16.08.2021 | 12:25

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Waldgang“ in St. Pölten bis „Mußestunde der Kaisertochter“ in Klosterneuburg

Am Mittwoch, 18. August, wird ab 18.30 Uhr im Barockgarten des Stadtmuseums St. Pölten die 84. Ausgabe der Literaturzeitschrift „etcetera“ mit dem Titel „Waldgang" präsentiert. Es lesen Julian Schutting und Daniel Krcal, dazu stimmt Andreas Adam Wander- und andere Lieder an. Die Waldfotos im Heft stammen von Gerhard Hallstatt, dessen Ausstellung im Foyer des Stadtmuseums zeitgleich eröffnet wird. Nähere Informationen bei der Literarischen Gesellschaft St. Pölten unter 02742/42210, e-mail info@litges.at und www.litges.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 18. August, lädt der „Kultursommer Wiener Neustadt“ am Johannes-von-Nepomuk-Platz in Wiener Neustadt zum „Club Poesie“. Auf der Kasematten-Terrasse „Das Tscherte“ im Stadtpark gibt es am Mittwoch, 25. August, eine „Open Lecture“ und am Donnerstag, 26. August, „Der Liebe linke Hand“ mit dem Lemour-Physical Theater. Am Mittwoch, 1. September, bestreiten zudem Reinhold Stipsits und Josef Schultner am FH-City-Campus eine Haiku-Lesung. Beginn ist jeweils um 19 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Magistrat Wiener Neustadt unter 02622/373-310, e-mail thomas.iwanschitz@wiener-neustadt.at und www.kultursommer-wn.at.

Beim „Kultur.Sommer.Semmering“ im Südbahnhotel am Semmering führt Erika Pluhar am Donnerstag, 19. August, ab 16.30 Uhr ein Künstlergespräch mit Intendant Florian Krumpöck. Am Freitag, 20. August, bringen zunächst Sandra Cervik und Herbert Föttinger, begleitet vom Concilium musicum Wien, ab 15.30 Uhr Arthur Schnitzlers „Reigen“ auf die Bühne, ehe sich ab 19.30 Uhr Friedrich von Thun, begleitet von Florian Krumpöck am Klavier, Stefan Zweigs Memoiren „Die Welt von gestern“ widmet. Am Samstag, 21. August, gibt es dazu ab 15.30 Uhr einen weiteren Termin. Am Sonntag, 22. August, liest Caroline Peters ab 11 Uhr aus Sibylle Luigs Komödie „Gärtnerin aus Langeweile“, gefolgt von „An die Muse! Liebesbriefe und ihre Vertonungen“ ab 15.30 Uhr mit Petra Morzé und Elisabeth Plank an der Harfe. Am Donnerstag, 26. August, steht ab 19.30 Uhr Joseph Roths „Die Legende vom heiligen Trinker“ mit Erwin Steinhauer und Philippine Duchateau am Klavier auf dem Programm. Am Freitag, 27., und Samstag, 28. August, folgt jeweils ab 15.30 Uhr „Loriot & die Welt der Musik“ mit Joseph Lorenz, Daniel Keberle sowie Cécile Restier am Klavier. „Eine Birne namens Beimpold“ nennt Ulrike Beimpold ihre „Anekdoten einer Burgpflanze“, die sie am Freitag, 3. September, ab 15.30 Uhr zum Besten gibt. Am Samstag, 4. September, begeben sich Andrea Jonasson und Roland Koch ab 19.30 Uhr auf die Spur von Leo Tolstois „Anna Karenina“. Am Sonntag, 5. September, bringen dann noch Regina Fritsch und Michael Dangl ab 11 Uhr in „Liebes Leben“ Liebesliteratur von William Shakespeare bis Konfuzius zu Gehör. Nähere Informationen und Karten unter 02664/20025, e-mail tourismus@semmering.gv.at und www.kultursommer-semmering.at.

Am Freitag, 20. August, beschließt Senta Berger mit Texten von Alfred Polgar unter dem Titel „Sie und Er oder die Himmelsmacht” den diesjährigen „Schwimmenden Salon" im Thermalbad Bad Vöslau. Beginn ist um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02252/762660, e-mail schwimmender.salon@voeslauer.at und www.thermalbad-voeslau.at.

Beim „Purkersdorfer Kultursommer“ präsentiert David Scheid am Freitag, 20. August, ab 19.30 Uhr in der Bühne Purkersdorf sein Turntable-Kabarettprogramm „Entschuldigung, haben Sie auch 1 fetteren Beat?“. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02231/63601 und www.purkersdorf.at.

Am Samstag, 21. August, ist Miguel Herz-Kestranek mit „Meschugge & Co“, Szenen, Skizzen, Gedichten und Couplettexten von Armin Berg, Heinrich Eisenbach, Anton Kuh, Fritz Löhner Beda, Hugo Wiener, Fritz Grünbaum u. a., im Schlosstheater Weitra zu Gast. Im historischen Rathaussaal von Weitra wiederum präsentiert Guggi Hofbauer bei ihrem Kabarettabend „PLANlos“ am Freitag, 17. September, Geschichten aus dem Alltag. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen unter 02856/5006-50 und e-mail info@weitra-tourismus.at; Karten unter www.eventjet.at.

Am Samstag, 21. August, bringen zehn Jugendliche, Kinder und erwachsene Profis ab 14.30 Uhr in der Europa Halle Mödling das für Kinder ab drei Jahren konzipierte Musical „Bambi" nach Felix Salten zur Welturaufführung (Buch und Regie: Peter Faerber, Musik: Norberto Bertassi). Zu sehen ist die zweite Sommerproduktion der Theatergruppe teatro weiters am 22., 27. und 28. August jeweils ab 14.30 Uhr bzw. am 29. August ab 11 Uhr. Karten unter 01/96096-111 und 0660/8234010 bzw. e-mail tickets@teatro.at und teatro@diestadtgalerie.at; nähere Informationen unter www.teatro.at.

Als Protest gegen strukturelle, physische und psychische Gewalt an Frauen bringt die Tänzerin und Choreografin Aiko Kazuko Kurosaki am Samstag, 21., und Sonntag, 22. August, jeweils von 10 bis 18 Uhr auf dem Museumsplatz in Krems die performative künstlerische Intervention „RED Silence“ zur Aufführung. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/908010, e-mail office@kunstmeile.at und www.kunsthalle.at.

Am Sonntag, 22. August, gastiert Alex Kristan ab 19 Uhr mit seinem Kabarettprogramm „Lebhaft" auf der Donaubühne in Tulln. Am Samstag, 11. September, kommen dann ab 20 Uhr Die Hektiker noch einmal für „40 Jahre - Gibt's Fragen?" zusammen. Karten u. a. beim Ticketshop Gute Unterhaltung unter 02272/68909; nähere Informationen unter www.donaubuehne.at.

Am Mittwoch, 25. August, präsentiert die Literaturedition Niederösterreich ab 19 Uhr im Sparkassensaal in Zwettl die Neuerscheinung „L+L Bild und Wort" mit gesammelten Werken von Lotto Ingrisch und Linde Waber. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02822/503-126 und e-mail j.bauer@zwettl.gv.at bzw. www.literaturedition-noe.at.

Am Mittwoch, 25., Donnerstag, 26., und Freitag, 27. August, zeigen The Clairvoyants Thommy Ten und Amélie van Tass, Weltmeister der Mentalmagie, jeweils ab 19.30 Uhr im VAZ St. Pölten ihre neue Show „Zweifach zauberhaft!“. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/71400, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Am Donnerstag, 26. August, feiert ab 19 Uhr auf Schloss Artstetten Jura Soyfers komödiantisches Spiel „Der Lechner Edi schaut ins Paradies“ unter der Regie von Peter Pausz Premiere. Folgetermine: 28. August sowie 2., 4., 9., 11., 16., 18., 23. und 25. September jeweils ab 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 07413/8006-15, e-mail office@schloss-artstetten.at und www.schloss-artstetten.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 26. August, feiert ab 16.30 Uhr im Kinder-und Jugendtheater THEO, dem TheaterOrt für junges Publikum Perchtoldsdorf, das Stück „Die kleine Hexe“ nach dem Buch von Otfried Preußler in einer Bühnenfassung von John von Büffel Premiere (Regie: Birgit Oswald, Musik: Monika Kuttner). Open-Air-Vorstellungen gibt es bis 26. September bei Schönwetter jeweils Donnerstag bis Sonntag ab 16.30 Uhr. Karten unter 01/86683-400, e-mail info@perchtoldsdorf.at und www.perchtoldsdorf.at/ticketstheo; nähere Informationen unter www.theaterort.at.

In der Reihe „MiMiS Sonntag“ geht am Samstag, 28. August, (sic!) in der Sommerszene Mistelbach „Asperls Wörterspiel“ des MÖP-Figurentheaters als Open-Air-Kasperltheater für die ganze Familie über die Bühne; der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 5. September, folgt im Stadtsaal Mistelbach „Manege frei! Der Hundeflohzirkus“ von Cordula Nosseks Dachtheater. Beginn ist jeweils um 15 Uhr; nähere Informationen bzw. Karten unter 02572/2515-4300, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und www.puppentheatertage.at.

Im Rahmen der Reihe „Kultur beim Winzer“ geht am Sonntag, 29. August, ab 15 Uhr im Weingut Zöchmann in Roseldorf der finale Poetry Slam um den „Winzerslam 2021“ samt Weinbegeleitung über die Bühne. Nähere Informationen und Karten unter e-mail office@zoechmann.at und www.keltenwein.at.

Schließlich findet am Sonntag, 29. August, ab 16 Uhr im Stift Klosterneuburg erstmals eine Inszenierung statt, die Türen zu besonderen Schauplätzen im Stift öffnet und diese bespielt: Melanie Thiemers „Mußestunde der Kaisertochter“ lässt dabei durch die Augen der Agnes von Waiblingen, der Frau des Markgrafen Leopold III., blicken und führt durch die unterschiedlichen Epochen der Zeitgeschichte. Weitere Termine gibt es an den Sonntagen 12. und 19. September sowie 10. Oktober jeweils ab 16 Uhr. Nähere Informationen unter 02243/411-182 und e-mail presse@stift-klosterneuburg.at; Karten unter www.stift-klosterneuburg.at/event/mussestunde.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung