten“, betont Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister anlässlich des Weltkindertages. In diesem Zusammenhang verweist sie auf den NÖ Familienpass und die neue Herbstausgabe der „Familienzeit“: „Qualitätsvoll verbrachte Zeit mit der Familie gibt den Kindern Sicherheit und stärkt ihre Resilienz. Mit dem NÖ Familienpass im Gepäck gibt es zahlreiche Ermäßigungen bei Ausflugszielen, Kulturbetrieben, in der Gastronomie und im Handel. Alle rund 200.000 Karteninhaberinnen und –inhaber erhalten zudem fünf Mal jährlich die ‚Familienzeit‘, das NÖ Familienmagazin für alle Generationen, kostenlos zugeschickt.“

Das Leben bedeutet Veränderung, wir entwickeln uns stetig weiter und lernen ein Leben lang. Die Herbstausgabe der „Familienzeit“ widmet sich diesmal dem Thema „Lernen“. Familien sind in ihren unterschiedlichen Lebensphasen mit verschiedensten Herausforderungen, Bedürfnissen und Gefühlen konfrontiert. Einiges davon wird in den bewährten Rubriken wie „Unser Familienthema“, „Expertentipp“, „Familienrat“ oder „Kinder haben Rechte“ aufgegriffen. Auch auf eine Sonderstrecke zu Schulen in Niederösterreich kann sich die Leserschaft freuen. All jene, die den NÖ Familienpass noch nicht besitzen, können ihn jederzeit kostenfrei online beantragen – und mit ihm ein Gratis-Abo der „Familienzeit“. „Wir laden neben den Eltern auch alle anderen Mitglieder der Familie und Bezugspersonen der Kinder, wie Tageseltern oder Freunde der Familie, ein, sich einen NÖ Familienpass zu sichern, um von den zahlreichen Vorteilen und Highlights zu profitieren“, so Teschl-Hofmeister.

Zum NÖ Familienpass und zur Online-Ausgabe der „Familienzeit“: noe.familienpass.at oder www.noe-familienland.at. Weitere Informationen: NÖ Familienland GmbH, Alexandra Neureiter, Telefon 02742/9005-13490, alexandra.neureiter@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung