01.11.2020 | 09:20

Land NÖ erhöht Förderung für das Freiwillige Soziale Jahr

LR Teschl-Hofmeister: Projekte der Freiwilligkeit und des Ehrenamtes sind besonders in herausfordernden Zeiten von hoher Wichtigkeit

Von links nach rechts: Geschäftsführer-Stellvertreterin Elisabeth Marcus, Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Geschäftsführer Harald Fartacek und Vorsitzende Veronika Prüller-Jagenteufel
Von links nach rechts: Geschäftsführer-Stellvertreterin Elisabeth Marcus, Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Geschäftsführer Harald Fartacek und Vorsitzende Veronika Prüller-Jagenteufel© NLK FilzwieserDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im Jahr 2020 hat das Land Niederösterreich die Förderung für das Projekt „Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)“ des Vereins zur Förderung freiwilliger sozialer Dienste erhöht. Das Projekt richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren, welche einen zehn- bzw. elfmonatigen Freiwilligeneinsatz in einer Sozialeinrichtung absolvieren können. „Seit Inkrafttreten des Freiwilligengesetzes 2012 hat sich die Teilnehmerinnen- und Teilnehmerzahl mehr als verdoppelt. So leisteten in Niederösterreich im vergangenen Jahr mehr als 150 junge Menschen in 125 Einsatzstellen ein freiwilliges soziales Jahr“, erklärt Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

„Wie wertvoll Projekte wie das FSJ und die Freiwilligkeit bzw. das Ehrenamt generell sind, erkennt man besonders in schwierigen oder herausfordernden Zeiten – etwa während der Corona-Krise", so die Landesrätin. „Viele Freiwillige haben ihre Tätigkeiten verlängert und tragen damit unglaublich viel zur Bewältigung dieser schwierigen Wochen bei“, so Teschl-Hofmeister weiter. Auch die Erzählungen ehemaliger Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ihrer Betreuerinnen und Betreuer machen deutlich, welch hohen Stellenwert das Freiwillige Soziale Jahr im Sozialbereich hat. „Immer wieder beeindruckend die jugendliche, unbeschwerte Herangehensweise – und damit meine ich keinesfalls verantwortungslos! Da, wo wir gleich große Probleme wittern, setzt sich unsere Freiwillige zum Bewohner, lächelt, redet, lacht, bietet z.B. Nägel lackieren an und schon ist die Welt wieder in Ordnung. Sie ist eine Bereicherung für unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Sie ist da, nimmt sie wie sie sind, sie nimmt sich Zeit zum Reden und kann sogar gemeinsam schweigen. Und natürlich unterstützt sie uns und die Bewohnerinnen und Bewohner bei Alltagsaufgaben, wie Wäsche und Kochen“, so Barbara D., Leitung FSJ Einsatzstelle, Mödling.

Das Freiwillige Soziale Jahr gibt jungen Menschen die Möglichkeit, unterschiedlichste Berufe im Sozialbereich kennen zu lernen und zu entdecken. Diese Zeit ist auch eine Zeit der Orientierung: Was will ich für meine Zukunft? Welcher Beruf ermöglicht es mir, viel zu geben und gleichzeitig viel zurück zu bekommen? Kann ich mir einen Sozialberuf vorstellen? All diese Fragen können im Freiwilligen Sozialen Jahr gestellt und geklärt werden und darüber hinaus kann man als junger Mensch bereits viel an jene weitergeben, die Unterstützung brauchen.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image