TOPMELDUNG
06.04.2023 | 08:30

Niederösterreichs Landesregierung vor Beschluss eines neuen NÖ Wohn- und Heizkostenzuschusses

In der kommenden Sitzung der NÖ Landesregierung am 11. April

Zur Bewältigung der gestiegenen Wohn- und Heizkosten wird das Land Niederösterreich in der kommenden Sitzung der NÖ Landesregierung am 11. April einen neuen niederösterreichischen Wohn- und Heizkostenzuschuss beschließen.

„Wir werden unsere Landsleute mit insgesamt 85 Millionen Euro bei der Bewältigung der gestiegenen Wohn- und Heizkosten unterstützen. Unser Ziel ist, jenen Landsleuten zu helfen, die in diesen Zeiten am dringendsten Hilfe benötigen. Gerade Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mit kleineren Einkommen aber auch der Mittelstand ist von der Teuerung massiv getroffen. Sie wollen wir mit dem neuen Zuschuss spürbar entlasten“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

LH-Stellvertreter Udo Landbauer spricht von einer dringend notwendigen Maßnahme im Kampf gegen die Preisexplosion. „Besonders alleinerziehende Mütter, Familien und Pensionisten können sich immer weniger leisten. Das tägliche Leben und horrende Rechnungen werden zur Kostenfalle. Daher müssen wir entschlossen gegensteuern. Ein voller Kühlschrank und eine beheizte Wohnung dürfen kein Luxus sein. Niederösterreich geht den Weg der Entlastung und sozialen Fairness“, so Landbauer.

Die Details des neuen niederösterreichischen Wohn- und Heizkostenzuschusses werden am Dienstag im Anschluss der Sitzung der NÖ Landesregierung präsentiert.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2023 Amt der NÖ Landesregierung