17.06.2021 | 14:38

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Summer is coming“ in Baden bis „Wien für Anfänger“ in Schwechat

Heute, Donnerstag, 17. Juni, spielt das Austrian Jazz-Harp Project unter dem Motto „Summer is coming“ ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden Swing, Walzer im Bluesformat, Balladen und Latinrhythmen. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail willkommen@beethovenhaus-baden.at.

Ebenfalls heute, Donnerstag, 17. Juni, spielen die Tenorsaxophonistin Swantje Lampert und ihr Bandprojekt SWANtje unter dem Titel „Now!“ im Kellertheater Wilheringhof in Klosterneuburg auf. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Club Epicur unter 0664/7823252 und www.cafe-epicur.com.

Morgen, Freitag, 18. Juni, gestalten Marianne Mendt, Ina Regen, 5/8erl in Ehr'n, Marina & The Kats, Larissa Höfler, Xaver Elias Schutti, Ines Reiger, Thomas Kugi und die MM Big Band ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten die Gala „Keep on Swinging“ des 15. „MM Jazz-Festivals“. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/908080-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Morgen, Freitag, 18. Juni, bestreiten auch The Stockings und The Tastemakers beim „Kultur Festival“ im Filmhof Weinviertel in Asparn an der Zaya die „Rocknight Asparn“. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Filmhof Weinviertel unter 0664/5066949, e-mail info@filmhof.at und www.filmhof.at.

In Scheibbs eröffnet Voice & Guitar Superior mit Beatrice Buchebner, Peter Benovic, Sigi Meier und Peter Schlöglhofer morgen, Freitag, 18. Juni, die diesjährige „Summer Stage“; das Konzert unter dem Motto „Still alive“ beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Kulturreferat der Stadtgemeinde Scheibbs unter 07482/42511-63 und e-mail kulturservice@scheibbs.gv.at.

Im Zentrum Der Dorfplatz in St. Andrä-Wördern stellen die Musiker von Trombone Attraction morgen, Freitag, 18. Juni, ab 19.30 Uhr ihr neues Bühnenprogramm „Ode an die Frechheit“ vor. Nähere Informationen und Karten unter 0699/15566887 und www.dorfplatz-staw.net.

Im Urhof20 in Grünbach am Schneeberg lassen die Band Black Market Tune und die Solotänzerin Leonie Humitsch morgen, Freitag, 18. Juni, ab 19 Uhr in einer Bühnenperformance zeitgenössischen Tanz auf moderne Folkmusik treffen. Nähere Informationen und Karten unter 0699/12009917, www.urhof20.at und www.ntry.at.

Die Möglichkeit, aktiv an einem Konzert teilzunehmen, bietet „Das Konzert mit Dir“ der Tanzhausgeiger morgen, Freitag, 18. Juni, ab 19.30 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15, e-mail ticket@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at.

Im Rahmen des Kremser Festivals „Imago Dei“ im Klangraum Krems Minoritenkirche begibt sich das isländische Ensemble Nordic Affect morgen, Freitag, 18. Juni, mit alten Streichinstrumenten und Cembalo in eine Klangwelt zwischen Barock, Rock, Elektronik und Minimal Music. „Musik aus Licht“ spielt die Perkussionsformation Slagwerk Den Haag am Freitag, 25. Juni. Werke von Ludwig van Beethoven, Friedrich Gulda, Alexander Skrjabin und Johannes Wohlgenannt Zincke bringen Paul Gulda, Johannes Wohlgenannt Zincke u. a. am Samstag, 26. Juni, zur Aufführung: Zudem laden die beiden Bergfeen DoReMi und FaSolLa sowie Solisten der Formation Federspiel am Sonntag, 27. Juni, Kinder ab drei Jahren zum musikalischen Märchen „Ankunft der Glühwürmchen“. Beginn ist jeweils um 18 Uhr, am Sonntag, 27. Juni, um 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Ticketline 02732/908033, per e-mail tickets@noe-festival.at und www.klangraum.at.

Am Freitag, 18., und Samstag, 19. Juni, bringt das Trio Soldat mit Cecilia Bernardini an der Violine, Marcus van den Munckhof am Cello und Keiko Shichijo am Klavier ab 19.30 Uhr im Kaiserhaus Baden Kompositionen von Anton Eberl, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert zu Gehör. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail willkommen@beethovenhaus-baden.at.

In Lilienfeld (morgen, Freitag, 18. Juni, ab 19.30 Uhr), auf der Gemeindealpe bei Mitterbach am Erlaufsee (Samstag, 19. Juni, ab 14 Uhr) und in Drosendorf (Freitag, 25. Juni, ab 20 Uhr) veranstalten Michaela Rabitsch und das Robert Pawlik Quartett die „Niederösterreichischen Jazzwanderungen“. Der Eintritt ist in Lilienfeld (0664/4641101 und www.salettl-lilienfeld.at) und in Mitterbach (www.gemeindealpe.at) jeweils frei; nähere Informationen und Karten für Drosendorf unter 0664/9364090 und www.jazzclub-drosendorf.at.

Walking-Konzerte bietet auch das Ton-Film-Festival „Netzhaut“ in Wiener Neustadt: morgen, Freitag, 18. Juni, ab 14 Uhr beim Stadttheater mit Albin Paulus, am Samstag, 19. Juni, ab 18.30 Uhr beim Stadttheater und ab 23.15 Uhr beim Bürgermeistergarten mit Mira Lu Kovacs und Benny Omerzell sowie am Sonntag, 20. Juni, ab 19 Uhr beim Stadttheater mit Lukas Lauermann. Dazu kommen morgen, Freitag, 18. Juni, ab 19.30 Uhr im Bürgermeistergarten ein Konzert von Die Strottern & Blech sowie dem Streicherensemble der Josef-Matthias-Hauer-Musikschule Wiener Neustadt, am Samstag, 19. Juni, ab 20 Uhr im Bürgermeistergarten „‘s Klane Glücksspiel“ mit Voodoo Jürgens und der Ansa Panier sowie am Sonntag, 20. Juni, ab 20 Uhr „Wüdnis“ mit Ernst Molden und Ursula Strauß. Karten beim Infopoint Altes Rathaus unter 02622/373-311, e-mail webshop@wiener-neustadt.at und www.webshop-wn.at; nähere Informationen unter www.netzhaut-ton-film-festival.at.

„Quo Vahid goes Haydn – Music meets Magic“ heißt es am Samstag, 19. Juni, im Haydn-Geburtshaus in Rohrau, wo Vahid Khadem-Missagh, Georg Breinschmid und Veronika Trisko ab 20 Uhr Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Niccolò Paganini u. a. zur Aufführung bringen. Nähere Informationen und Karten bei der „Haydnregion Niederösterreich“ unter 02164/2268, e-mail tickets@haydnregion-noe.at und www.haydnregion-noe.at.

Neue Musik aus Klosterneuburg interpretiert das Max Brand Ensemble unter der Leitung von Richard Graf am Samstag, 19. Juni, im Raiffeisen-Saal in Klosterneuburg. Zu hören ist das Programm „zeitgenössische.strömungen“ mit Muisk von Robert Jamieson Crow, Richard Graf, Johannes Holik, Hans-Diether Klein, Helmut Neumann, Werner Pelinka, Ulf-Diether Soyka und Barbara Rektenwald ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Voranmeldungen unter 01/7129177 und e-mail office@inoek.at.

„The Songs We Still Remember“ mit ins Heute versetzten alten arabischen Melodien präsentieren Basma Jabr und Orwa Saleh am Samstag, 19. Juni, ab 20 Uhr im Musikheim Guntramsdorf. Nähere Informationen und Karten unter 02236/53501-0 und www.guntramsdorf.at.

Am Sonntag, 20. Juni, bringen der Domchor und das Domorchester St. Pölten unter der Leitung von Otto Kargl sowie die Solisten Elisabeth Breuer und Regine Gansberger-Sartori (Sopran), Katrin Auzinger (Alt), Johannes Bamberger (Tenor), Stefan Zenl (Bass) und Ludwig Lusser (Orgel) ab 18 Uhr im Dom zu St. Pölten Franz Schuberts Messe in C, Wolfgang Amadeus Mozarts „Sub tuum praesidium“, César Francks „Panis angelicus“, Johann Sebastian Bachs „Wohl mir, daß ich Jesum habe“ und Charles-Marie Widors „Allegro vivace“, Symphonie V/1, zu Gehör. Karten an der Abendkasse; nähere Informationen unter 02742/324-331, e-mail presse@dommusik.com und www.dommusik.com.

Mit den Black Cherries wird am Montag, 21. Juni, die Reihe „Montagsjazz im Helenental“ im Gasthaus Hauswiese in Baden fortgesetzt, am Montag, 28. Juni, gibt es einen weiteren Termin mit den Riverside Stompers; Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Eintritt: freie Spende; Tischreservierungen unter 0676/6091358 oder 0650/6771122; nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-520 und e-mail kultur@baden.gv.at.

Einen musikalischen Bogen von Klezmerklängen über klassische Neuinterpretationen bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten spannt das Klarinettenquartett Mocatheca mit seinem Programm „Augenblicke“ am Dienstag, 22. Juni, ab 19.30 Uhr im Schlosskeller Staatz. Nähere Informationen und Karten unter 02524/2212-13, e-mail kulturzentrum.staatz@gmail.com und www.staatz.at.

