16.06.2021 | 14:56

Neuer Bio-Schweinestall an der Fachschule Edelhof gut angelaufen

LR Teschl-Hofmeister: Tierwohl und artgerechte Haltung im Vordergrund

Am biologisch geführten Betrieb der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Edelhof wurde bei der Sanierung und Erweiterung des Schweinestalls besonders die tiergerechte Haltung in den Vordergrund gestellt. Der neue Bio-Schweinestall, der auch für Lehrzwecke bei den Schülern großen Anklang findet, hat sich seither gut bewährt: „Beim Bau des neuen Lehr- und Versuchsstalles zur Bio-Schweinezucht wurde besonderer Wert auf das Tierwohl und die artgerechte Haltung gelegt. Daher bietet der Stall den Schweinen viel Platz und Auslauf ins Freie. Zudem wurde beim Bau sehr viel heimisches Holz verwendet“, betont Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. „Im praktischen Unterricht steht den Schülerinnen und Schülern somit ein zeitgemäßer Stall zur Verfügung, wo sie praktische Kenntnisse zur fachgerechten Schweinehaltung sammeln können“, so Teschl-Hofmeister.

„Dieses Stallsystem wurde vom Institut für biologische Landwirtschaft in Thalheim bei Wels entwickelt und hat sich seit rund zehn Jahren in der Praxis bestens bewährt. Hier können die Schweine in einer geschützten und im Winter beheizten Bucht auf Stroh die Ferkel zur Welt bringen. Dieses sogenannte freie Abferkeln ist bei Bio-Schweinen Standard“, erklärt Fachlehrer Johann Kitzler. „Neben dem Liegebereich verfügen die ‚WelCon Abferkelbuchten' auch über einen überdachten Auslauf im Freien, wo die Schweine Futter und Wasser bekommen. Somit werden die Innenräume kaum verschmutzt. Zudem können die täglichen Arbeiten, wie die Entmistung und die Fütterung, sehr rationell durchgeführt werden“, so Kitzler.

Derzeit gibt es 18 Muttertiere an der LFS Edelhof, die im Durchschnitt 350 Ferkel pro Jahr zur Welt bringen. Rund 75 Prozent der verwendeten Lebensmittel in der Schulküche stammen ebenso vom eigenen Bio-Betrieb. Die Fachschule Edelhof betreibt auf rund 60 Hektar, des insgesamt 120 Hektar großen Betriebes, seit 25 Jahren biologische Landwirtschaft. Der zertifizierte Bio-Betrieb umfasst den Pflanzenbau, die Produktverarbeitung sowie die Tierzucht mit der Haltung von Rindern, Schweinen, Legehennen, Masthühnern und Gänsen.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung