TOPMELDUNG
02.09.2021 | 09:56

Niederösterreichs „Ausg’steckt is`! in Alpbach am Berg“ im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach

LH Mikl-Leitner: Bietet die Möglichkeit, wichtige Zukunftsthemen auf internationaler Ebene zu diskutieren

Im Bild von links nach rechts: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Bundesminister Martin Kocher, Karl-Theodor zu Guttenberg, Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bundesministerin Elisabeth Köstinger, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf
Im Bild von links nach rechts: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Bundesminister Martin Kocher, Karl-Theodor zu Guttenberg, Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bundesministerin Elisabeth Köstinger, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf © NLK Burchhart Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Auch heuer präsentierte sich Niederösterreich beim Europäischen Forum Alpbach als innovativer Wirtschaftsstandort durch seine Wirtschaftsagentur ecoplus und als herausragende Genussregion durch die Initiative „So schmeckt Niederösterreich“. Bereits zum dritten Mal übernahm Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Rolle der Gastgeberin und lud gemeinsam mit ihren Regierungskollegen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger unter dem Motto „Ausg’steckt is´! in Alpbach am Berg“ zu einem traditionellen niederösterreichischen Heurigen inmitten der Tiroler Berge.

„Das Europäische Forum Alpbach bietet die Möglichkeit, aus dem Tagesgeschäft herauszutreten und wichtige Zukunftsthemen in einzigartiger Atmosphäre auf internationaler Ebene zu diskutieren. Das ist gerade vor dem Hintergrund der Pandemie und in Hinblick auf die großen globalen Herausforderungen besonders wichtig. Gleichzeitig ist es aber auch eine einzigartige Gelegenheit, unser Bundesland mit seinen wirtschaftlichen aber auch mit seinen kulinarischen Stärken präsentieren zu können“, so die Landeshauptfrau.

Blau-gelbe Spezialität in Kombination mit niederösterreichischer Gemütlichkeit und Lebenskultur standen auch im Zentrum des Niederösterreich-Abends 2021. „Einmal mehr ist es uns gelungen, ein Stück traditioneller niederösterreichischer Gastlichkeit nach Tirol zu bringen. Es freut uns sehr, dass auch heuer so viele Gäste der Einladung gefolgt sind“, sind sich LH-Stellvertreter Pernkopf und Wirtschaftslandesrat Danninger einig.

Unter den zahlreichen hochkarätigen Besucherinnen und Besuchern waren unter anderem als Vertreter der Bundesregierung die Bundesministerinnen Karoline Edtstadler und Elisabeth Köstinger, Bundesminister Martin Kocher, EU-Kommissar Margaritis Schinas und die EU-Kommissarin a.D. Viviane Reding, der irische Minister Thomas Byrne, LH-Stellvertreter Josef Geisler aus Tirol sowie der ehemalige deutsche Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

Nähere Informationen: Büro LR Danninger, Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Markus Steinmaßl, Telefon 02742/9000 196 19, E-Mail m.steinmassl@ecoplus.at; www.ecoplus.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image