19.08.2021 | 12:32

Weitere Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von der Gemeindealpe bis zum Stift Klosterneuburg

Morgen, Freitag, 20. August, geht es im Rahmen der „Niederösterreichischen Jazzwanderungen“ mit dem Michaela Rabitsch & Robert Pawlik Quartett von Mitterbach am Erlaufsee auf die Gemeindealpe; Beginn ist um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02742/360990-1000 und www.gemeindealpe.at.

Ebenfalls morgen, Freitag, 20. August, erzählt ein Kinderkonzert von Rosaraot & Himmelblau im Gasthof Kummer in Gresten Markt „Von beißenden Fledermäusen und andere Klarinetten-Geschichten“. Nähere Informationen unter 07487/2310-17 und www.gresten.gv.at/ferienspiel.

Unter dem Titel „Amstettner Höflichkeiten“ treten morgen, Freitag, 20. August, ab 18.30 Uhr in Gastgärten verschiedener Innenstadtlokale das Pussi’s Jazz X-tett, die Band on Stage, die Stereo Bullets, der Penthouse Club, Timeless Rock und Freudenberger Austropop auf. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen 07472/601-454, e-mail info@amstetten.at und www.amstetten.noe.gv.at.

Morgen, Freitag, 20. August, werden auch die diesjährigen Sommerkonzerte im Stift Melk fortgesetzt: Bei „Mozart und Samba“ spielen Gabriel Meloni und Ines Schüttengruber ab 19 Uhr im Kolomanisaal neben Wolfgang Amadeus Mozarts Sonate in D-Dur KV 448, einem selten gespielten Stück für vier Hände, auch Werke von Claude Debussy, Darius Milhaud und Peter Barcaba. Am Samstag, 21. August, erklingt dann ab 19 Uhr im Kolomanisaal „Eine süße Versuchung aus Wien“ mit Arien und Liedern von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Richard Strauss, dargebracht von Magdalena Hallste (Sopran) und Julia Tinhof (Klavier).

Am Sonntag, 22. August, umrahmen zunächst Ines Schüttengruber an der Orgel, Matthias Märzinger an der Posaune und Mario Amstätter an der Tuba mit „Tears for Pachelbel“ von Henry Eccles ab 9 Uhr die Messe in der Stiftskirche, ehe Albin Paulus ab 11 Uhr im Kolomanisaal mit Knochen- und Holunderpfeifen, Leiern und Gesang unter dem Titel „Unfassbar weit – vertraut nah“ prähistorische Klänge von der Stein-bis zur Eisenzeit zu Gehör bringt. „Song and Dance“ nennt sich ein Orgelkonzert von Martin Rabensteiner, der ab 20 Uhr in der Stiftskirche Musik von Johann Sebastian Bach, Anton Heiller, Felix Mendelsohn Bartholdy, Ad Wammes, Louis Vierne und Boris Blacher spielt.

Das vierte Sommer-Konzertwochenende startet am Freitag, 27. August, um 19 Uhr im Kolomanisaal mit „Variatio delectat“ von Agnes Glaßner, Gottfried Mandlburger und Stefan Peindl, die mit Oboe und Englischhorn Oboentrios aus Klassik und Moderne von Johann N. Wendt, Josef Triebensee, David Mandlburger u. a. zur Aufführung bringen. Am Samstag, 28. August, stellen sich mit Viola Stocker (Querflöte), Nicolas Zeller (Trompete) und Dominik Hager (Tuba), drei Landessiegern des „Prima la musica-Wettbewerbes“, ab 19 Uhr im Kolomanisaal „Junge Talente“ vor.

Zum Finale am Sonntag, 29. August, spielen zunächst ab 9 Uhr bei der Messe in der Stiftskirche Ines Schüttengruber sowie Jakob und Walter Loibl mit Orgel und Hörnern Werke von Georg Philipp Telemann u. a., im Anschluss gehen David Mandlburger und Laura Veniss ab 11 Uhr im Kolomanisaal mit Kompositionen von John Dowland, Franz Schubert, den Beatles sowie eigenen Arrangements der Frage „Dowland - der erste Singer-Songwriter?“ nach. Letzter Programmpunkt ist das „Finale festivo“ ab 20 Uhr in der Stiftskirche, wo Ines Schüttengruber sowie Jakob und Walter Loibl mit Orgel und Hörnern Werke von Georg P. Telemann, John Stanley, Wolfgang Amadeus Mozart, Gabriel Fauré u. a. spielen. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Auf Schloss Thalheim gibt die Militärmusik Niederösterreich morgen, Freitag, 20. August, ab 19 Uhr ein Benefizkonzert. Am Samstag, 21. August, folgt ab 11 Uhr ein Konzert von Zsofia Kiss und Constantin Talmaciu, die mit Harfe und Flöte Klassik als Meditationsmusik intonieren. Nähere Informationen und Karten unter 0664/6464303, e-mail karten@schlossthalheimclassic.at und www.schlossthalheimclassic.at.

Im Rahmen der „Sommerszene Mistelbach“ im Sportzentrum Mistelbach spielen morgen, Freitag, 20. August, bei freiem Eintritt Ron Glaser and The King‘s Men unter dem Motto „Elvis - Such a Night“ Rock’n’Roll. Am Samstag, 21. August, bestreiten dann Marlena Martinelli und Udo Wenders einen Schlager-Abend. Am Freitag, 27. August, spielt Focus bei einem Open-Air-Tanzabend Oldies, Schlager und Nummern aus den Charts. Am Samstag, 28. August, bringt zudem die Mugl Company Weinviertler Mundart zum Klingen. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02572/2515-5261, e-mail kultur@mistelbach.at und www.sommerszene.mistelbach.at.

Beim „Klapp:ing“ auf der Sommerbühne Weitra spielen morgen, Freitag, 20. August, Acoustic Avenue aus dem Waldviertel Acoustic Pop und am Samstag, 21. August, das Quartett Magdalena und Leo Wielander, Sigrid Machowetz und Max Faltin Wienerlieder; Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Am darauffolgende Wochenende steht dann der Jazz im Mittelpunkt: am Freitag, 27. August, mit dem Quartett Anninger aus Baden und am Samstag, 28. August, mit Quiddity of Jazz aus dem Waldviertel; Beginn ist wiederum um 19 Uhr. Am Freitag, 3. September, stehen zudem ab 18.30 Uhr Rock-Covers aus den 1960er-, -70er- und -80er-Jahren von Paper Plane aus Oberösterreich auf dem Programm, ehe D’Lainsitztaler Musikanten aus dem Waldviertel am Samstag, 4. September, ab 16 Uhr mit böhmischer Blasmusik einen Dämmerschoppen bestreiten. Eintritt: freie Spende. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Weitra unter 02856/5006-52, e-mail saskia.kaas@weitra.gv.at und www.weitra.gv.at bzw. www.werk-stadt-weitra.com.

Bei „Frei Tag/Nacht: BruckBrass“ morgen, Freitag, 20. August, hinter dem Schloss Neubruck in Scheibbs treten ab 18 Uhr die Stadtmusik Scheibbs, das Jugendjazz-Orchester Niederösterreich, TheMostCompany und Die Tschechen auf. Karten unter e-mail office@impulskultur.at; nähere Informationen unter 0699/16600661 und www.neubruck.at bzw. www.impulskultur.at.

Auf der „Summer Stage“ in Scheibbs wiederum spielt das Instrumentalisten-Kollektiv Kleztorsion am Samstag, 21. August, Klezmer-Musik und Sharona am Samstag, 28. August, Klassiker und Geheimtipps unplugged; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Kulturreferat der Stadtgemeinde Scheibbs unter 07482/42511-63 und e-mail kulturservice@scheibbs.gv.at.

In Hörmanns bieten Paul Skrepek, Johanna Orsini, Emily Stewart und Marie Orsini-Rosenberg im Rahmen von „Hin & weg“ am Samstag, 21. August, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 22. August, ab 18 Uhr mit „Chansons und kosmisches Geknalle“ eine Hommage an Konrad Bayer. Dazu kommt am Samstag, 21. August, ab 23.30 Uhr am Ufer des Herrensees in Litschau die innovative Performance „Wassa-Musik“ von Stelzhamma. Nähere Informationen und Karten unter 0720/407704 und www.hinundweg.jetzt.

Am Samstag, 21. August, spielt das Klavierduo Roland und Yuko Batik ab 19.30 Uhr am Hauptplatz von Traismauer anlässlich des 90. Geburtstags von Friedrich Gulda das Programm „Mozart & F. Gulda with Batik in between“. Nähere Informationen und Karten unter 02783/8555, e-mail tourismusinfo@schloss-traismauer.at und www.traismauer.at.

Am Samstag, 21. August, präsentiert auch Julian Weninger, begleitet von Lisi Steindl am Klavier, ab 19.30 Uhr im Rahmen des „SommerSalons Wartholz“ im Literatursalon Wartholz in Reichenau an der Rax unter dem Motto „Verrückt nach Liebe" die außergewöhnlichsten Liebeslieder aus der Pop- und Musiktheatergeschichte. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Reservierungen unter 02666/52289, e-mail literatursalon@schlosswartholz.at und www.schloss-wartholz.at/literatursalon/sommersalon-wartholz.

Ebenfalls am Samstag, 21. August, präsentieren Die Weana Bleamerln, Gertrude Reinthaler und Renate Kolfelner, gemeinsam mit Manfred Kraft, Stefan Platzer und Erwin Graf ab 18 Uhr bei der Seeschlachtwirtin in Langenzersdorf „Wienerisch am See“ mit Instrumentalwerken aus dem Wienerlied-Kulturgut zum Mitsingen. Nähere Informationen und Karten unter 0660/1919253 und e-mail seeschlacht1@gmx.at.

Am Samstag, 21. August, servieren Felix Deinhofer an der Orgel, Dominik Fischer und Marlene Hengstberger an der Violine sowie Daniel Fischer an der Viola ab 11 Uhr in der Töpperkapelle Neubruck „Musikalische Kostbarkeiten“. Am Samstag, 18. September, gibt es ab 11 Uhr einen weiteren Termin mit Franz Reithner (Orgel) und Sylvia Kummer (Gesang). Nähere Informationen bei der Eisenstraße Niederösterreich unter 07482/20440, e-mail presse@eisenstrasse.info und www.eisenstrasse.info.

Im Filmhof Weinviertel in Asparn an der Zaya steht am Samstag, 21. August, ab 18.30 Uhr „Die Lange Nacht der Songwirter“ mit Lemo, Chris Steger und dem Trio Herzog/Brunner/Hirsch auf dem Programm. Am Samstag, 18. September, spielen dann ab 19 Uhr Grenzenlos und Wear Sunday auf. Nähere Informationen und Karten beim Filmhof Weinviertel unter 0664/5066949, e-mail info@filmhof.at und www.filmhof.at.

Im Rahmen von „Straßenkunst und Musik in der Tullner Innenstadt“ gibt es Konzerte von Missis Sippi am Samstag, 21. August, ab 10.30 Uhr bzw. SaxoBen am Freitag, 3. September, ab 16 Uhr. Dazu kommen Auftritte von Ensembles der Musikschule Tulln an den Samstagen 28. August sowie 4. und 11. September jeweils ab 10.30 Uhr. Nähere Informationen unter 02272/690-134, e-mail verena.melzer@tulln.gv.at und www.tulln.at.

In der Villa Strecker in Baden wird am Sonntag, 22. August, ab 16 Uhr nochmals zu einem Sommerkonzert geladen, bei dem Solisten der Bühne Baden, der Volksoper Wien und des Gärtnerplatztheaters München wie Andreja Zidaric, Mathias Reinthaller, Claudia Goebl und Beppo Binder Heinrich Streckers Melodien von „Drunt’ in der Lobau" bis „Ja, ja der Wein ist gut" zu Gehör bringen. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Bei den „Pöggstaller Kulturtagen“ ist am Sonntag, 22. August, ab 18 Uhr im Arkadenhof von Schloss Pöggstall das Ensemble Amarcord zu hören. Am Samstag, 18. September, spannt dann „Like a Land of Dreams“ ab 19 Uhr in der Kirche St. Anna im Felde einen Bogen vom Renaissance-Komponisten Josquin Desprez über Peter Warlock und Samuel Barber bis zu Ivan Eröd; dazu liest Gerti Drassl Gedichte. Nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt Pöggstall unter 02758/2383, e-mail tickets@culturall.com und www.kulturtage-schlosspoeggstall.at.

Am Montag, 23. August, spielt im Rahmen von „Montagsjazz im Helenental“ im Gasthaus Hauswiese in Baden das Wild Cats Quintett auf. Am Montag, 30. August, folgt dann eine „Montagsjazz-Jam-Session“. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Eintritt: freie Spende. Tischreservierungen unter 0676/6091358 und 0650/6771122; nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-520 und e-mail kultur@baden.gv.at.

In der Sommerarena Baden steht am Donnerstag, 26. August, als dritte Sommerproduktion der Bühne Baden statt der szenischen Realisierung des Musicals „Neun“ erstmals ein von Ramesh Nair moderiertes und choreographiertes Konzert mit allen Musiknummern und Darstellern des Musicals unter dem Titel „Neun – In Concert“ auf dem Spielplan. Weitere Termine gibt es am Freitag, 27. August, und Mittwoch, 1. September; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02252/22522, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Im Schlosspark Laxenburg lässt eine „Klangwelle“ an zwölf Abenden von Donnerstag, 26. August, bis Sonntag, 12. September, die Besucher in eine faszinierende Welt voller Licht, Feuer, Wasser und dem Rhythmus bekannter Melodien der klassischen Musik sowie der Pop- und Rockgeschichte eintauchen. Showstart ist von Donnerstag bis Sonntag jeweils um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter e-mail reservierung@klangwelle-laxenburg.at und www.klangwelle-laxenburg.at.

Am Freitag, 27. August, präsentieren Beate Reiermann und Edith Lettner ab 19.30 Uhr im At the Park Hotel in Baden ihre „Travel Diaries“ mit Jazz und Worldmusic. Fortgesetzt werden die „Jazztage Baden“ am Samstag, 4. September, ab 19.30 Uhr im Autohaus Bierbaum mit dem Monika Stadler Duo. Danach wird in das Theater am Steg übersiedelt, wo am Donnerstag, 9. September, Lauren Henderson und das Walter Fischbacher Trio, am Freitag, 10. September, die Hammond Messengers, am Samstag, 11. September, The Garlands und das Marius Preda Quartett sowie am Donnerstag, 16. September, die Rudi Berger Group zu hören sind; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at; nähere Informationen beim Verein Pro Jazz Austria unter 0699/10311726 und www.projazz.at.

Am Freitag, 27. August, spielt auch der tschechische Pianist Lukáš Vondráček im Rahmen des „Klangraums Waidhofen an der Ybbs“ ab 19.30 Uhr im Kristallsaal des Rothschildschlosses in Waidhofen an der Ybbs sein Programm „Kreisleriana“ mit Musik von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann und Johannes Brahms. Das Finale am Sonntag, 26. September, nennt sich „Nur wer die Sehnsucht kennt“ und umfasst ab 16 Uhr im Kristallsaal des Rothschildschlosses einen Liederabend der Sopranistin Katharina Konradi, die, begleitet von Daniel Heide am Klavier, Kompositionen von Franz Schubert, Richard Strauss und Wolfgang Amadeus Mozart zu Gehör bringt. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511, e-mail post@waidhofen.at und www.klangraeume.at.

Auf Schloss Weitra gastiert am Freitag, 27. August, ab 19.30 Uhr „The Real ABBA Tribute“ mit Dany Reiter, Karin Janda, Andy Freund und Dave Moskin. Am Donnerstag, 16. September, macht dann das Kammermusikfestival „Allegro Vivo“ Station in Weitra und präsentiert ab 19 Uhr im Schloss „Piazzolla 100 – Weitra 700“. Die Academia Allegro Vivo unter der Leitung von Vahid Khadem-Missagh spielt dabei die „Serenata Notturna“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „Shalom?“ von Werner Pircher und „Die vier Jahreszeiten - Las Cuatro Estaciones Porteñas“ von Astor Piazzolla. Nähere Informationen unter 02856/5006-50 und e-mail info@weitra-tourismus.at; Karten unter www.eventjet.at bzw. www.allegro-vivo.at.

Am Samstag, 28. August, bringt das Radio-Symphonie Orchester Wien unter der Leitung von Michael Mautner ab 18 Uhr im Nitsch Museum in Mistelbach die „Weinviertel Sinfonie“ für Streichorchester von Hermann Nitsch zur Aufführung. Der Künstler, der tags darauf, am Sonntag, 29. August, seinen 83. Geburtstag feiert, wird selbst anwesend sein. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02572/20719, e-mail info@nitschmuseum.at und www.nitschmuseum.at.

Ebenfalls am Samstag, 28. August, macht die „Starmania 21“-Tour mit Vanessa Dulhofer, Tobias Hirsch, Anna Buchegger, Fred Owusu, David Mannhart, Allegra Tinnefeld, Julia Wastian, Teodora Spiric, Stefanie Mayer, Johannes Pietsch, Mert Cosmus, Laura Kozul und Philip Piller Station im VAZ St. Pölten. Beginn ist um 17 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02742/71400, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Auf der Donaubühne in Tulln gastiert am Samstag, 28. August, das Herbert Pixner Projekt aus Südtirol mit neuer und progressiver Volksmusik. Am Freitag, 3. September, präsentieren dann Andreas Schager, Günther Groissböck und Lidia Baich gemeinsam mit der Nibelungenphilharmonie Österreich unter Tobias Wögerer 145 Jahre nach der Uraufführung des „Rings des Nibelungen“ den Abend „Götterklang trifft Donaugold". Zum Abschluss der Gartenbaumesse Tulln gibt es dann noch am Samstag, 4. September, bei freiem Eintritt einen Auftritt der Solomons. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; Karten u. a. beim Ticketshop Gute Unterhaltung unter 02272/68909; nähere Informationen unter www.donaubuehne.at.

In der Eishalle Amstetten geht am Sonntag, 29. August, ab 16 Uhr das pandemiebedingt verschobene „Frühlingsfest des Schlagers“ über die Bühne. Gestaltet wird das Schlagerkonzert von Andy Borg, den Nockis, Melissa Naschenweng, den Schlagerpiloten und den Grubertalern. Nähere Informationen und Karten unter 07472/601-454, e-mail avb@amstetten.at und www.avb.amstetten.at.

Schließlich lädt Stift Klosterneuburg am Sonntag, 29. August, im Jungherrngarten vor der Sala terrena zum Familienkonzert „Wenn die Musik… tanzt“ mit Desislava Dobreva, Cristina Basili, Bozhana Pavlova, Yuliyla Lebedenko, Luca Pelanda, Tobias Meissl und Eugenia Radoslava. Am Sonntag, 5. September, folgt dann noch „Wenn die Musik… lacht“ ebenfalls mit Werken u. a. von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Robert Schumann, Franz Schubert und Astor Piazzolla. Beginn ist jeweils um 17.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-212, e-mail kultur@stift-klosterneuburg.at und www.stift-klosterneuburg.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung