14.02.2022 | 09:49

Rat der Europäischen Union stellt mehr als 100 Praktikumsplätze zur Verfügung

LR Eichtinger: Großartige Chance, Arbeitsabläufe einer europäischen Institution kennenzulernen

"Europäisches Jahr der Jugend": Landesrat Martin Eichtinger mit Maria Haidn
"Europäisches Jahr der Jugend": Landesrat Martin Eichtinger mit Maria Haidn© NLK FilzwieserDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Der Rat der Europäischen Union bietet die Möglichkeit, sich für diverse Praktika beim Generalsekretariat des Rates zu bewerben. Eine Bewerbung ist von 15. Februar bis 15. März 2022 möglich. Europa-Landesrat Martin Eichtinger appelliert: „Das ist eine einmalige Chance, praktische Erfahrungen in einer Institution der Europäischen Union zu sammeln und Einblicke in Arbeitsabläufe des Rates zu bekommen. Wir alle haben zurecht hohe Ansprüche an unser Europa – durch diese Praktika wird eine aktive Mitgestaltung möglich.“

100 Plätze für bezahlte Praktika, etwa 20 Plätze für unbezahlte Pflichtpraktika und bis zu 6 Plätze für bezahlte Praktika für Menschen mit Behinderung werden jährlich ausgeschrieben. Ein Praktikum beim Generalsekretariat des Rates eröffnet nicht nur Einblicke in die Abläufe und die Politik der EU-Institutionen, sondern auch die Gelegenheit, an der täglichen Arbeit des Rates mitzuwirken sowie die Möglichkeit, in einem multikulturellen, mehrsprachigen und multiethnischen Umfeld Erfahrungen zu sammeln. „Gerade von jungen Menschen wissen wir, dass sie großen Willen und großes Engagement haben, sich aktiv in europäische und damit auch globale Entscheidungsprozesse einzubinden. Das Europäische Jahr der Jugend soll diese Motivation junger Menschen noch verstärken“, so Eichtinger.

Die tägliche Arbeit wird unter anderem das Aufsetzen von Protokollen, die Teilnahme an Sitzungen, diverse Recherchetätigkeiten sowie das Verfassen von Berichten umfassen. Die Praktika dauern jeweils fünf Monate, wobei zwei verschiedene Zeiträume zur Auswahl stehen: Der erste Zeitraum reicht vom 1. Februar bis zum 30. Juni, der zweite Zeitraum vom 1. September bis 31. Januar.

Die Praktika beim Generalsekretariat werden für Bürgerinnen und Bürger der EU angeboten. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sehr gute Kenntnisse in mindestens zwei EU-Amtssprachen besitzen. Da ein großer Teil der internen Kommunikation im Generalsekretariat des Rates auf Englisch und Französisch stattfindet, sind gute Kenntnisse des Englischen oder Französischen (Niveau *C nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen) unerlässlich. Hochschulabschlüsse in den Bereichen Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft, internationale Beziehungen, europäische Studien und Wirtschaftswissenschaften sind von Vorteil. Es werden aber auch Praktika an Personen mit Abschlüssen in anderen Bereichen wie zum Beispiel Informatik, Naturwissenschaften und Design vergeben.

Mehr Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.consilium.europa.eu/de/general-secretariat/jobs/traineeships/. Das Praktikumsbüro ist unter der E-Mail traineeships@consilium.europa.eu und der Telefonnummer +32 228 13 677 erreichbar.

Weitere Informationen: Mag. Stefan Kaiser, Pressesprecher Landesrat Martin Eichtinger, Telefon 02742/9005-13443, E-Mail stefan.kaiser@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image