Bundesweites Pilotprojekt „Tägliche Bewegungseinheit“ - NÖ Pilotregion Korneuburg

Mit dem Schuljahr 2022/23 ist bundesweit das zweijährige Pilotprojekt „Tägliche Bewegungseinheit“ gestartet.

Bewegung ist ein Grundbedürfnis unserer Kinder und Jugendlichen und wirkt sich vielfältig positiv auf die Gesundheit und Entwicklung der Heranwachsenden aus.

Die tägliche Mindestaktivitätszeit wird aktuell jedoch nur von einer Minderheit der Kinder und Jugendlichen erreicht, bei 80 Prozent ist es laut WHO in Österreich noch immer nicht der Fall. Mögliche Gründe für mangelnde körperliche Aktivität: verstärkter Einsatz elektronischer Medien, intensive Nutzung des Autos, Verschwinden von Sportstätten und natürlichem Raum und bisher unzureichende Verankerung von Bewegung und Sport in Kindergarten und Schule.

Mit dem Schuljahr 2022/23 ist daher bundesweit das zweijährige Pilotprojekt „Tägliche Bewegungseinheit“ gestartet.

Das Projekt wird in Vorbereitung für die bundesweite Vollausrollung nun in den Schuljahren 2022/2023 und 2023/2024 in 10 Pilotregionen einem Praxis-Test in rund 1100 Schulklassen und Kindergartengruppen unterzogen und evaluiert. Dadurch werden im Projektzeitraum Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 14 Jahren in ca. 260 Bildungseinrichtungen erreicht und ca. 70.000 zusätzliche Bewegungseinheiten ermöglicht. Das Sportministerium stellt für das Pilotprojekt 6,24 Millionen Euro zur Verfügung.

In Niederösterreich ist der Bezirk Korneuburg mit 29 Kindergärten, 9 Volksschulen und der allgemeinen Sonderschule Korneuburg die Pilotregion, in der wöchentlich insge-samt 143 zusätzliche Sport- und Bewegungseinheiten in 77 Kindergartengruppen und in 54 Klassen stattfinden.

Die Umsetzung des von zahlreichen Expert:innen aus den Bundesländern gemeinsam mit dem Sport- und Bildungsministerium sowie Sport Austria ausgearbeiteten 3-Säulen-Modells baut im Kern auf dem erfolgreich laufenden Programm Kinder gesund bewegen 2.0 (KiGeBe) auf.

Der organisierte Sport mit seinen Dachverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION stellt sein Know-how in Form von zahlreichen, speziell ausgebildeten Bewegungscoaches zur Verfügung. Ziel ist es, ein Berufsbild Sporttrainer zu entwickeln, um in Bildungsein-richtungen ergänzende hochqualifizierte Bewegungsangebote umzusetzen und Sportvereine weiter in ihrer Professionalisierung zu unterstützen.

Tägliche Bewegungseinheit basiert auf 3-Säulen-Modell: Bildung, Sport & Gesundheit

Das Zielszenario der Täglichen Bewegungseinheit basiert auf einem 3-Säulen-Modell, durch das die Österreichischen Bewegungsempfehlungen für Kinder und Jugendliche im Kindergarten, in der Primarstufe und in der Sekundarstufe I erreicht werden sollen. Sport und Bewegung in uns abseits des Unterrichts werden in den Schul- und Kindergartenalltag eingebaut. Bewegung findet dabei nicht nur im Turnsaal, sondern auch im Unterreicht und und in den Pausen statt.

  • Säule 1/Bildung: Einbau von Bewegungselementen in allen Schulbereichen, auch in kognitiven Fächern; Bewegungsprogramm zur Steigerung der Merk- und Konzentrations-fähigkeit, Förderung der "aktiven Mobilität".
  • Säule 2/Sport: Steigerung der Sporteinheiten auf bis zu vier Stunden pro Woche durch Bewegungseinheiten externer Bewegungscoaches umliegender Sportvereine nach dem Vorbild von "Kinder gesund bewegen".
  • Säule 3:/Gesundheit:  Zusatzangebote Bewegung & Sport bei erkanntem individuellen Förderbedarf. Die Kinder und Jugendlichen sollen durch diese ergänzenden Angebote auch zu mehr Bewegung in ihrer Freizeit motiviert werden.

Für die Umsetzung der Pilotphase wurde bei Fit Sport Austria, der gemeinsamen GmbH der Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION, eine TBE-Bundeskoordinierungsstelle eingesetzt.

Außerdem wurden in allen Pilotregionen Teams bestehend aus Vertreter:innen von Land, Kindergarten-, Schul-, und Sportfachabteilung der Ämter der Landesregierungen, Bildungs-direktion und Sportdachverbänden zusammengestellt. Diese Umsetzungsteams motivieren Bildungseinrichtungen zur Teilnahme, engagieren Bewegungscoaches in ausreichender Zahl, stimmen die Dienstpläne der Bewegungscoaches mit den Stundenplänen der Schulen ab und unterstützen Bildungseinrichtungen bei der Umsetzung des 3-Säulen-Modells

In Niederösterreich wurde die Verantwortung für das blau-gelbe Umsetzungs-team in der Pilotregion Korneuburg bei der Abteilung Sport des Amtes der NÖ Landesregierung angesiedelt  - TBE Landeskoordinierungsstelle.

Mit Schulstart 2022/2023 wurde auch die offizielle Online-Plattform der Täglichen Be-wegungseinheit www.bewegungseinheit.gv.at gelauncht. Neben der Info-Website wird es auch eine Progressive Web App (PWA) für die Anwendung der Pädagoginnen in den Bildungseinrichtungen zur Erfassung der Maßnahmen geben. Die Gibmir5.app soll Anfang November 2022 im vollen Umfang laufen. Der Schulverein Simply Strong präsentiert im Zuge von PädagogInnen Fortbildungen drei Bewegungsprogramme, die darauf ausge-richtet sind, in kurzer Zeit effektive Bewegungsübungen in den Kindergarten – und Schulalltag zu integrieren. Nach einer 2-jährigen Testphase wird das Projekt evaluiert und für eine Ausrollung auf das gesamte Bundesgebiet optimiert. 

Die Pilotregionen

  • Burgenland: Bezirk Neusiedl und Teile Eisenstadt Umgebung
  • Kärnten: Region Carnica+
  • Niederösterreich: Bezirk Korneuburg
  • Oberösterreich: Oberes Mühlviertel, Teile des Bezirks Rohrbach, Westen des Bezirks Urfahr Umgebung
  • Salzburg: Teile der Stadt Salzburg (Aigen, Parsch, Sbg. Süd, Leopoldskron, Morzg, Gnigl, Langwied)
  • Steiermark: Bezirk Leibnitz
  • Tirol: Bezirk Schwaz
  • Vorarlberg: Bregenzerwald und Walgau (Zusatzfinanzierung Vlbg)
  • Wien: Kagran als Teil des 22. Bezirk
weiterführende Links

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Sport
Landhausplatz 1, Haus 13 3109 St. Pölten E-Mail: post.wst5@noel.gv.at
Tel.: 02742/9005 - 12597

Letzte Änderung dieser Seite: 18.10.2022
© 2022 Amt der NÖ Landesregierung