13.12.2021 | 13:05

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen und mehr

Von „Die Weihnachtsgeschichte“ in Mödling bis „Seitenwechsel“ in St. Pölten

Am Mittwoch, 15. Dezember, feiert ab 18 Uhr in der Stadtgalerie Mödling die diesjährige Aufführungsserie des Musicals „Die Weihnachtsgeschichte" nach dem Roman von Charles Dickens in der Interpretation von teatro, des Vereins zur Förderung des Musiktheaters für junges Publikum, Premiere. Zu sehen ist die Produktion (Textbuch und Regie: Norbert Holoubek, Musik: Norberto Bertassi und Walter Lochmann, Choreographie: Rita Sereinig) weiters am 16., 18. und 22. Dezember jeweils ab 18 Uhr, am 19. Dezember ab 11 und 16 Uhr sowie am 23. Dezember ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0660/8234010, e-mail karten@diestadtgalerie.at und www.diestadtgalerie.at bzw. www.teatro.at.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk zeigt sich die Kompanie Freispiel am Mittwoch, 15. Dezember, ab 16 Uhr als „Bunter Haufen“ und präsentiert mit dem gleichnamigen Stück über menschliche Bedürfnisse, Auseinandersetzungen und Sehnsüchte Theater für Kinder ab sechs Jahren (Regie: Stephan Kreiss und Alina Ilonka Hagenschulte). Am Donnerstag, 16. Dezember, folgt ab 20 Uhr Omar Sarsam mit seinem Weihnachts-Kabarettprogramm „Oh du Andere“. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Am Mittwoch, 15. Dezember, nimmt auch das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten seinen Spielbetrieb wieder auf und zeigt als erstes „Werther!“ nach Johann Wolfgang Goethe mit Philipp Hochmair; Folgetermin: Donnerstag, 16. Dezember, ebenfalls ab 19.30 Uhr. Am Samstag, 18. Dezember, gibt es dann mit der Adventlesung „Der kleine Flohling - Weihnachten im Littelwald" von Sandra Grimm (ab 13 Uhr) und „Das kleinen Gespenst" von Otfried Preußler (ab 16 Uhr) Programm für die ganze Familie. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Am Freitag, 17. Dezember, steht im Stift Klosterneuburg „Ein Fest des Lachens“ auf dem Programm, wenn Heinz Marecek ab 19.30 Uhr in einer Benefizveranstaltung Loriot, Friedrich Torberg, Alfred Polgar u. a. zu Wort kommen lässt. Nähere Informationen und Karten beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-212, e-mail kultur@stift-klosterneuburg.at und www.stift-klosterneuburg.at.

Ebenfalls am Freitag, 17. Dezember, feiern in Niederösterreich gleich drei „Nussknacker“-Produktionen Premiere: Im Stadttheater der Bühne Baden ist dabei ab 19.30 Uhr die Ballet-féerie nach E.T.A. Hoffmann und Alexandre Dumas dem Älteren mit der Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky bzw. dem Libretto von Marius Petipa und Iwan Wsewoloschski zu sehen (Inszenierung und Choreographie: Anna Vita, musikalische Leitung: Franz Josef Breznik; Orchester und Ballett der Bühne Baden); Folgetermine gibt es am 30. Dezember ab 19.30 Uhr am 2. Jänner 2022 ab 15 Uhr. Zudem gastiert am Dienstag, 21., und Mittwoch, 22. Dezember, jeweils ab 19.30 Uhr das Landestheater Niederösterreich mit Rikki Henrys Inszenierung von William Shakespeares „Othello" an der Bühne Baden. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/22522, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Auch das Europaballett St. Pölten tanzt Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Ballett-Klassiker aus der Feder von E.T.A. Hoffmann, diesfalls aber nach der Inszenierung und Choreographie von Juri Grigorovitch; die Premiere am Freitag, 17. Dezember, im Theater des Balletts in St. Pölten beginnt um 17 Uhr. Folgetermine: 18. und 19. Dezember jeweils ab 16 Uhr, 22. und 23. Dezember jeweils ab 17 Uhr. Bereits zuvor startet das Theater des Balletts am Mittwoch, 15. Dezember, mit einer Weihnachtsshow von Alexander Goebel mit fröhlichen Texten aus eigener Feder, Weihnachtshits und traditionellen Klassikern in die Adventzeit; Beginn ist um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02742/230000, e-mail info@europaballett.at und www.europaballett.at.

Das Kinder- und Jugendtheater THEO (TheaterOrt für junges Publikum) wiederum bringt am Freitag, 17. Dezember, ab 16 Uhr im Kulturzentrum Perchtoldsdorf „Der Nussknacker“ als Familienmärchen von Gerald Maria Bauer zur Premiere. Das Stück nach der Novelle von E.T.A. Hoffmann wird musikalisch von Antonia Teibler und Raimund Trimmel begleitet, die dabei auf die Melodien aus Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Ballett ebenso zurückgreifen wie auf selbst Komponiertes (Regie: Birgit Oswald). Gespielt wird die Produktion für ein Publikum ab fünf Jahren in Folge am 18., 19., 22., 23., 25., 26. und 31.Dezember sowie 1., 2., 6., 7., 8., 9., 15. und 16. Jänner 2022 jeweils ab 16 Uhr bzw. am 24. Dezember ab 11 und 14 Uhr. Karten beim InfoCenter Perchtoldsdorf unter 01/86683-400, e-mail info@perchtoldsdorf.at und www.perchtoldsdorf.at/ticketstheo; nähere Informationen unter www.theaterort.at.

Schließlich lädt die Bühne im Hof in St. Pölten am Sonntag, 19. Dezember, ab 19.30 Uhr zum „Seitenwechsel“: Das Schweizer Komikerduo Ohne Rolf (Christof Wolfisberg und Jonas Anderhub) nehmen sich dabei ein Blatt vor den Mund, lassen das Publikum selbst lesen und präsentieren so auf rund 1.000 Plakaten sprachspielerischen Ideenreichtum. Nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung