TOPMELDUNG
08.06.2021 | 11:02

Neues ÖBB-Lehrlingsheim in St. Pölten eröffnet

LH Mikl-Leitner: Jungen Menschen eine zukunftsorientierte Ausbildung ermöglichen

Von links nach rechts: Bürgermeister Matthias Stadler, Lehrling Hannah, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Lehrling Manuel und Silvia Angelo, Vorstandsmitglied der ÖBB-Infrastruktur
Von links nach rechts: Bürgermeister Matthias Stadler, Lehrling Hannah, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Lehrling Manuel und Silvia Angelo, Vorstandsmitglied der ÖBB-Infrastruktur© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In St. Pölten wurde heute, Dienstag, von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gemeinsam mit Silvia Angelo, Vorstandsmitglied der ÖBB-Infrastruktur, und Bürgermeister Matthias Stadler das neue ÖBB-Lehrlingsheim offiziell der Bestimmung übergeben. Für Landeshauptfrau Mikl-Leitner sind die ÖBB ein „ganz entscheidendes Unternehmen“ in Sachen Infrastruktur und Lehrlingsausbildung. Die ÖBB böten jungen Menschen in „spannenden Berufen“ Perspektiven, mit dem Lehrlingsheim schaffe man auch die entsprechenden Rahmenbedingungen.

Die Aus- und Weiterbildung junger Menschen sei auch dem Land Niederösterreich ein großes Anliegen, so Mikl-Leitner. „Anfang 2019 wurde die größte Lehrlingsoffensive, die es jemals in Niederösterreich gegeben hat, als Ausbildungsgarantie und Qualifizierungsprogramm für junge Menschen bis zum 25. Lebensjahr ins Leben gerufen, um Jugendlichen eine hochwertige zukunftsorientierte Ausbildung zu bieten, neue Perspektiven und Chancen aufzuzeigen und dem steigenden Fachkräftemangel in Niederösterreich entgegenzuwirken.“

Mit der Errichtung des Lehrlingsheims in St. Pölten wolle man die Lehrlingsausbildung langfristig sichern, auch angesichts des bevorstehenden Generationswechsels bei den ÖBB, sagte Silvia Angelo, Vorstandsmitglied der ÖBB-Infrastruktur. Besonders freut es Angelo, dass auch weibliche Lehrlinge bei den ÖBB technische Berufe erlernen.

Für Bürgermeister Matthias Stadler ist das Lehrlingsheim „ein weiterer Mosaikstein“ für den ÖBB-Bildungscampus und eine weitere Aufwertung St. Pöltens als bedeutender Bildungsstandort in Niederösterreich. Wichtige Infrastrukturmaßnahmen für die Stadt wären der Bau der Eisenbahn-Hochleistungsstrecke, die Modernisierung des Hauptbahnhofs und die Güterzugumfahrung gewesen.

Das Lehrlingsheim besteht aus einem Erdgeschoss, drei Obergeschoßen und einem Keller. In den drei Obergeschoßen sind insgesamt 36 Doppelzimmer mit Kühlschrank, Dusche/WC und einem kleinen Balkon untergebracht. Eine Liftanlage sorgt für die barrierefreie Erschließung aller Geschoße. Im Außenbereich befinden sich Grünflächen, ein Beachvolleyballplatz und eine Terrasse mit Sitzmöglichkeiten. Knapp zehn Millionen Euro flossen in den Neubau des Lehrlingsheims. Derzeit werden 130 Lehrlinge – davon fünf Mädchen – in der Lehrwerkstätte St. Pölten ausgebildet.

Weitere Bilder

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit den Lehrlingen Hannah und Manuel
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit den Lehrlingen Hannah und Manuel© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit den Lehrlingen Hannah und Manuel

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image