17.03.2022 | 11:45

European Regions of the Future: Niederösterreich belegt mit FDI Strategie Platz vier

LR Danninger: Niederösterreich besticht durch seine Lage und Vielfalt

Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.
Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Bei der diesjährigen Verleihung „European Regions of the Future 2022/23“ erreicht Niederösterreich den vierten Platz in der Kategorie „BEST MID SIZED REGION FOR FDI STRATEGY“ – verliehen wird die Auszeichnung vom fDi Magazine der Financial Times. Das Magazin zeichnet alle zwei Jahre die vielversprechendsten EU-Städte und Regionen für ausländische Direktinvestitionen (kurz: FDI) aus. „Unser Wirtschaftsstandort bietet bestmögliche Rahmenbedingungen und ist daher auch für Investitionen interessant: Angefangen von der Top-Infrastruktur über politische Stabilität bis hin zur wirtschaftlichen Dynamik, die in unserem Bundesland spürbar ist – Niederösterreich besticht durch seine Lage und Vielfalt“, ist Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger überzeugt.

Niederösterreich ist eine „European Region of the Future“. Der diesjährige vierte Platz in der Kategorie „BEST MID SIZED REGION FOR FDI STRATEGY“ bedeutet eine deutliche Steigerung zur letzten Verleihung, wo eine Platzierung unter den Top 10 erreicht wurde. „Niederösterreich gilt völlig zurecht als zukunftsorientierter Wirtschaftsstandort – diesen erfolgreichen Weg gilt es konsequent weiterzuverfolgen“, betont Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.

Die diesjährige Verleihung der Auszeichnung „European Regions of the Future 2022/2023“ fand am 15. März in Cannes statt. Verliehen wird die Auszeichnung vom fDi Magazine der Financial Times „fDi Intelligence“. Das Magazin zeichnet alle zwei Jahre die vielversprechendsten EU-Städte und Regionen im Bereich ausländische Direktinvestitionen aus. Diese werden in zwei Kategorien unterteilt: European Regions of the Future und European Cities of the Future. Die Regionen werden wiederum in „small“ (bis 1,5 Mio. Einwohner), „mid-sized“ (1,5 bis 4 Mio.) und „large“ (über 4 Mio.) unterschieden. In der Kategorie FDI-Strategie reichten insgesamt 114 Standorte Details zur ihrer Förderstrategie zum Thema Direktinvestitionen ein, die dann von der fDi-Jury bewertet wurden.

„Mit dem ecoplus Investorenservice begleiten wir nationale und internationale Unternehmen bei der Betriebsansiedlung in Niederösterreich. Seit 2019 setzen wir mit der Initiative Invest in Lower Austria einen Fokus auf die interanationale Akquise und die aktive Bewerbung des Standortes Niederösterreich. Die Auszeichnung bestätigt den Erfolg unserer Arbeit“, informiert ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Weitere Informationen: Wirtschaftsagentur ecoplus, Markus Steinmaßl, Telefon 02742/9000 196 19, E-Mail m.steinmassl@ecoplus.at bzw. Büro Landesrat Jochen Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image