NÖ Naturschutzpreis - Josef Schöffel Förderungspreise

Das Land Niederösterreich stiftet zehn Förderungspreise, die im Sinne des vorbildhaften Wirkens von Josef Schöffel im Rahmen einer Festveranstaltung im Herbst 2021 verliehen werden. 

Ausschreibung

Die Entwicklung, Aufwertung und Erhaltung von wertvollen Naturräumen in der Gemeinde basiert meist auf dem Zusammenwirken von EntscheidungsträgerInnen, engagierten BürgerInnen, GrundeigentümerInnen und BewirtschafterInnen. Eine Hilfestellung durch gemeindeeigene Strukturen und Dienstleistungen ist jedoch unabdingbar. Seien es Informationen über gemeindeeigene Medien, die Bereitstellung von Infrastruktur, wie z.B. Leistungen des Bauhofes, oder Gemeinderatsbeschlüsse zur Unterstützung von erforderlichen Maßnahmen. Für eine nachhaltige Sicherung von Naturräumen braucht es das Engagement und die Unterstützung der Gemeinden. 

Das Land Niederösterreich stiftet im Jahr 2021 daher zehn Josef Schöffel-Förderungspreise, die im Sinne des vorbildhaften Wirkens von Josef Schöffel an Gemeinden und an von Gemeinden getragene Initiativen verliehen werden, die durch hervorragende Leistungen zum Schutz der heimischen Natur oder zur Vertiefung des Verständnisses der Bevölkerung für die heimische Natur einschließlich deren Erholungswert beitragen. 

Diese Leistungen können sein:

  • wissenschaftliche, pädagogische, bildnerische oder publizistische Tätigkeiten
  • konkrete Naturschutz-Maßnahmen und/oder aktive Tätigkeiten in Gemeinden oder in gemeindeeigenen Initiativen

Teilnehmer eines Pflegeeinsatze
Pflegeeinsatz in Schönberg© Reinhard Kraus



Preise

Verliehen werden neun Preise zu je € 1.600,– und ein Sonderpreis zu € 2.500,--

Berechtigt sind Vorschläge oder Bewerbungen von Gemeinden oder von durch Gemeinden getragene Initiativen, die Leistungen im Sinne der Ausschreibung erbracht haben. Ausgenommen sind Bedienstete des Landes NÖ, die mit Agenden des Naturschutzes betraut sind und deren Angehörige. 

Sonderpreis „Gemeindeübergreifender Naturschutz“

Partnerschaftlich getragene Naturschutzaktivitäten sind besonders wirkungsvoll, weil sie auf breiter Unterstützung aufbauen und oftmals auch großräumiger umgesetzt werden können.

Für gemeindeübergreifende Naturschutzprojekte oder –initiativen, die gemeinsam mit anderen Gemeinden oder Partnern auf (klein)regionaler Ebene Wirkung entfalten, wird zusätzlich ein Sonderpreis von € 2.500,– verliehen.

 

Einreichunterlagen

Der Vorschlag oder die Bewerbung ist mit den nachstehenden Unterlagen bis spätestens 31. August 2021 an folgende Adresse zu senden:

Energie- und Umweltagentur NÖ
"Josef Schöffel – Förderungspreis"
Grenzgasse 10, 3109 St. Pölten
E-Mail: office@enu.at

  1. formloses Schreiben der vorschlagenden Stelle oder der Bewerberin/des Bewerbers zur Nennung beziehungsweise Teilnahme am Josef Schöffel – Förderungspreis
  2. ausführliche Darstellung der Leistungen (mindestens 2 A4-Seiten) und
  3. dazu Vorlage von Unterlagen zur Dokumentation der beschriebenen Leistungen (z.B. Werkverzeichnisse, Presseberichte, Fotomaterial und andere Informations- und Datenträger)

Es werden Leistungen bewertet, die seit der zweiten Jahreshälfte 2017 erbracht wurden.


Preisverleihung

Die Verleihung der Josef Schöffel – Förderungspreise findet im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung im Herbst 2021 statt.


Zur Person von Josef Schöffel

Josef Schöffel
Porträt Josef Schöffel© RU5

Josef Schöffel wurde in Böhmen geboren. Er absolvierte das Gymnasium in Budweis, diente in der Armee, studierte Geologie und arbeitete an der Geologischen Reichsanstalt in Wien. Mit seiner Übersiedlung nach Mödling widmete er sich einem neuen Betätigungsfeld als Publizist und Kritiker. 1873 wurde er in das Abgeordnetenhaus des Reichsrates und noch im selben Jahr zum Bürgermeister von Mödling gewählt. Durch seine Streitschriften und Reden hat er der Allgemeinheit vor Augen geführt, wie überaus wichtig die Walderhaltung zu Erholungszwecken für die Bevölkerung des Ballungsraumes ist.
Seinem unerschrockenen Eintreten und seiner drei Jahre lang (1870 bis 1873) geführten beispiellosen Kampagne ist es zu verdanken, dass der Wienerwald nicht abgeholzt und somit gerettet wurde. Nachdem er sich schon Jahre vorher aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen hatte, starb Josef Schöffel 1910 im Alter von 78 Jahren in Mödling.


Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Naturschutz - Josef Schöffel Förderungspreis

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz    
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220   
Letzte Änderung dieser Seite: 28.4.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung