04.11.2021 | 10:46

Mit dem Rad EU-Leuchtturmprojekte entdecken

LR Eichtinger: Zwölf EU-Projekte in Wiener Neustadt und Umgebung einmal anders kennenlernen

Die Informationskampagne „Europa in meiner Region“ lädt ein, ausgewählte EU-Projekte in Niederösterreich zu entdecken. „Diese Kampagne ist eine gelungene Initiative, bürgernahes Europa in Niederösterreich zu schaffen und in der Region zu verankern“, so EU-Landesrat Martin Eichtinger und weiter: „Es wurden etwa 6.000 Projekte mit EU-Geldern unterstützt und Gesamtinvestitionen von 3,9 Milliarden Euro ausgelöst. Mit Regionalförderprogrammen konnten in Niederösterreich seit 1995 insgesamt 15.000 neue Arbeitsplätze geschaffen und 47.000 Arbeitsplätze abgesichert werden.“

Die Verwaltungsbehörden der EU-Förderprogramme und ProgrammvertreterInnen der neun Bundesländer haben Vorzeigeprojekte vor den Vorhang geholt und laden österreichweit dazu ein, über 100 EU-geförderte Projekte und Initiativen auf insgesamt neun verschiedenen Rad- und Spazierrouten kennenzulernen.

Niederösterreichs Rad- und Wanderkarte beinhaltet zwölf Leuchtturmprojekte in Wiener Neustadt und seiner Umgebung. Von Forschung, Bildung und Digitalisierung bis zu Energieeinsparung und Naturerhalten reicht die Bandbreite der vorgestellten Projekte. Neben historischen Gassen in Wiener Neustadt warten auch die weltweit zweitgrößte Sammlung von Zinnfiguren südlich von Wiener Neustadt oder eine Bierbrauerei in Lichtenwörth sowie grenzüberschreitende Projekte aus dem Bildungs- oder Gesundheitsbereich entdeckt und kennengelernt zu werden.

Eines dieser Projekte ist das ‚Creative Pre-Incubator Programm‘, das professionelle Unterstützung und Beratung innovativer Geschäftsideen bietet und mittlerweile an allen Fachhochschulen Niederösterreichs angeboten wird. Interessierte erhalten Coachings von den Projektmitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft bzw. der Startup Szene. Ziel des Creative Pre-Incubator Programms ist es, für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine fundierte Entscheidungsgrundlage für ihre berufliche Zukunft zu schaffen. Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Die Europäische Union finanziert eine Vielzahl an Projekten in Österreich. Bei dem Projekt ABZ*Bildungsberatung, Partnerin im Netzwerk „Bildungsberatung in Niederösterreich“, wird Frauen und Wiedereinsteigerinnen im Industrieviertel eine Bildungs- und Berufsberatung kostenlos und niederschwellig angeboten. Das Projekt wurde aus EU-Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Seit dem EU-Beitritt 1995 wurden über 11 Milliarden Euro an Regional- und Agrarförderungen in Niederösterreich investiert.

Bürgermeister Klaus Schneeberger der Stadtgemeinde Wiener Neustadt: „Unsere Region profitierte besonders als Grenzregion durch EU-Regionalförderung. Viele Projekte würde es ohne Unterstützung von EU-Fördermittel im Industrieviertel nicht geben. Diese Kampagne ‚Europa in meiner Region‘ gibt Europa in Niederösterreich ein Gesicht.“

Christine Schneider, Geschäftsführerin NÖ.Regional: „Wir, die EU-Service-Agentur des Landes Niederösterreich, informieren Bürgermeisterinnen und Bürgermeister mit Informationen zu EU-Fördercalls und Details zur Einreichung. Kampagnen wie ‚Europa in meiner Region‘ sind für die Akzeptanz der EU in der Bevölkerung Gold wert.“

Weitere Informationen und Download der Wanderkarte: https://www.europa-in-meiner-region.at/2021/niederoesterreich

Rückfragehinweis: Büro LR Eichtinger, Mag. Stefan Kaiser, Telefon 02742/9005-13443, E-Mail: stefan.kaiser@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung