18.11.2021 | 11:23

Neue Ausstellungen und aktuelle Vermittlungsprogramme

Von einer „Langen Nacht der Edelsteine“ bis „Border Less“

Heute, Donnerstag, 18. November, lädt die Amethyst Welt Maissau zu einer „Langen Nacht der Edelsteine“, bei der von 17 bis 22 Uhr Vorträge, Führungen durch den weltweit einzigartigen Amethyst-Schaustollen und das Edelsteinhaus inklusive Achat-Sonderausstellung, ein Schauschleifen, eine spezielle Schatzsuche in der wetterfesten Goldwaschanlage, das Basteln von Windlichtern, ein Open House in den Ausstellungshäusern sowie ein Late Night Shopping im Amethyst-Shop auf dem Programm stehen. Nähere Informationen unter 02958/84840-0, e-mail office@amethystwelt.at und www.amethystwelt.at.

Mit einem Open House anstatt der ursprünglich geplanten Vernissage wird in der Kunsthalle Krems morgen, Freitag, 19. November, ab 17 Uhr die Ausstellung „Andreas Werner. Galaktal“ eröffnet. Der 1984 in der DDR geborene Künstler präsentiert dabei düstere Landschaften, die sich an der romantischen Stimmung des 19. Jahrhunderts orientieren. Gleichzeitig lässt er Elemente aus Kulissen von Science-Fiction-Filmen wie „Blade Runner“, „Metropolis“ oder „Dune“ einfließen, sodass futuristisch-utopische Werke entstehen, die der Phantasie freien Lauf lassen. Am darauffolgenden Eröffnungstag, Samstag, 20. November, ist der Eintritt von 10 bis 17 Uhr frei. Ausstellungsdauer: bis 3. April 2022; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr (ab März bis 18 Uhr). Nähere Informationen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/908010, e-mail office@kunsthalle.at und www.kunsthalle.at.

Ebenfalls für Samstag, 20. November, hat das Museum Niederösterreich in Kooperation mit dem Landestheater Niederösterreich unter dem Motto „Die beste aller Welten“ eine Führung, eine Lesung von Schauspielerin Bettina Kerl und Dramaturgin Julia Engelmayer mit Texten u. a. von Helen Macdonald und Franz Kafka sowie ein Gespräch mit Experten zur aktuellen Ausstellung „Wildnis Stadt" im Haus für Natur angekündigt. Beginn ist um 16 Uhr; nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/908090-998, e-mail anmeldung@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

In seinem Atelier in Zistersdorf lädt Franz Rauscher ab Samstag, 20. November, unter dem Motto „Weinviertler Spezialitäten“ zu seiner diesjährigen Atelierausstellung. Ausstellungsdauer: bis 28. November; Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Atelier Franz Rauscher unter 02532/8356 und 0660/5357492, e-mail atelier.rauscher@netway.at und www.atelier-rauscher.at.

Zum Saisonfinale veranstaltet das MAMUZ Schloss Asparn an der Zaya noch einmal ein Erlebniswochenende, bei dem Interessierte am Samstag, 20., und Sonntag, 21. November, jeweils von 10 bis 17 Uhr Wissenswertes über die „Tiere aus der Urgeschichte“ erfahren. Dabei wird gezeigt, welche Rolle verschiedene Tiere in der Ernährung, Religion und als Begleiter des Menschen spielten, lernen die Besucher, wie die Jäger- und Sammlerkulturen durch Fährtenlesen ihre Beute aufspürten und können sich Kinder beim Töpfern von Tierfiguren kreativ betätigen. Zudem laden beide MAMUZ-Standorte am letzten Saisonwochenende zu einer „Better Together Aktion“ mit einem kostenlosen zweiten Ticket. Nähere Informationen unter 02577/84180, e-mail info@mamuz.at und www.mamuz.at.

Schließlich hat die Galerie „blaugelbe“ in Zwettl für Samstag, 20. November, die Eröffnung der Ausstellung „Border Less“ von Leo Zogmayer angekündigt; Beginn ist um 19 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 12. Dezember; Öffnungszeiten: Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter 02822/54806, e-mail info@blaugelbezwettl.com und www.blaugelbezwettl.com.

Alle Veranstaltungen gemäß aktueller Cocid-19-Regeln und derzeitigem Stand.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung