05.04.2021 | 09:11

riz up, WKNÖ und AMS geben arbeitslosen Personen Rüstzeug zur Unternehmensgründung mit

LR Danninger/LR Eichtinger: Bieten in Niederösterreich mehr Begleitung für all jene an, die sich selbst den eigenen Arbeitsplatz schaffen möchten“

Im Rahmen des AMS Unternehmensgründungsprogramms (UGP) wird künftig den angehenden Gründern in Niederösterreich zusätzlich zu den Leistungen der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) auch das umfassende Seminarangebot von riz up, der Gründeragentur des Landes Niederösterreich, empfohlen. Arbeitslosen Personen in Niederösterreich wird im Zuge dieses Programms seitens des AMS eine betriebswirtschaftliche Beratung durch riz up angeboten. „So bieten wir in Niederösterreich mehr Begleitung für all jene an, die sich selbst den eigenen Arbeitsplatz schaffen möchten“, zeigen sich Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Arbeitsmarkt-Landesrat Martin Eichtinger, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und AMS NÖ Landesgeschäftsführer Sven Hergovich überzeugt.

„Wir sehen aktuell, dass Krisenzeiten auch Gründerzeiten sind. Wir haben aktuell so viele Unternehmensgründungen in Niederösterreich wie nie zuvor. Das liegt auch daran, dass viele Menschen, die aktuell von der Arbeitslosigkeit betroffen sind, Unternehmer werden wollen. Bei diesem Schritt zum Unternehmertum kann ich sie nur bestärken. Niederösterreich ist ein Unternehmerland und wir bieten ihnen bestmögliche Rahmenbedingungen. riz up, unsere Gründeragentur, steht in ganz Niederösterreich kostenlos mit Beratung bei der Unternehmensgründung zur Seite. Im Vorjahr hat riz up 17.000 Beratungen durchgeführt, viele davon bereits mit AMS-Kunden. Nun wird diese Zusammenarbeit weiter ausgebaut und fixiert“, informiert Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.

Arbeitsmarkt-Landesrat Martin Eichtinger bekräftigt: „Gerade bei einer beruflichen Um- oder Neuorientierung ist es wichtig, die eigenen Talente und Möglichkeiten gut auszuloten, um sie gezielt einzusetzen. Die Corona-Pandemie stellt den heimischen Arbeitsmarkt vor große Herausforderungen. Unsere bisher gesetzten Maßnahmen haben bereits Erfolg gezeigt, in der neuen NÖ Arbeitsmarktstrategie 2021-2027 setzen wir speziell auf verstärkte Qualifizierung und eine verbesserte Kompetenzorientierung. Die Kooperation von AMS, WKNÖ und riz up bietet genau das“.

„Gründerinnen und Gründer sorgen für neue Ideen und Produkte und geben dem Wirtschaftsstandort Niederösterreich damit zusätzliche Dynamik“, ist sich der Präsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ), Wolfgang Ecker, sicher. „Über 6.000 Unternehmens-Neugründungen gab es 2020 in Niederösterreich, 3,5% mehr als 2019. Als Wirtschaftskammer sind wir Anlaufstelle für alle: 2020 hatten wir 28.100 Beratungskontakte mit Menschen, die frisch ins Unternehmertum eingestiegen sind oder einen Einstieg ins Unternehmertum überlegen.“

„Unser Unternehmensgründungsprogramm bietet AMS-Anspruchsberechtigten in sechs beziehungsweise maximal neun Monaten die Möglichkeit, sich auf die Unternehmensgründung vorzubereiten und in dieser Zeit weiter den AMS Bezug zu erhalten“, informiert AMS-NÖ Landesgeschäftsführer Sven Hergovich. Und erklärt weiter: „Mit dem UGP identifizieren und unterstützen wir jene Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die einen erfolgreichen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt mit ihrem eigenen Unternehmen anstreben. Eine nunmehr verstärkte Zusammenarbeit mit der niederösterreichischen Gründeragentur riz up und der Wirtschaftskammer NÖ ist ein wichtiger Schulterschluss in dieser wirtschaftlich so herausfordernden Zeit.“

riz up Geschäftsführerin Petra Patzelt freut sich über die optimierte Kooperation: „Die bisherige Zusammenarbeit mit dem AMS und der Wirtschaftskammer Niederösterreich hat bereits gezeigt, wie wichtig die gezielte Unterstützung für angehende Gründerinnen und Gründer ist. riz up begleitet pro Jahr in über 13.000 Beratungen vor und bei der Gründung und beim Wachstum des Unternehmens. Durch Corona waren es letztes Jahr sogar 17.000 Beratungen. Gründungsinteressierte erhalten kostenlos individuelle Beratung und Coaching, Seminare und Webinare und bekommen damit Antworten auf ihre vielfältigen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.“

Nähere Informationen: Büro LR Eichtinger, Mag. Markus Habermann, Telefon 02742/9005-12361, E-Mail markus.habermann@noel.gv.at, Büro LR Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at, AMS Niederösterreich, Mag. Martina Fischlmayr, Telefon 050 904 300 120, E-Mail martina.fischlmayr@ams.at, Wirtschaftskammer Niederösterreich, DI (FH) Bernhard Tröstl, Telefon, 02742/851 14100, E-Mail kommunikation@wknoe.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung