30.03.2022 | 12:33

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Die Stimme der Stimmlosen“ bis „Schmankerl aus’m Plastiksackerl“

Unter dem Titel „Die Stimme der Stimmlosen“ präsentieren Christian Bakanic‘s Trio Infernal und Paula Barembuem heute, Mittwoch, 30. März, ab 20 Uhr im Seidl-Keller in Bruck an der Leitha ein musikalisches Porträt der argentinischen Sängerin Mercedes Sosa. Nähere Informationen und Karten unter 02162/65768 und e-mail freiraum@schule.at.

Morgen, Donnerstag, 31. März, bringen SarahBernhardt und das duo noroc! ab 20 Uhr im BRUNO in Brunn am Gebirge mehrstimmige Dialekt-Chansons mit Ukulele und Harfe zu Gehör. Nähere Informationen und Karten unter 0664/3912605 und www.bruno.at.

Ebenfalls morgen, Donnerstag, 31. März, singt Angelika Kirchschlager, begleitet von Robert Lehrbaumer am Klavier, zum Auftakt der Reihe „Klassik in Sollenau“ ab 19.30 Uhr im Leopold Grünzweig Zentrum in Sollenau u. a. Lieder von Franz Schubert und Johannes Brahms. Nähere Informationen und Karten unter 02628/47285-0 und www.sollenau.noe.gv.at.

Morgen, Donnerstag, 31. März, stellt auch Mira Lu Kovacs ab 20 Uhr im Cinema Paradiso Baden u. a. Songs aus ihrem neuen Album „What Else Can Break“ vor. Nähere Informationen und Karten unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Im VAZ St. Pölten gastiert morgen, Donnerstag, 31. März, Andy Lee Lang, der ab 19.30 Uhr gemeinsam mit dem 17-köpfigen Max Hagler Orchester unter dem Motto „Thank you Frank Sinatra, Merci Udo Jürgens" die beiden Entertainer hochleben lässt. Nähere Informationen und Karten unter 02742/71400, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

„Sax First, Talk Later" heißt es morgen, Donnerstag, 31. März, ab 20.30 Uhr in der „babü” in Wolkersdorf, wo der Saxophonist Tom Müller Vintage Rhythm and Blues spielt. Nähere Informationen und Karten unter 02245/4304, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Das Festival „Imago Dei“ im Klangraum Krems Minoritenkirche setzt sein Programm am Freitag, 1. April, ab 18 Uhr mit „Die Geige als Schutzschild“ fort: Das Messages Quartet, Doron Rabinovici und Cornelius Obonya widmen sich dabei dem polnischen Komponisten Simon Laks, der als Leiter des Lagerorchesters in Auschwitz den Holocaust überlebte. Am Samstag, 2. April, beleuchten Salah Ammo und sein Ensemble ab 18 Uhr gemeinsam mit den Literaturschaffenden Hamed Abboud, Luna Al-Mousli, Omar Khir Alanam und Jad Turjman in „Syria alive“ die kulturelle Vielfalt Syriens. Mit „Gold!“ von Leonard Evers und Flora Verbrugge präsentiert „Imago Dei“ am Sonntag, 3. April, erstmals eine selbst produzierte Kinderoper. Die an das Märchen „Der Fischer und seine Frau“ der Gebrüder Grimm angelehnte Geschichte in einer Inszenierung von Angelika Messner ist ab 15 Uhr zu sehen. Nähere Informationen und Karten bei der Ticketline 02732/908033, per e-mail tickets@noe-festival.at und www.klangraum.at.

Mit „Einmal Wien – Berlin und retour“ steht am Freitag, 1. April, ab 19.30 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden eine humoristische Reise mit von Johannes Terne und René Rumpold dargebrachten Histörchen, Melodien und Geschichten auf dem Spielplan. Am Samstag, 2. April, geben dann die Wiener Comedian Harmonists gemeinsam mit dem Pianisten Richard Reiter ab 19.30 Uhr im Stadttheater ein Konzert mit Melodien von „Veronika, der Lenz ist da“ bis zu Cole Porter und von „Ali Baba“ bis zu Giacomo Puccini. Am Sonntag, 3. April, besuchen zudem Gernot Kranner und Walter Lochmann mit ihren sprechenden Tieren ab 11 und 14 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer „Die Bremer Stadtmusikanten“. Nähere Informationen und Karten unter 02252/22522, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Im Casino Baden wiederum spielt das aus mehr als 60 Musikern bestehende Symphonische Bezirksblasorchester Baden – Mödling - Wiener Neustadt am Freitag, 1. April, ab 19.30 Uhr unter dem Motto „Movie and more“ auf. Ein weiteres Konzert gibt es am Samstag, 2. April, ab 19 Uhr im Stadtsaal Traiskirchen; Eintritt: freie Spende. Nähere Informationen und Karten für Baden unter 02252/44496-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at; nähere Informationen für Traiskirchen unter 02252/508521-10 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Mit einem Festkonzert der Stadtgemeinde Baden für Opfer des Krieges in der Ukraine steht am Samstag, 2. April, im Casino Baden ein weiteres Konzert auf dem Programm: Ab 19.30 Uhr erklingen dabei Werke von Johannes Brahms, Fritz Kreisler, Johann Sebastian Bach u. a.; nähere Informationen und Karten unter 02252/44496-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at.

Ebenfalls am Samstag, 2. April, bringt die Orchesterakademie der Wiener Philharmoniker ab 19 Uhr im Kolomanisaal von Stift Melk Joseph Haydns Konzert für Trompete und Orchester in Es-Dur Hob. Vlle:1, die Sonata für Horn, Trompete und Posaune FP 33a von Francis Poulenc, Anton Reichas Bläserquintett in Es-Dur op. 88, die Grotesque musicale „Till Eulenspiegel“ von Richard Strauss und Franz Schuberts Klavierquintett Nr. 6 A-Dur op. post. 114, D 667, das „Forellenquintett“, zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Im Kino im Kesselhaus am Campus Krems begibt sich die Indie-Pop-Singer/Songwriterin OSKA am Samstag, 2. April, ab 20.30 Uhr im Zuge ihrer „Hallucinating Tour“ auf eine musikalische Spurensuche von Joan Baez, Regina Spektor und Jack Johnson über Kate Nash und Sara Bareilles bis hin zu irischer Folkmusik. Nähere Informationen und Karten unter 02732/908000, e-mail tickets@kinoimkesselhaus.at und www.kinoimkesselhaus.at.

Mit Rechten, Ängsten, Wünschen, Träumen und den kleinen Momenten menschlichen Glücks setzt sich das Ensemble LAGOM in seinem Programm „Gesegnet und verdammt“ am Samstag, 2. April, ab 19 Uhr im VAZ Augustineum in Breitenfurt auseinander. Nähere Informationen und Karten unter 0664/4105768 und www.breitenfurterkulturgemeinschaft.at.

Am Samstag, 2. April, vereinen auch Eldis La Rosa und seine Colores ab 19.30 Uhr im Musikheim Guntramsdorf in „Tiptoe walking“ Jazz, Klassik und Weltmusik. Nähere Informationen und Karten unter 02236/53501 und www.guntramsdorf.at.

Im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf laden die vier Musiker der Quetschworkfamily aus dem Mostviertel am Samstag, 2. April, ab 19.30 Uhr in ihr „Kopfkino“. Nähere Informationen und Karten unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Im Rahmen seiner „Zeiten & Zeichen“-Tour gastiert Hubert von Goisern mit Musik zwischen karibischen Sounds, Polka, Wienerliedern, Elektronik und Rap am Samstag, 2., und Sonntag, 3. April, im Festspielhaus St. Pölten. Am Montag, 4. April, bringt dann das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Yutaka Sado Carl Maria von Webers Konzert für Klarinette und Orchester Nr. 1 f-moll op. 73 und Anton Bruckners Symphonie Nr. 3 d-moll in der Fassung von 1889 zur Aufführung; Solistin ist Sabine Meyer an der Klarinette. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02742/908080-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In den Kasematten von Wiener Neustadt unterlegt die 60-köpfige Blasmusik Katzelsdorf am Samstag, 2. April, ab 18 Uhr Maurizio Zaccaros Verfilmung des Romans „Die Jungen von der Paulstraße“ von Ferenc Molnár mit der Musik von Otto M. Schwarz. Am Dienstag, 5. April, folgt ab 19.30 Uhr ein Konzert der Wiener Neustädter Instrumentalisten, die sich gemeinsam mit dem Solisten Edward Zienkowski Ludwig van Beethoven widmen. Auf dem Programm stehen dabei u. a. Auszüge aus der Balletmusik „Die Geschöpfe des Prometheus“, eine Auswahl aus den „Mödlinger Tänzen“ und die Symphonie Nr. 1. Nähere Informationen unter 02622/373-311 bzw. -933, e-mail office@kasematten-wn.at und www.kasematten-wn.at; Karten unter www.webshop-wn.at.

Als Abschluss des Workshops „Die Jahreszeiten von Joseph Haydn“ für Solisten, Chor und Orchester wird am Sonntag, 3. April, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche Mautern Joseph Haydns Oratorium „Die Jahreszeiten“ als Benefizkonzert für den Verein Future4Children aufgeführt. Nähere Informationen unter 01/4097720 und www.erlebnis-musik.at.

Schließlich manövrieren sich Reinhard Reiskopf und Josef Romstorfer am Dienstag, 5. April, ab 19.30 Uhr im Schlosskeller Staatz in ihrem Programm „Schmankerl aus'm Plastiksackerl“ durch Hits und Raritäten des Austropop, Mundartgedichte und humorvolle Geschichten. Nähere Informationen und Karten unter 0664/5566398, e-mail kulturzentrum@staatz.at und www.staatz.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung