20.05.2019 | 12:15

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von der „Häuserchronik Spratzern“ in St. Pölten bis „Loveplay“ in Mödling

Am Mittwoch, 22. Mai, wird ab 18 Uhr im Volksheim Spratzern in St. Pölten die „Häuserchronik Spratzern“ vorgestellt, die auf Basis der Grundbücher seit etwa 1630 die Eigentümerreihenfolge bis zum Jahr 1982 dokumentiert. Nähere Informationen unter 02742/333-2602 und e-mail kultur@st-poelten.gv.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 22. Mai, wartet ab 20 Uhr im Cinema Paradiso Baden eine weitere Ausgabe „Tagebuch Slam“; durch den Abend führt Diana Köhle. Nähere Informationen beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden.

An der Bühne Baden wiederum gastiert am Mittwoch, 22., und Donnerstag, 23. Mai, das Landestheater Niederösterreich mit der österreichischen Erstaufführung von Elfriede Jelineks neuestem Stück „Am Königsweg“, in dem die Literaturnobelpreisträgerin das Phänomen Donald Trump mit dem Mythos des König Ödipus verbindet. Unter der Regie von Nikolaus spielen Hanna Binder, Tim Breyvogel, Bettina Kerl u. a. neben eigens für die Inszenierung entworfenen Puppen. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

In der „babü” in Wolkersdorf durchquert Joesi Prokopetz am Mittwoch, 22., und Donnerstag, 23. Mai, in seiner Lesung „Querfeldein“ die Hochebenen der Satire. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten in der „babü” unter 02245/4304, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Am Donnerstag, 23. Mai, servieren Gerhard Walter und Günther „Gunkl“ Paal ab 19.30 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten ihre Doppelconférence „Herz & Hirn II“. Nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/90 80 80-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Das Europaballett St. Pölten präsentiert im Rahmen von „Ballett macht Schule" am Donnerstag, 23. Mai, ab 10 Uhr im Theater des Balletts in St. Pölten Kindern ab der Unterstufe „Diesen Kuss der ganzen Welt“, eine klassische Ballett-Neuinszenierung von Michael Fichtenbaum, die einen Bogen von Ludwig van Beethovens „Ode an die Freude“ bis zum Beethoven-Fries von Gustav Klimt spannt. Nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail info@europaballett.at bzw. tickets@europaballett.at und www.europaballett.at.

Im Stadtmuseum St. Pölten hingegen wird am Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uhr das Buch „Verlorene Dörfer, verlassene Menschen…“ vorgestellt, das eine Sammlung von Sozialreportagen von Wenzel Jaksch aus den Jahren 1924 bis 1928 im damals noch deutschsprachigen Grenzgebiet der Tschechoslowakei beinhaltet. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2640, e-mail office@stadtmuseum-stpoelten.at und www.stadtmuseum-stpoelten.at bzw. unter 02742/333-2602 und e-mail kultur@st-poelten.gv.at.

Im Haus der Kunst in Baden liest Paul Peschka im Rahmen der „Frühjahrsbuchwoche Baden“ am Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uhr Wiener Mundart von Peter Tramontana, dem 2012 verstorbenen Waldviertler Poeten. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/868 00-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Gelesen wird am Donnerstag, 23. Mai, auch beim Kleider Bauer in Mistelbach, wo Werner Gruber im Rahmen des Mistelbacher „LiteraTourFrühlings“ ab 19 Uhr bei freiem Eintritt aus seinem Buch „Flirten mit den Sternen“ vorträgt. Nähere Informationen unter 02572/2515-5252, e-mail kultur@mistelbach.at und www.mistelbach.at.

Im Stadtsaal Mistelbach wiederum kommt es am Freitag, 24. Mai, ab 19 Uhr zu einer Aufführung der Ballett- und Jazztanzklassen der Städtischen Musikschule Mistelbach unter der Leitung von Judith Gattermayer. Nähere Informationen beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-2130, e-mail buergerservice@mistelbach.at und www.mistelbach.at.

Am Freitag, 24. Mai, wird auch ab 18 Uhr im Palmenhaus in Gmünd das von Niklas Perzi, Hildegard Schmoller, Ota Konrád und Václav Šmidrkal herausgegebene Buch „Nachbarn. Ein gemeinsames Österreichisch-Tschechisches Geschichtsbuch" vorgestellt, das in zwölf Kapiteln die Geschichte der vergangenen zwei Jahrhunderte des Zusammen-, Auseinander-, Nebeneinander und Gegeneinander-Lebens Revue passieren lässt. Nähere Informationen unter 02852/543 72, e-mail stadtgemeinde@gmuend.at und www.gmuend.at.

Ebenfalls am Freitag, 24. Mai, ist ab 16 Uhr in der Burgarena Reinsberg „Prinzessin LiebdieLiebe“ in einer Produktion der Jeunesse zu sehen: Die Kinderoper von Jörg Krah thematisiert auf märchenhafte Weise die Themen Homosexualität, Bisexualität und sexuelle Identität im Allgemeinen (Inszenierung: Anna Katharina Bernreitner); bereits ab 10 Uhr gibt es eine eigene Schulvorstellung. Nähere Informationen und Karten bei der Burgarena Reinsberg unter 07487/213 88, e-mail office@reinsberg.at und www.burgarena.reinsberg.at.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten gastiert am Freitag, 24. Mai, das Theater mit Horizont und bringt in drei Vorstellungen ab 9, 11 und 16 Uhr „Der Zauberer von Oz“ von Clemens Handler und Gernot Kogler nach dem Kinderbuch von Lyman Frank Baum auf die Bühne. Am Samstag, 25. Mai, gelangt dann ab 18 Uhr in der Theaterwerkstatt die Abschluss-Präsentation von „#nichtegal“ zur Premiere, die vom Theaterclub 14+ unter Leitung der Theatervermittlerin Julia Perschon erarbeitet wurde; am Samstag, 8. Juni, gibt es ab 18 Uhr einen weiteren Termin. Dazu unternimmt Rimini Protokoll ab Freitag, 24. Mai, einen „Hausbesuch Europa“: In St. Pölten, Blindenmarkt, Melk, Eichgraben, Spitz, Stratzing, Loosdorf, Sitzenberg-Reidling und Viehdorf stellen dabei insgesamt 17 Gastgeber ihre Wohnungen für jeweils 13 Gäste zur Verfügung, die den Abend in gemütlicher Atmosphäre mit einem Gesellschaftsspiel zum Thema Europa verbringen. Nähere Informationen und Karten bzw. Termine und Anmeldungen für den „Hausbesuch Europa“ beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Am Freitag, 24. Mai, setzt auch das Lastkrafttheater seine diesjährige Tournee mit der Produktion „Ein Hemd, ein Stock, ein Damenunterrock“ nach der Komödie „Zeitvertreib“ von Johann Nestroy (Regie: Nicole Fendesack) vor dem Volksheim in Herzogenburg fort; Beginn ist um 19.30 Uhr. Weitere Aufführungen gibt es am Samstag, 25. Mai, ab 20 Uhr am Florianiplatz in Gerersdorf und am Sonntag, 26. Mai, ab 16 Uhr am Schlossplatz in Artstetten. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Lastkrafttheater unter 0699/11 12 75 43, Max Mayerhofer, und 0676/694 76 25, David Czifer, e-mail info@lastkrafttheater.com und www.lastkrafttheater.com.

Am Freitag, 24., und Samstag, 25. Mai, präsentiert Gernot Kulis jeweils ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf seine Anti-Heldenreise „Herkulis“. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Am Samstag, 25. Mai, ist Tamara Stern im Wald4tler Hoftheater in Pürbach zu Gast und bringt, begleitet von Marcelo Cardoso Gama am Klavier und Mathias Krispin Bucher am Kontrabass, ab 20.15 Uhr das Ein-Frau-Musical „Heute Abend: Lola Blau“ von Georg Kreisler auf die Bühne (Regie: Ernst Kurt Weigel). Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail office@hoftheater.at und www.hoftheater.at.

Das Ensemble van Schmetthoven bringt gemeinsam mit Tini Kainrath, Raoul Herget und Ona B. am Samstag, 25. Mai, im Rahmen des Viertelfestivals Niederösterreich – Industrieviertel 2019 ab 18.30 Uhr im Bürgermeistergarten in Wiener Neustadt die Musikperformance „Die Verhaftung des Ludwig van / Roll over Beethoven“ zur Uraufführung, bei der u. a. die neun Symphonien Ludwig van Beethovens Chuck Berrys „Roll over Beethoven“ gegenübergestellt werden. Bei Schlechtwetter findet die Vorstellung ab 19 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt statt. Nähere Informationen und Karten beim Info-Point im Alten Rathaus von Wiener Neustadt unter 02622/373-311 bzw. www.oeticket.com.

Im Triebwerk im Alten Schlachthof in Wiener Neustadt hingegen präsentiert das Kreativzentrum Kreisel am Samstag, 25., und Sonntag, 26. Mai, jeweils ab 16 Uhr das Kinder-Mitmachtheater „Felix im Land der Träume“ von Andreas Steiner. Nähere Informationen und Karten unter 02622/277 76 bzw. 0699/12 13 00 07, e-mail pr@triebwerk.co.at und www.triebwerk.co.at.

Ebenfalls am Samstag, 25. Mai, serviert Angelika Beier ab 20 Uhr in der Bühne Mayer in Mödling ihr Kabarettprogramm „Höhepunkte zwischen Sex und 60“. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und www.mautwirtshaus.at.

Die Kulturbühne Syrnau in Zwettl, ein weiteres NÖ Bühnenwirtshaus, präsentiert am Samstag, 25. Mai, ab 20.19 Uhr (sic) „Vagabunden ... mit Heimweh“: Der Schauspieler und Kabarettist Wolfram Berger sowie die Musiker Christian Bakanic und Peter Rosmanith zelebrieren dabei „Music & Poetry on the Road“. Nähere Informationen und Karten unter 0680/332 06 70, e-mail info@syrnau.at und www.syrnau.at.

Schließlich feiert am Samstag, 25. Mai, ab 19.30 Uhr im Stadttheater Mödling „Loveplay“ von Moira Buffini Premiere; inszeniert hat die moderne, feministische und ironische Variante von Arthur Schnitzlers „Der Reigen“ Bruno Max. Gespielt wird die deutschsprachige Erstaufführung bis 8. Juni, jeweils Donnerstag bis Samstag sowie am Dienstag, 4. Juni, ab 19.30 Uhr bzw. am Sonntag, 2. Juni, ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, www.stadttheatermoedling.at und www.theaterzumfuerchten.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2019 Amt der NÖ Landesregierung