29.10.2021 | 11:14

Metalltechnik Benda: Handwerkstradition seit 55 Jahren

LR Danninger zu Besuch bei „Vorzeigebetrieb“

Gegründet wurde Benda Metalltechnik im Jänner 1966 in Wr. Neustadt durch Josef und Gertrude Benda als Einzelunternehmen mit vier Mitarbeitern. Mittlerweile ist das Unternehmen 2018 an seinen jetzigen Standort Schnotzendorfergasse 5 in Wr. Neustadt übersiedelt, wo im Zuge des Neubaus die Produktions-, Büro- und Lagerflächen deutlich vergrößert und zeitgemäßer gestaltet wurden. Dort fertigt Benda Zäune, Tore, Überdachungen, Stahl- und Sonderkonstruktionen, etc. aus Aluminium, Stahl und Nirosta für Gewerbe- sowie Privatkunden.

Bei einem Besuch konnte sich Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger von dem erfolgreichen Unternehmen ein Bild machen. „Nachhaltige und erfolgreiche Handwerksunternehmen wie Metalltechnik Benda sind Vorzeigebetriebe in Niederösterreich“, erklärt Danninger. „Um die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Betriebe weiter zu steigern, unterstützt das Land Niederösterreich kleine und mittlere Betriebe seit heuer auch mit nachrangigen Darlehen. Damit haben die Unternehmen die Möglichkeit, ihre Kapitalbasis zu stärken“, so der Landesrat weiter.

Mathias Benda führt den Betrieb seit der Umgründung 2018 gemeinsam mit Vater Manfred Benda in dritter Generation. Seit der Übersiedelung vor zwei Jahren auf den größeren Standort konnten Effekte wie die Vereinfachung von Prozessabläufen durch optimale Maschinenaufstellung sowie der Einsatz eines Hallenkranes erzielt werden. Auch größere Aufträge können nun angenommen und dadurch auch mehr Mitarbeiter – sowohl im Büro als auch im Produktionsbereich – beschäftigt werden. Derzeit arbeiten bei dem Unternehmen in Wiener Neustadt 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Wir haben uns die Entscheidung des Neubaus nicht leichtgemacht, allerdings war diese im Sinne eines zukunftsträchtigen Fortbestehens der Firma notwendig und wie die letzten drei Jahre gezeigt haben auch absolut richtig. Auch die Höhe der Investitionssumme war immer ein nicht unwesentliches Kriterium bei der Entscheidungsfindung, da eine solche Investition einen wirtschaftlichen Erfolg über die kommenden Jahre voraussetzt“, betont Benda Metalltechnik Geschäftsführer Mathias Benda. „Mit der Zusammenarbeit der Wiener Neustädter Sparkasse und der NÖBEG wurden Partner gewonnen, mit der dieser Schritt guten Gewissens umgesetzt werden konnte. Eine langjährige, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern, Kunden, mit unseren Lieferanten als auch mit unseren Mitarbeitern bildet den Grundstein unseres wirtschaftlichen Erfolges.“

Die NÖ Bürgschaften und Beteiligungen GmbH unterstützt die niederösterreichischen Unternehmer mit dem NÖ Beteiligungsmodell langfristig bei wichtigen Zukunftsvorhaben. „Der finanzielle Spielraum ist die Grundlage für Investitionen und damit ein zentraler Schlüssel für neues Wachstum. Daher unterstützten wir Benda Metalltechnik bei der Errichtung des neuen Büro- und Produktionsstandortes mit einer stillen Beteiligung“, betont NÖBEG-Geschäftsführer Stefan Chalupa.

Weitere Informationen: tecnet equity, Beatrice Weisgram, Telefon 0676/830 86310, E-Mail weisgram@tecnet.at, bzw. Büro Landesrat Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung