21.02.2022 | 11:24

Theater, Kabarett, Lesungen und mehr

Von „Plötzlich Shakespeare“ bis „Ein bisschen Hass muss sein“

„Plötzlich Shakespeare“ nennt sich ein Abend mit Adele Neuhauser und Christian Dolezal am Mittwoch, 23. Februar, im Cinema Paradiso Baden und am Donnerstag, 24. Februar, im Cinema Paradiso St. Pölten: Die beiden Schauspieler lesen dabei jeweils ab 20 Uhr, musikalisch begleitet von Susanne Hehenberger an der Violine und Peter Wesenauer am Klavier, aus dem gleichnamigen Roman von David Safier. In Baden folgt am Donnerstag, 24. Februar, ab 19.30 Uhr ein „Tagebuch Slam“ mit Diana Köhle, bei dem mutige Teilnehmer aus ihren Original-Tagebüchern lesen, in St. Pölten am Dienstag, 1. März, eine Aufführung der Jumpers [Re]Loaded, die am Faschingsdienstag ab 20 Uhr nach dem Motto „Sie wünschen - wir spielen!“ Improtheater auf die Bühne bringen. Nähere Informationen und Karten für Baden unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden bzw. für St. Pölten unter 02742/21400 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Am Donnerstag, 24. Februar, präsentiert Marika Reichhold alias Frau Franzi ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden ihr Programm „Frau Franzi und da Beethoven - da wiggal van ruamogga". Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 24. Februar, liest Michael Staribacher ab 19 Uhr im Stadtsaal Mistelbach aus seinem neuesten Buch „Weinviertler Weisheiten“, in dem er mehr als 300 Redewendungen und Sprüche aus der Region gesammelt hat. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen und Anmeldungen bei der Volkshochschule Mistelbach unter 02572/5200, e-mail info@vhs-mistelbach.at und www.vhs-mistelbach.at.

Nach zwei erfolgreichen „Bloody Crown“-Festival-Spielzeiten baut das Ensemble Wortwiege sein Theater in den Kasematten von Wiener Neustadt aus und eröffnet die „Wortwiege Kasematten“ am Donnerstag, 24. Februar, mit „Herr Grillparzer fasst sich ein Herz und fährt mit einem Donaudampfer ans Schwarze Meer“ von Erwin Riess; Beginn ist um 19.30 Uhr. Das Kammerspiel zum 150. Todestag von Franz Grillparzer steht danach am 25. Februar sowie 10. März jeweils ab 19.30 Uhr bzw. am 27. Februar sowie 12. und 13. März jeweils ab 15 Uhr auf dem Spielplan (Einrichtung: Jérôme Junod). Zudem ist am Sonntag, 27. Februar, ab 11.30 Uhr Erwin Riess mit „Szenerien einer Reise“ beim „Salon Royal“ zu Gast. In diesem Rahmen ist außerdem Anna Maria Krassniggs und Christian Mairs Kurzfilm „Die Großmutter“ nach Marie von Ebner-Eschenbach mit Erni Mangold in der Hauptrolle zu sehen. Karten unter 02622/373-311 bzw. -933; nähere Informationen unter 0664/9215059, e-mail willkommen@wortwiege.at und www.wortwiege.at.

Am Freitag, 25. Februar, gastiert der Kabarettist Andreas Ferner mit seinem Programm „Chill amal, Fessor!“ im VAZ St. Pölten; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/71400, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Schließlich bietet auch die Bühne im Hof in St. Pölten am Freitag, 25. Februar, Kabarett, wenn der Influencer und Entertainer Michael Buchinger ab 19.30 Uhr mit „Ein bisschen Hass muss sein“ sein zweites Bühnenprogramm präsentiert. Nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Alle Veranstaltungen gemäß aktueller Covid-19-Regeln und derzeitigem Stand.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung