16.11.2020 | 08:27

Trend zu E-Fahrzeugen hält weiter an

LH-Stellvertreter Pernkopf: Mit Ende Oktober sind 11.421 e-Fahrzeuge in Niederösterreich unterwegs

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger mit einem e-Fahrzeug aus der Flotte von ecoplus
LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger mit einem e-Fahrzeug aus der Flotte von ecoplus © NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Auch im Oktober hat der Trend zu E-Fahrzeugen in Niederösterreich weiter angehalten, wie die aktuellen Zulassungszahlen - mit 464 neuen E-Mobilen im Vergleich zum Vormonat - beweisen. „Der E-Mobilsektor erlebt – entgegen dem allgemeinen Trend in der Automobilbranche - dieses Jahr einen regelrechten Boom. Das zeigt sich sowohl in der Zulassungsstatistik als auch im Vergleich zum Vorjahr. Niederösterreich hat schon früh auf Elektromobilität gesetzt und heute bestätigt sich, dass unser Weg sowohl für die Wirtschaft als auch für die Umwelt richtig war“, sind sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger bei der Bewertung der aktuellen Statistik einig.

In Niederösterreich wurden im Jahr 2020 bis jetzt insgesamt 3.077 e-Fahrzeuge neu zugelassen, das entspricht 19 Prozent aller neu zugelassenen e-Fahrzeuge in Österreich. „Damit sind in unserem Bundesland mit Ende Oktober 11.421 e-Fahrzeuge unterwegs – die magische 10.000er-Marke haben wir also schon weit hinter uns gelassen. Die vielen unterschiedlichen Schritte, die wir in den letzten Jahren gesetzt haben, um die Rahmenbedingungen für e-Mobilität zu optimieren, greifen ineinander und bilden jetzt gemeinsam die breite Basis für den Erfolg dieser zukunftsorientierten Mobilitätsform – vom dichten Netz an Ladestationen bis hin zur attraktiven Förderlandschaft“, erläutert LH-Stellvertreter Pernkopf.

Doch nicht nur die Umwelt profitiert vom Interesse der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher an e-Fahrzeugen. „Die e-Pkw Neuzulassungen haben heuer einen Anteil von 5,1 Prozent an den Gesamtzulassungen erreichtet. Das ist im Vorjahresvergleich fast eine Verdopplung. Bei den Hydrid-Pkw ist eine noch stärkere Marktentwicklung zu beobachten: die Hybrid-Pkw Neuzulassungen haben von Jänner bis Oktober einen Anteil von 12,5 Prozent erreicht. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 4,5 Prozent. Elektromobilität entwickelt sich also zum Innovations- und Wirtschaftsmotor für die Autoindustrie und wir in Niederösterreich sind vorne mit dabei“, so Landesrat Jochen Danninger.

Wirtschaftsagentur ecoplus, Markus Steinmaßl, Telefon 02742/9000 196 19, E-Mail m.steinmassl@ecoplus.at, www.ecoplus.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image