07.11.2021 | 13:30

LH Mikl-Leitner zum Thema Haushaltsbefragung zur Landesstrategie 2030

„Für die neue Landesstrategie brauchen wir die Ideen, Anregungen und Visionen unserer Landsleute“

Original nicht mehr verfügbar
© NLK Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Audio anfordern

Wovon leben wir morgen? Wie leben wir morgen? Worauf achten wir morgen? Wer wollen wir morgen sein? Wie organisieren wir uns morgen? Das sind die fünf zentralen Fragestellungen, die im Zuge der Erarbeitung der neuen Landesstrategie Niederösterreich 2030 bearbeitet werden. Der Startschuss dafür erfolgte im vergangenen Juni und im Herbst 2022 will man die Ergebnisse präsentieren. Nun wurde mit der Haushaltsbefragung zur neuen Landesstrategie begonnen, erklärte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Sonntag in der Radiosendung „Niederösterreich im Gespräch“.

„Unser Motto lautet: ‚Mein Land denkt an morgen‘. Und unter diesem Motto steht der gesamte Prozess zur neuen Landesstrategie. Ein Prozess, der wahrlich einzigartig ist in Österreich und der vor allem auch so gestaltet ist, wie wir das in Niederösterreich für gut, wichtig und richtig erachten. Nämlich im Miteinander aller Parteien, die in der Landesregierung vertreten sind. Auf Basis wissenschaftlicher Grundlagen und unter Einbindung nationaler und internationaler Experten. Und selbstverständlich unter Einbindung aller Landsleute“, sagte die Landeshauptfrau.

Das Ziel sei klar: Gemeinsam mit den niederösterreichischen Landsleuten wolle man jene Zukunftsfelder definieren, die den Menschen im Land wichtig sind. Mikl-Leitner dazu: „Da geht es um Bereiche wie Wirtschaft und Arbeit, Umwelt und Klima, Kinder und Jugend, leistbares Wohnen und Digitalisierung und noch viele weitere Themen. Gemeinsam mit den Landsleuten wollen wir einen Plan für die Weiterentwicklung Niederösterreichs erarbeiten. Und dazu haben wir über 800.000 Fragebögen versandt.“ Man könne auch online unter www.meinlanddenktanmorgen.at an der Haushaltsbefragung teilnehmen. Die Möglichkeit dazu besteht noch bis Ende November.

Wissenschaftler Peter Filzmaier, der die Haushaltsbefragung unlängst mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, LH-Stellvertreter Franz Schnabl und Landesrat Gottfried Waldhäusl präsentierte, sagte: „Die Teilnahme funktioniert denkbar unkompliziert. Alle Haushalte erhalten einen Fragebogen zugesandt. Neben geschlossenen Fragen zu den Themen wie Arbeitsplätze, Bildung, Digitalisierung, Wirtschaft oder Umwelt gibt es auch eine offene Frage, wo jeder Bürger zusätzlich frei die Möglichkeit hat, zu ergänzen, was ihm für die Zukunft des Landes besonders wichtig ist.“

Die Landeshauptfrau unterstrich: „Die Befragung unserer Bürgerinnen und Bürger ist das Herzstück der gesamten Landesstrategie. Denn eine Landesstrategie ohne die Meinungen und Ideen der Landsleute, das wäre wie ein Gulasch ohne Saft, um hier einen bekannten Vergleich herzunehmen. Ich möchte daher alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher einladen: beteiligen Sie sich an unserer Haushaltsbefragung – egal ob auf dem Postweg oder online. Denn für unsere neue Landesstrategie brauchen wir Ihre Ideen, Anregungen und Visionen für Niederösterreich.“

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_audio