28.06.2021 | 16:11

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Warum Optimismus wichtig ist“ in Baden bis zu „Geschichten aus dem Wiener Wald“ in Mödling

Mit einem Gespräch mit der US-amerikanischen Psychoanalytikerin Dr. Erika Padan Freeman unter dem Titel „Warum Optimismus wichtig ist – gerade jetzt“ setzt die diesjährige „Stadt:Kultur“ im Kurpark Baden am Mittwoch, 30. Juni, ihr Programm fort. Darauf folgen Manuel Rubey mit seinem „Goldfisch“ am Donnerstag, 1. Juli, und Wir Staatskünstler mit „Jetzt erst recht reloaded! - Koste es was es wolle“ am Freitag, 2. Juli. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter www.stadt-kultur.at.

Am Donnerstag, 1. Juli, wird ab 19 Uhr im Passionsspielhaus Kirchschlag das Buch „Halterbub und Hofrat. Erlebte Zeitgeschichte in der Buckligen Welt“ von Johann Hagenhofer vorgestellt. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Kral-Verlag unter 0660/4357604, e-mail office@kral-verlag.at und www.kral-verlag.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 1. Juli, bringen Nicole Fendesack und das Team vom Verein Spektakel müssen sein mit „Windstärke 21“ eine Bearbeitung von William Shakespeares „Der Sturm“ im Konzerthof des Mödlinger Stadtamtes zur Premiere; Beginn ist um 19.30 Uhr. Gespielt wird bis 31. Juli, jeweils Donnerstag bis Sonntag ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Shakespeare-Infotelefon unter 0650/7507356 und www.shakespeareinmoe.at.

Am Freitag, 2. Juli, halten Mag. Bernadette Kalteis und Mag. Johannes Deibl im Rahmen der Sommerspiele Melk ab 17.30 Uhr im Dietmayrsaal von Stift Melk den Vortrag „Die 10 Gebote in der Stiftsbibliothek“. Nähere Informationen und Karten unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.sommerspielemelk.at.

Im Rahmen der Eröffnung des diesjährigen Purkersdorfer Kultursommers geben Monica Weinzettl und Gerold Rudle am Samstag, 3. Juli, ab 19.30 Uhr am Purkersdorfer Hauptplatz ein „Heimspiel“ mit Highlights aus ihrem Programm „Zum x-ten Mal“. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02231/63601 und www.purkersdorf.at.

„Die Transformation der Daisies“ nennt sich eine Veranstaltung am Samstag, 3. Juli, im Wilhelmsburger Geschirrmuseum, die um 17 Uhr mit der Lesung „Ros(t)ige Zeiten“ von Erwin Ginner beginnt. Ab 19 Uhr folgt das Konzert Pan Thalassa von Ashira und dem Pan Thalassa Ensemble; zudem kann ab 16 Uhr die aktuelle Ausstellung in der Daisyworld in den historischen Räumen der Steingutfabrik besichtigt werden. Nähere Informationen und Karten unter 0676/5337220 und e-mail office@geschirr-museum.at.

Die Reihe „Kultur beim Winzer“ bietet am Samstag, 3. Juli, ab 17 Uhr in der Vinothek und Weinbar Weinkontraste in Straß im Straßertale einen Poetry Slam mit Weinbegleitung. Nähere Informationen und Karten unter 02735/3900, e-mail info@weinkontraste.at und www.weinkontraste.at.

Das diesjährige Schwechater Satirefestival setzt am Samstag, 3. Juli, sein Programm mit „Ein Abend mit Michael Seida“ fort. Es folgen die abendfüllende Abschweifung „So und anders“ von Gunkl am Sonntag, 4. Juli, und „Was schluckst du..?!“ von Peter & Tekal von Montag, 5., bis Freitag, 9. Juli. Beginn ist von Montag bis Samstag um 19.30 Uhr bzw. am Sonntag um 18 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.satirefestival.at.

Schließlich präsentiert das Sommertheater Mödling ab Sonntag, 4. Juli, Ödön von Horváths „Geschichten aus dem Wiener Wald“ als Stationentheater im Zentrum von Mödling. Unter der Regie von Andreas Berger spielen Peter Josch, Katharina Weber, Leonie Reiss, Harald Simon u. a.; Beginn ist um 19 Uhr beim Rathaus. Zu sehen ist die Produktion bis 15. August, jeweils Mittwoch bis Sonntag ab 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Mödling unter 02236/26727 und e-mail tourismus@moedling.at bzw. www.theater-moedling.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung