24.08.2021 | 10:42

37. Internationale Sommergespräche der Waldviertel Akademie

„Der geforderte Mensch - Zeit, neue Wege zu gehen“ ab 2. September

Unter dem Jahresthema „Der geforderte Mensch – Zeit, neue Wege zu gehen“ finden von Donnerstag, 2., bis Sonntag, 5. September, in Weitra, Waidhofen an der Thaya, Gmünd und Vitis zum 37. Mal die Internationalen Sommergespräche der Waldviertel Akademie statt. Den Auftakt bildet die offizielle Eröffnung im Schlosshof Weitra am Donnerstag, 2. September, ab 19 Uhr mit dem Genetiker Markus Hengstschläger und seinem Vortrag „Mit Lösungsbegabung Neuland betreten“.

Inhaltlich widmen sich die diesjährigen Referentinnen und Referenten in den darauffolgenden Tagen vier Teilbereichen, die uns Veränderungen beobachten lassen und in Zeiten der Covid-19-Pandemie vor große Herausforderungen stellen: Mensch, Gesellschaft, Region und Arbeitswelt. Zusätzlich zu den Vorträgen und Diskussionen mit den rund 20 Expertinnen und Experten stehen auch Exkursionen, Lesungen und Kulturabende auf dem Programm.

Am Freitag, 3. September, diskutieren im Rathaus Weitra zunächst ab 9 Uhr Christoph Pieh sowie die beiden Philosophen Lisz Hirn und Peter Kampits über „Der geforderte Mensch – Normalität als Herausforderung?“, ehe es ab 14 Uhr mit Hans Bürger, dem Sozialwissenschafter Bernd Marin und der Motivforscherin Sophie Karmasin um „Was bleibt? Was kommt? Was geht? – Die Gesellschaft im Wandel“ geht. Ab 20 Uhr wird im Kino in Gmünd der Streifen „Ein bisschen bleiben wir noch" inklusive anschließendem Gespräch mit dem Regisseur Arash T. Riahi gezeigt.

Am Samstag, 4. September, diskutieren ab 9 Uhr im Rathaus Weitra Christian Hanus, Josef Wallenberger und die Trend- und Zukunftsforscherin Christiane Varga zum Thema „Unsere Zukunft liegt im ländlichen Raum – Chancen für das Waldviertel“. Ab 14.30 Uhr warten in Weitra ein „Kultureller Biernachmittag“ und Führungen durch die Erlebniswelt Bier sowie die Weitraer Biermeile, ab 19 Uhr im AnnoLIGNUM in Waidhofen an der Thaya eine Führung durch die Holz-Erlebnis-Welt und die musikalisch umrahmte Lesung „Rühr mich nicht an! - Wie Krisen unsere Welt verändern“ mit Martin Haidinger, Reinhard Linke und Marlene Zimmerl.

Letzter Programmpunkt ist eine Wirtschaftsmatinee am Sonntag, 5. September, ab 9.30 Uhr im Pollmann-Werk in Vitis zum Thema „New World. New Work. Die Arbeitswelt im Wandel“ mit Veronika Bohrn-Mena, Christof Kastner, Franz Kühmayer und Robert Pollmann.

Nähere Informationen, Anmeldungen und das detaillierte Programm unter 02842/53737, e-mail simone.brodesser@waldviertelakademie.at und www.waldviertelakademie.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung