02.11.2021 | 13:22

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Sonderklasse“ in Klosterneuburg bis „(K)ein Austrofaschismus?“ in St. Pölten

Morgen, Mittwoch, 3. November, präsentiert Omar Sarsam sein neues Soloprogramm „Sonderklasse“ ab 20 Uhr in der Babenbergerhalle in Klosterneuburg. Weitere Termine folgen am Donnerstag, 4. November, ab 19.30 Uhr in der Kulturwerkstatt Kottingbrunn und am Samstag, 6. November, ab 20 Uhr in der Kulturhalle Reisenberg. Nähere Informationen und Karten für Klosterneuburg unter 02243/444-273 und e-mail babenbergerhalle@klosterneuburg.at, für Kottingbrunn unter 02252/74383 und www.kulturszene.at, für Reisenberg unter 0664/3358646 bzw. www.oeticket.com.

Am Donnerstag, 4. November, lädt die Galerie am Lieglweg in Neulengbach ab 19 Uhr zur kabarettistischen Lesung „Endlich Ruhe“ von Katharina Grabner-Hayden. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 0699/10862906, Josefa Widmann, bzw. www.galerieamlieglweg.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 4. November, erweist sich Clemens Maria Schreiner im Rahmen von „Kabarett & Comedy“ mit seinem neuen Programm als „Krisenfest“; Beginn im Haus der Regionen in Krems/Stein ist um 19 Uhr. Karten u. a. beim Kremser Bühl Center unter 02732/73300-40; nähere Informationen unter www.kabarettundcomedy.com.

Kabarett gibt es am Donnerstag, 4. November, auch in der Bühne im Hof in St. Pölten, wo Tricky Niki mit „Nikipedia – Wenn das die Omi wüsste!“ gastiert. Am Freitag, 5. November, begeben sich dann Gunkl und Georg Breinschmid mit ihrem Programm „So mitten im Wiener Herbst“ auf die Bühne, ehe das Schubert Theater am Samstag, 6. November, mit „Was geschah mit Baby Jane?“ Figurentheater nach dem Roman von Henry Farrel spielt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Am Freitag, 5. November, ist die Neue Bühne Wien mit Felix Mitterers Romanbearbeitung von Friedrich Torbergs „Der Schüler Gerber" zu Gast im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf (Regie: Marcus Strahl). Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Am Freitag, 5. November, veranstaltet auch das Literaturhaus NÖ in Krems/Stein ab 19 Uhr den Abend „Dichterin im Fokus: Sappho & Versopolis“. Es lesen Ariane von Graffenried, Sabine Gruber, Simone Hirth, Sandra Hubinger, Ferdinand Schmatz, Verena Stauffer, Sylvia Treudl, Raphael Urweider, Dorta Jagić, Sascha Garzetti und Samantha Barendson. Nähere Informationen und Karten unter 0677/61636821 und www.literaturhausnoe.at.

Gelesen wird am Freitag, 5. November, auch im Schloss Fischau, wo Franzobel ab 19.30 Uhr aus seinem Roman „Die Eroberung Amerikas“ vorträgt. Nähere Informationen und Karten unter 0664/2339110 bzw. 0664/4418770, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

„Sternzeichen: Stur“ heißt das aktuelle Programm von Pepi Hopf, mit dem der Kabarettist am Freitag, 5. November, ab 20.30 Uhr in der „Kulturmü´µ“ Hollabrunn auftritt. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ“ Hollabrunn unter 0699/11533556, e-mail karten@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

Die Theatergruppe Lampenfieber setzt ihre Aufführungsserie des inklusive Corona und Verschwörungstheorien an die Gegenwart adaptierten Kleinkunstklassikers „Unternehmen Kornmandl“ von Helmut Qualtinger und Carl Merz am Freitag, 5. November, ab 19.30 Uhr in der Volksschule Bockfließ fort. Danach wird in den Pfarrsaal von Groß Enzersdorf übersiedelt, wo am Samstag, 6. November, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 7. November, ab 17 Uhr gespielt wird. Nähere Informationen und Karten unter 0664/1734324, e-mail bestellung@lampenfieber.at und www.lampenfieber.at.

Baden startet seine Herbst-Ausgabe der „Stadt:Kultur“ am Freitag, 5. November, ab 19.30 Uhr mit Dr. Erika Freeman und „Warum Optimismus wichtig ist – gerade jetzt“, gefolgt von den Finali der Literaturbewerbe „zeilen.lauf“ (Freitag, 5. November, ab 18 Uhr) und „schreib.art“ (Samstag, 6. November, ab 17 Uhr) jeweils im Casino Baden. Am Sonntag, 7. November, frühstücken ab 9 Uhr Armin Thurnher und Dirk Stermann im Hotel At the Park, wo auch Ursula Poznanski ab 19.30 Uhr ihr Buch „Vanitas Rot wie Feuer“ vorstellt. Am Montag, 8. November, wird wieder im Casino über den „Mythos Leistungsgesellschaft“ diskutiert, am Dienstag, 9. November, präsentiert hier Stefanie Sargnagel Texte aus dem Social-Media-Alltag; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter www.stadt-kultur.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, lesen am Sonntag, 7. November, ab 17 Uhr TAM-Autorinnen und -Autoren aus ihren Werken. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/52955, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

In der Reihe „MiMiS Sonntag“ präsentiert Märchen an Fäden am Sonntag, 7. November, ab 15 Uhr im Stadtsaal Mistelbach für Kinder ab vier Jahren das Marionettenstück „Vinland - Leif Eriksson entdeckt Amerika“. Nähere Informationen und Karten unter 02572/2515-4300, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und www.puppentheatertage.at.

Schließlich wird am Dienstag, 9. November, ab 18.30 Uhr im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich in St. Pölten das Buch „(K)ein Austrofaschismus? Studien zum Herrschaftssystem 1933 – 1938“ vorgestellt: Herausgegeben vom Schweizer Historiker Carlo Moos umfasst der rund 500 Seiten starke Sammelband 34 Texte von 31 Autoren und Autorinnen über diese Krisenjahre der Ersten Republik. Der Eintritt ist frei; Anmeldungen unter e-mail anmeldung@museumnoe.at. Nähere Informationen unter 02742/908090-998 und www.museumnoe.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung