07.03.2022 | 13:51

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Sonderklasse“ in Himberg bis „Szenen weiblichen Lebens“ in Wiener Neustadt

Am Mittwoch, 9. März, zeigt Omar Sarsam im Volkshaus Himberg seine „Sonderklasse"; der gleichnamige Kabarettabend beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0664/1208120, e-mail tickets@martinsevents.at und www.martinsevents.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 9. März, stellt das dritte Kamingespräch der Reihe „100 Jahre Niederösterreich“ der Volkskultur Niederösterreich im Haus der Regionen in Krems/Stein die zahlreichen Naturschätze des Landes in den Mittelpunkt: Ab 18 Uhr diskutieren dabei Nina Schönemann, Wildbiologin im Wildnisgebiet Dürrenstein, und Carl Manzano, Biologe und langjähriger Direktor des Nationalparks Donau-Auen, über „Naturschätze – verwenden und bewahren“. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen unter 02732/85015, e-mail office@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at.

Am Donnerstag, 10. März, ist ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden die Verwechslungskomödie „Meine rosarote Hochzeit“ von Gerard Bitton und Michel Munz, uraufgeführt als „Le gai marriage“ im Théâtre des Nouveautés Paris, in einer Produktion der Neuen Bühne Wien zu sehen (Regie: Marcus Strahl). Am Freitag, 11, März, folgt ab 18.30 Uhr bei freiem Eintritt das Pre-Opening der 57. NÖ Landesbuchausstellung, die von Freitag, 18., bis Sonntag, 27. März, im Theater am Steg stattfinden wird. Der aus Baden stammende Geologe und Schriftsteller Peter Steiner präsentiert dabei seinen neuen Roman „Das blaue Krokodil“. Nähere Informationen bzw. Karten beim Ticketservice Beethovenhaus unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Am Freitag, 11. März, öffnet auf Schloss Wolkersdorf wieder der „Literatursalon“ seine Pforten. Diesmal stellt Doris Knecht ab 19 Uhr ihren neuen Roman „Die Nachricht" vor, der von Frauen handelt, deren Souveränität stets aufs Neue infrage gestellt wird. Nähere Informationen beim „forumschlosswolkersdorf“ unter 0699/81305489, e-mail info@forumwolkersdorf.net und www.forumwolkersdorf.net.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, stehen am Freitag, 11. März, ab 19.30 Uhr mit „Der Gast frisst die Knödeln net“ zum mittlerweile 60. Mal Geschichten und Anekdoten rund um das Hotel Eder auf dem Spielplan. Am Samstag, 12. März, folgt ab 18 Uhr eine Zusatzvorstellung der Jugendtheaterwerkstatt mit „Joschi Jedermann in der Hölle“ von Christine Polacek-Eisner, die auch Regie führt. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/52955, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Im Cinema Paradiso St. Pölten bringt die Schauspielerin Anita Zieher am Freitag, 11. März, ab 18 Uhr das Solotheaterstück „Sternenfrauen“ über die Errungenschaften von Frauen für die Erkundung des Weltalls auf die Bühne (Regie: Sandra Schüddekopf). Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/21400 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf feiert am Freitag, 11. März, ab 19.30 Uhr „Reset – Alles auf Anfang“ von Michael Niavarani und Roman Frankl, eine Komödie über das Schicksal eines von Gedächtnisverlust gezeichneten Geschäftsmannes, in einer Produktion der Bühne Weinviertel Premiere. Folgetermine: 18., 19., 25. und 26. März jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 13., 20. und 27. März jeweils ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at bzw. www.buehne-weinviertel.at.

Am Samstag, 12. März, geht „Paaradox. Schatzi, geht’s noch?“, die paartherapeutische Erfolgsproduktion von Gabriele Kuhn und Michael Hufnagl, ab 19.30 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten in die nächste Runde. Nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Ebenfalls am Samstag, 12. März, gelangt ab 19.30 Uhr im Stadttheater Mödling „The Effect – Nebenwirkungen“ von Lucy Prebble zur österreichischen Erstaufführung (Inszenierung: Bruno Max). Gezeigt wird das am National Theatre in London uraufgeführte Stück über zwei junge Menschen, die sich beim Medikamententest im Rahmen einer klinischen Studie kennenlernen, weiters von 17. bis 19., am 22. und von 24. bis 26. März jeweils ab 19.30 Uhr sowie am 20. März ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/42999, e-mail tzf@gmx.net, www.stadttheatermoedling.at und www.theaterzumfuerchten.at.

Schließlich lädt die „Wortwiege Kasematten“ in Wiener Neustadt am Sonntag, 13. März, ab 11.30 Uhr noch einmal zu einem „Salon Royal“, diesmal geht es mit der Literaturwissenschafterin Daniela Strigl um „Szenarien weiblichen Lebens“. In diesem Rahmen ist auch nochmals Anna Maria Krassniggs und Christian Mairs Kurzfilm „Die Großmutter“ nach Marie von Ebner-Eschenbach mit Erni Mangold in der Hauptrolle zu sehen. Karten unter 02622/373-311 bzw. -933; nähere Informationen unter 0664/9215059, e-mail willkommen@wortwiege.at und www.wortwiege.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung