15.04.2022 | 09:34

Startschuss für das „IZ Landmark“ – das neue 12 Millionen-Hotelprojekt im IZ NÖ-Süd

LR Danninger: Mit der Grundsteinlegung wird der nächste Meilenstein in der erfolgreichen Geschichte von Österreichs größtem Wirtschaftspark gesetzt

Der ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd hat die Dimensionen einer Kleinstadt: 280 Hektar Fläche, 378 angesiedelte Betriebe, mehr als 11.300 Menschen haben hier ihren Arbeitsplatz und finden auch die entsprechende Infrastruktur vor – von Nahversorgern und Gastronomie bis zum Kindergarten. Allerdings gibt es bisher nur ein Hotel im IZ NÖ-Süd. Das wird sich jetzt jedoch ändern, denn kürzlich fand im Beisein von Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und Herbert Pinzolits, Geschäftsführer der Projektgesellschaft, die Grundsteinlegung für das „IZ Landmark“, das neue Business-Hotel im IZ NÖ-Süd, statt.

Das neue Hotel wird auf dem ehemaligen Kika-Areal direkt an der Haupteinfahrt im ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd auf einer Grundfläche von mehr als 4.000 m² entstehen und mit seiner beeindruckenden Architektur das Wirtschaftspark-Entree prägen. „Mit der heutigen Grundsteinlegung wird der nächste Meilenstein in der erfolgreichen Geschichte von Österreichs größtem Wirtschaftspark gesetzt. Das ‚IZ Landmark‘ wird aber nicht nur für den Wirtschaftspark, sondern für die gesamte Region ein wichtiger Impulsgeber werden und den Wirtschaftstourismus in einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Europas zusätzlich befeuern. Ich wünsche den ausführenden Gewerken alles Gute und eine unfallfreie Bauphase“, so Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger. Errichter des Gebäudes ist die Wiener Mamma Group mit ihrer Tochtergesellschaft IZ Landmark Wiener Neudorf GmbH & Co KG. Das architektonische Konzept stammt von Architekturbüro Zechner & Zechner ZT GmbH aus Wien. Herbert Pinzolits, Geschäftsführer der IZ Landmark Wiener Neudorf GmbH: „An diesem besonderen Standort entsteht auf fünf Geschossen ein sehr markantes Hotel mit 104 Zimmern. Dafür haben wir mit der französischen Gruppe B&B Hotels ein Betreibervertrag bis 2043 abgeschlossen. Im Erdgeschoß wird ein Foodcourt nicht nur den Hotelgästen, sondern auch den Beschäftigten und Besuchern des IZ NÖ-süd ein vielfältiges gastronomisches Angebot bieten. Das Ganze wird im Frühjahr 2023 fertiggestellt und in Betrieb gehen.“ In einer Tiefgarage werden 51 Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Investitionskosten für das IZ Landmark belaufen sich auf rund 12 Millionen Euro. „Die gesamte Architektur ist außergewöhnlich, modern und einladend – das neue Hotel wird das Tor zum IZ NÖ-Süd und ein Symbol des Wirtschaftsparks. Gleichzeitig schaffen wir für die hier angesiedelten Betriebe ein neues, wichtiges Angebot und können so die infrastrukturellen Rahmenbedingungen weiter optimieren und die Attraktivität des IZ NÖ-Süd noch ein Stück weit steigern“, freut sich ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Weitere Informationen: Wirtschaftsagentur ecoplus, Markus Steinmaßl, Telefon 02742/9000 196 19, E-Mail m.steinmassl@ecoplus.at, bzw. Büro Landesrat Jochen Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung