08.12.2021 | 09:09

Landesrat Eichtinger übergibt Schlüssel für 117 Wohneinheiten

"Mieter beziehen neue Wohnmöglichkeiten in Kottingbrunn, Hollabrunn, Ober-Grafendorf und Bergern"

Landesrat für Wohnbau Martin Eichtinger übergab in Kottingbrunn, Hollabrunn, Ober-Grafendorf und Bergern insgesamt 107 Wohnungen und zehn Reihenhäuser. "Mit der blau-gelben Wohnbaustrategie verfolgen wir ein klares Ziel: Wohnen muss für unsere Landsleute leistbar bleiben. Der gemeinnützige Wohnbau in Niederösterreich ist ein starker Konjunkturmotor. Dadurch schaffen wir 30.000 Arbeitsplätze jährlich und lösen ein Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro im ganzen Land aus. In Zeiten wie diesen ist es wichtig, Arbeitsplätze in den Regionen zu sichern", erklärt dazu Landesrat Eichtinger.

In der Bahnstraße 1A und 1B in Kottingbrunn entstanden 38 geförderte Mietwohnungen mit Kaufoption. Davon wurden 17 Wohneinheiten mit dem Fördermodell Junges Wohnen unterstützt, mit dem das Land Niederösterreich junge Leute in den Fokus rückt und speziell Wohnungen für deren Bedürfnisse baut. Die Wohnhausanlage der Gemeinnützigen Bau- und Wohnungsgenossenschaft für Mödling ist in massiver Bauweise errichtet worden und enthält einen Personenlift, einen Kinderwagen- und Fahrradabstellraum sowie einen Kinderspielplatz. Zusätzlich befinden sich Einlagerungsräume im Kellergeschoß. Der Bau ist mit einer Luftwärmepumpe und Photovoltaikanlage ausgestattet. In den Wohnungen befindet sich eine kontrollierte Wohnraumlüftung und Fußbodenheizung.

36 geförderte Wohneinheiten mit Kaufoption entstanden am Mühlenring 49 in Hollabrunn. Die Wohnhausanlage der WETgruppe besteht aus zwei Bauteilen. Jede Einheit bietet eine Freifläche in Form von Terrasse, Loggia, Balkon oder Eigengarten. Ebenso ist jeder Wohneinheit ein PKW Stellplatz in der Garage zugeordnet. Es gibt einen Müllraum, einen Fahrradabstellplatz und ein Personenaufzug in beiden Stiegen, der die Etagen vom Keller bis zum Dachgeschoß verbindet. Behagliches Raumklima in den Wohnungen schaffen die Niedrigenergiebauweise, Heizung und Warmwasser mittels Fernwärme.

In der Wohnhausanlage der Siedlungsgenossenschaft Pielachtal befinden sich 33 geförderte Mietwohnungen mit Kaufoption und drei Ordinationen mitten im Ortszentrum von Ober-Grafendorf, Hauptstraße 2-6. Jeder Wohneinheit ist ein PKW-Stellplatz in der Tiefgarage und ein Lagerabteil zugeordnet. Der versperrbare Fahrrad- und Kinderwagenabstellraum befindet sich in der Nähe des Eingangsbereiches der Wohnhausanlage. Durch die ausgezeichnete Lage ist man in die vorhandene Infrastruktur bestens eingebunden.

Insgesamt zehn Reihenhäuser in Miete mit Kaufoption entstanden in Unterbergern 73. Die Bauzeit der Wohnhausanlage der GEDESAG betrug rund zwei Jahre. Jedes der Häuser hat zusätzlich eine Terrasse und einen Eigengarten. Pro Reihenhaus stehen zwei Stellplätze zur Verfügung.

Nähere Informationen: Büro LR Eichtinger, Mag. Stefan Kaiser, Telefon 02742/9005-13443, E-Mail: stefan.kaiser@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung