23.01.2023 | 09:19

Startschuss für Judo-Projekt „Umwerfend mit Michi“

LR Danninger: „Mit dem Projekt gelingt ein wichtiger Schritt, um Kinder mithilfe niederösterreichischer Vorbilder nachhaltig für Sport und Judo zu begeistern“

Um junge Judo-Talente möglichst frühzeitig zu erkennen und somit auch schon im Jugend-Bereich fördern zu können, machen der Österreichische Judoverband, der Judolandesverband Niederösterreich und das SPORTLAND Niederösterreich seit fast einem Jahr gemeinsame Sache: In einem ersten Schritt wurde dazu in Wimpassing ein ÖJV-Regionalstützpunkt mit den zwei fest angestellten Landestrainern Adi Zeltner und Matthias Karnik geschaffen. Nun folgt mit dem Projekt „Umwerfend mit Michi“ ein weiterer Meilenstein in der Nachwuchsarbeit des heimischen Judo-Sports. Unter der Schirmherrschaft von Olympia-Silber-Medaillen-Gewinnerin Michaela Polleres werden an niederösterreichischen Volksschulen künftig Judo-Einheiten abgehalten, um so Kinder für Sport und insbesondere für Judo zu begeistern sowie dem organisierten Sportbetrieb zuzuführen. „Nicht zuletzt aufgrund der Erfolge von Michaela Polleres sorgt Niederösterreichs Judo regelmäßig für internationale Ausrufezeichen. Gemeinsam mit dem Österreichischen und Niederösterreichischen Judoverband wollen wir sicherstellen, dass solche niederösterreichischen Erfolgsgeschichten auch in Zukunft möglich sind. Ich bin überzeugt, dass uns mit dem Projekt ‚Umwerfend mit Michi‘ ein wichtiger Schritt gelingt, um Kinder mithilfe unserer niederösterreichischen Vorbilder mit viel Spaß und Abwechslung nachhaltig für Judo zu begeistern und zum Sport zu bringen“, zeigt sich Sportlandesrat Jochen Danninger von der Initiative begeistert.

Im Rahmen des Projekts wird Schirmherrin Michaela Polleres gemeinsam mit den nationalen Toptrainern Matthias Karnik (Judoteam SHIAI DO) und Sven Maresch (JU Klosterneuburg) auf spielerische Weise die Fallschule und andere Elemente des Judosports unterrichten. Die Judo-Anfänger-Trainings finden in mehreren Modellregionen in ganz Niederösterreich, wie zum Beispiel Wiener Neudorf, Klosterneuburg und Wimpassing statt und werden während der Schulzeiten abgehalten. Das große Ziel besteht darin, die Kinder durch diese Einheiten für den organisierten Sport in den NÖ Vereinen zu gewinnen und so Judo einer breiten Masse bekannt zu machen. „Der Judosport verkörpert Respekt, Mut, Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Neben der einzigartigen charakterlichen Prägung schult Judo besonders die Motorik und Beweglichkeit. Genau diese Werte wollen wir ihm Rahmen des Projekts auf spielerische Art und Weise vermitteln und so sicherstellen, dass wir die Kinder möglichst frühzeitig auf den Sport aufmerksam machen“, so Thomas Stückler, Vizepräsident und Technischer Direktor des Judolandesverbandes Niederösterreich. Alle Informationen zum Projekt sowie die Anmeldung unter umwerfendmitmichi.at.

Weitere Informationen: SPORTLAND Niederösterreich, Patrick Pfaller, Tel.: 02742/9000-19876, 067681219876, patrick.pfaller@noe.co.at oder Büro Landesrat Jochen Danninger, Andreas Csar, Tel.: 02742/9005-12253, andreas.csar@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2023 Amt der NÖ Landesregierung