25.03.2021 | 08:51

Ganz Niederösterreich im RADLfieber

LR Schleritzko: Start der Mitmach-Aktion „Niederösterreich radelt 2021“ und nextbike-Saisonbeginn

LR Ludwig Schleritzko mit dem nextbike im Regierungsviertel unterwegs.
LR Ludwig Schleritzko mit dem nextbike im Regierungsviertel unterwegs.© NLK ReinbergerDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Frühlingshafte Temperaturen bedeuten wieder mehr Räder auf Niederösterreichs Straßen – und das ist auch gut so. Seit 20. März sind wieder alle nextbike Stationen mit den rund 920 praktischen Leihrädern in Betrieb. Außerdem startet die Aktion „Niederösterreich radelt 2021“ und motiviert alle Niederösterreicher zum Mitradeln und Kilometersammeln.

Letztes Jahr fand der Bewerb „Niederösterreich radelt“ zum zweiten Mal im RADLand Niederösterreich statt und konnte gleich 2.600 Teilnehmer für das Alltagsradeln begeistern. Es wurden in Summe mehr als unglaubliche 1,7 Millionen Radlkilometer gesammelt und damit rund 44 Mal die Erde umrundet. „Nach dem durchschlagenden Erfolg der Aktion im Vorjahr hoffen wir auch heuer wieder auf eine rege Teilnahme. Es geht dabei auch nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern auch darum zu zeigen, dass Radfahren praktisch, umweltschonend und vor allem auch gesund ist“, motiviert Landesrat Ludwig Schleritzko zum Mitmachen.

Bis 30. September sind wieder alle Niederösterreicher aufgerufen, Radlkilometer zu sammeln. Anmeldung und Teilnahme sind ganz einfach möglich auf noe.radelt.at oder über die gratis NÖ radelt App. Egal, ob im Alltag, in der Freizeit, auf Arbeits- und Schulwegen oder beim Sporteln – „Niederösterreich radelt“ für mehr Gesundheit, eine saubere Umwelt und zwischendurch gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Wer von Anfang an mitradelt, kann beim #anradeln Gewinnspiel hochwertiges Radzubehör, wie Schlösser, Helme oder Smartphone-Taschen gewinnen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmenden verlost, die im Zeitraum 20. März bis 20. April mindestens 50 Radlkilometer eingetragen haben. Nach dem #anradeln winkt das Radel-Lotto, wo ab Anfang Mai wieder wöchentlich E-Bikes und Falträder von Diamant, VELLO und KTM verlost werden.

Es gibt auch die Möglichkeit für die eigene Heimatgemeinde, Arbeitgeber oder Verein Kilometer zu sammeln. Alle teilnehmenden Organisationen scheinen in der Statistik und im Profil zur Auswahl auf. Unter noe.radelt.at/veranstalter können Organisationen angemeldet oder vorgeschlagen werden.

Zeitgleich mit dem Beginn des Bewerbs „Niederösterreich radelt“ starten auch die praktischen Leihräder von nextbike wieder im ganzen Land durch. Zudem sind vier neue Stationen in St. Pölten und eine Station in Guntramsdorf in Planung, die heuer errichtet werden. Die nextbikes sind vielerorts fixer Bestandteil von Bahnhöfen, Haltestellen, öffentlichen Einrichtungen und touristischen Ausflugszielen. Radler können die 3-Gang-nextbikes an 201 Verleihstellen in 62 niederösterreichischen Gemeinden ausleihen. Und das jeden Tag und rund um die Uhr. So sind die Bürger flexibel und umweltfreundlich mobil. Alle nextbike-Verleihstationen in Niederösterreich sind unter www.nextbike.at oder in der kostenlosen App einzusehen. Für Besitzer der ÖBB VORTEILSCARD und der VOR-Jahreskarte gibt es Tarifvergünstigungen. Die Registrierung erfolgt einmalig über die Handy App, bei der Hotline unter 02742 22 9901 oder www.nextbike.at. Ausleihe und Rückgabe sind unkompliziert und an allen Stationen möglich.

Weitere Informationen: Büro LR Schleritzko, Florian Krumböck, BA, Telefon 02742/9005-13546, E-Mail florian.krumboeck@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image