Beim niederösterreichischen Band-Landeswettbewerb „podium.jazz.pop.rock…“ in Wolkersdorf werden am Dienstag, 22., und Mittwoch, 23. Juni, die Kategorien Pop/Rock und Singer/Songwriter bewertet. Alle auftretenden Bands sind in einem Live-Stream online erlebbar: Dienstag, 22. Juni, ab 9 Uhr (Meeting-ID: 95824459929) unter https://zoom.us/j/95824459929?pwd=NWhFT1lYdWgrNDM0T1BnNHpjRGlpdz09 bzw. Mittwoch, 23. Juni, ab 10 Uhr (Meeting-ID: 91242150152) unter https://zoom.us/j/91242150152?pwd=NStCRjUzQmNTUDRTak5STXJxRFFvUT09. Nähere Informationen beim Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich unter 0664/88308833, e-mail johanna.weitzenboeck@mkmnoe.at und www.mkmnoe.at.

In der Wachauarena Melk machen am Donnerstag, 24. Juni, Ina Regen und Band im Zuge ihrer „Rot Tour 2021“ Station; Beginn ist um 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.sommerspielemelk.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 24. Juni, eröffnet die Josef-Matthias-Hauer-Musikschule Wiener Neustadt ihr Konzertprogramm zum 150-Jahre-Jubiläum: Ab 19.30 Uhr ist dabei „Jazz am Dach“ der Kasematten mit den drei Big Bands der Josef-Matthias-Hauer-Musikschule, der Crazy Hauer und des BORG zu hören. Nähere Informationen beim Infopoint Altes Rathaus unter 02622/373-311, e-mail webshop@wiener-neustadt.at und www.webshop-wn.at.

In der Burgarena Reinsberg findet am Freitag, 25., und Samstag, 26. Juni, das Dialektmusik-Wochenende „Herztöne“ statt. Mit dabei sind am Freitag, 25. Juni, Phillipp Lingg & Band, BasBariTenori und Wiener Brut bzw. am Samstag, 26. Juni, Broadlahn und die Donauwellenreiter; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 07487/21388 und www.kulturdorf.reinsberg.at.

„Mythen und Blüten“ nennt sich ein Konzertprogramm mit den „Variations on ‚America‘“ von Charles Ives, Bob Mintzers „Rhythms of the Americas“, Duke Ellingtons „Black, Brown and Beige“ sowie dem Danzón No. 2 von Arturo Márquez, mit dem das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und das Arcis Saxophon Quartett unter John Axelrod am Samstag, 26. Juni, im Rahmen der Sommerkonzerte auf Schloss Grafenegg zu hören sind; Beginn am Wolkenturm ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 01/5868383, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Auf der Donaubühne in Tulln entführt die Stadtkapelle Tulln unter Bernhard Fleißner und Nikolaus Höckner gemeinsam mit einer Begleitband und Gastsängern am Samstag, 26. Juni, ab 20 Uhr in einer „Movienight 2.0" in die Welt der Filmmusik. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter www.donaubuehne.at.

Am Sonntag, 27. Juni, spielen Vincenzo und Francesco Mariozzi sowie Bertrand Giraud zum Abschluss der diesjährigen „Meisterkonzerte St. Pölten“ ab 11 und 18.30 Uhr im D & C Hotel in St. Pölten ein Best-of der Klarinetten-Trio-Literatur. Nähere Informationen und Karten unter 02742/333-2601 oder -2602, e-mail kultur@st-poelten.gv.at und www.klangweile.at bzw. www.musique.at.

Die Streichquartette Nr. 2 a-moll op. 51/2 von Johannes Brahms und c-moll D 703 („Quartettsatz“) von Franz Schubert sowie Erwin Schulhoffs „Fünf Stücke für Streichquartett“ interpretiert das Selini Quartet am Sonntag, 27. Juni, ab 10.30 Uhr im Innenhof des Gasthofs zur Goldenen Rose in Zwettl. Nähere Informationen und Karten unter 0676/3073163, e-mail zwettl@jeunesse.at und www.jeunesse.at.

Schließlich gehen Katharina Strasser, Wolf Bachofner und Bela Koreny am Sonntag, 27. Juni, ab 18 Uhr im Rahmen des „Schwechater Satirefestivals“ im Theater Forum Schwechat mit „Wien für Anfänger“ in Liedern und Texten der Wiener Seele auf den Grund. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.satirefestival.at.

Alle Veranstaltungen gemäß aktueller Covid-19-Verordnungen und derzeitigem Stand.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung