18.03.2022 | 10:36

MAG – Menschen und Arbeit verzeichnet jährlich 10.000 Beratungen

LR Eichtinger/BM Kocher: Kompetenzorientierung und Weiterbildung als wichtiger Schlüssel für Arbeitsmarkt

Bundesminister Martin Kocher mit Landesrat Martin Eichtinger (v.r.n.l.)
Bundesminister Martin Kocher mit Landesrat Martin Eichtinger (v.r.n.l.)© NLK PfeifferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In St. Pölten traf Bundesminister Martin Kocher Arbeitsmarkt-Landesrat Martin Eichtinger und Martin Etlinger, Geschäftsführer der Menschen und Arbeit GmbH (MAG), zu einem Arbeitsgespräch, in dessen Rahmen Eichtinger die MAG in den Fokus stellte, die in den vergangenen zwei Jahren zu einer wichtigen Triebfeder am NÖ Arbeitsmarkt geworden ist. Bundesminister Kocher bestärkte dabei den Weg Niederösterreichs, auf Kompetenzen und Fähigkeiten zu setzen: „Angesichts der Rekordzahl an offenen Stellen sind sämtliche Bestrebungen, die dazu beitragen, Arbeitssuchende und offene Stellen zusammenzuführen, zu begrüßen. Die MAG in Niederösterreich leistet einen wichtigen Beitrag zur Beratung Arbeitssuchender in arbeitsmarktrelevanten Fragen sowie zu Aus- und Weiterbildungen. Als Arbeitsminister ist mir außerdem das von der MAG verfolgte Ziel, Menschen dabei zu unterstützen, sich ihrer Fähigkeiten und Talente bewusst zu werden, ein Anliegen, denn es trägt dazu bei, dass Betroffene ihr Potenzial am Arbeitsmarkt bestmöglich entfalten können.“

„Ziel ist es, ein agiles und vielseitig verwendbares Instrument für den Arbeitsmarkt zu schaffen, um auf die Bedürfnisse der niederösterreichischen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen flexibel einzugehen. Mit der MAG haben wir einen starken Partner für den Arbeitsmarkt zur Seite“, hielt Arbeitsmarkt-Landesrat Martin Eichtinger im Gespräch mit Bundesminister Kocher fest und ergänzte: „Besonders der Fokus auf Kompetenzorientierung, also Menschen individuell nach ihren Fähigkeiten, Stärken, Möglichkeiten und Interessen zu fördern, ist in der heutigen Arbeitswelt unglaublich wichtig.“

Aus der Taufe gehoben wurde die MAG im April 2020, als die Arbeitslosigkeit in Niederösterreich auf dem höchsten Niveau seit 1945 war. Fusioniert aus den Vereinen Jugend und Arbeit sowie 0>Handicap, vermittelt sie seither Arbeitssuchende, informiert mit der NÖ Bildungsberatung Menschen auf der Suche nach Umschulungen sowie beruflicher Weiterbildung und fördert Arbeitsfelder der Zukunft, wie z. B. Green Jobs und Pflege.

Durch eine Vielzahl an verschiedenen Angeboten konnten bereits über 2.000 arbeitslose Menschen aus unterschiedlichsten Zielgruppen wieder in Beschäftigung vermittelt werden - sei es über Kompetenzangebote wie den NÖ Kompetenzatlas und den NÖ Kompetenzkompass, gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung mit Jobchance, 0>Handicap, Job.Start oder Job.React oder diverse Beratungsangebote wie die NÖ Bildungsberatung, Karenzberatung, Koordinationsstelle für Pflegeberufe oder Pflegehotline.

Die Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Finanzierung der Projekte mit dem AMS NÖ und den Sozialpartnern verbuchen eine positive Bilanz. „Vielen Menschen gelang der dauerhafte Einstieg in den Arbeitsmarkt -etwa im Projekt Job.Start rund die Hälfte, im Projekt 0>Handicap sogar rund 80 Prozent“, führte Landesrat Eichtinger aus und meinte: „Auch im Jahr 2022 nimmt die MAG 20 Millionen Euro für gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung in die Hand. Damit werden wieder Plätze für knapp 1.200 Arbeitslose geschaffen.“

„Bei unserer Arbeit stand und steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Auch haben wir dank der Fusion von Jugend und Arbeit und 0>Handicap von Anfang an mit Profis arbeiten können“, ergänzte MAG-Geschäftsführer Martin Etlinger. Neben den gemeinnützigen Arbeitskräfteüberlassungsprojekten der Jobchance, Job.Start oder Job.React setze man mit der Bildungs-, Karenz- und Pflegeberatung auf ein umfangreiches Beratungsangebot. „Dieses Netzwerk unterstützt bei Höherqualifizierung, Aus- und Weiterbildung sowie Umschulung. Denn der Fokus auf Kompetenzorientierung sorgt dafür, dass Menschen nach ihren Fähigkeiten, Erfahrungen und Stärken gefördert werden können“, erklärte Etlinger. Um die 10.000 Menschen werden so über das Netzwerk der Bildungsberatung Niederösterreich an über 90 Standorten flächendeckend in ganz Niederösterreich jährlich informiert. Die Beratung ist dabei kundenorientiert, vertraulich, unabhängig und kostenfrei.

Nähere Informationen bei der MAG unter 0676/7807111, Felix Geyer, e-mail f.geyer@menschenundarbeit.at und www.menschenundarbeit.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image