17.02.2022 | 10:28

Landesräte Danninger und Teschl-Hofmeister appellieren, jetzt Möglichkeiten für Schulveranstaltungen zu nutzen

„Niederösterreichs Pisten sind für alle Kinder der Ostregion perfekt, um mit dem Wintersport anzufangen“

Die Landesräte Jochen Danninger und Christiane Teschl-Hofmeister appellieren, jetzt Möglichkeiten für Schulveranstaltungen zu nutzen.
Die Landesräte Jochen Danninger und Christiane Teschl-Hofmeister appellieren, jetzt Möglichkeiten für Schulveranstaltungen zu nutzen.© NLK FilzwieserDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Ab 21. Februar 2022 können unter Einhaltung von COVID-19-Präventionskonzepten wieder Schulveranstaltungen wie Skitage oder Wintersportwochen durchgeführt werden. Dies war in den vergangenen Wochen und Monaten aufgrund der Omikron-Welle nicht möglich. Bei den niederösterreichischen Bergbahnen rechnet man damit, dass durch diese Sicherheitsphase allein in der heurigen Saison 2021/22 Wintersportveranstaltungen mit rund 60.000 Schülerinnen und Schülern aus der Ostregion, mehrheitlich aus Wien, nicht durchgeführt wurden. Ein Teil dieser Veranstaltungen könnte nun in den letzten Wochen der aktuellen Wintersaison nachgeholt werden. Daher appellieren die Landesräte Jochen Danninger und Christiane Teschl-Hofmeister, an die Schulen der Ostregion, wenn sinnvoll und machbar, „noch die Möglichkeiten für Schulveranstaltungen zu nutzen.“

„Niederösterreichs Pisten sind für alle Kinder der Ostregion perfekt, um mit dem Wintersport anzufangen. Es ist im Interesse des Wintersportnachwuchses, der sportlichen Betätigung unserer Jugend und auch aus wirtschaftlichen Überlegungen zahlreicher Busunternehmer, Skiverleiher, Skischulen sinnvoll, dass den Schülerinnen und Schülern in den kommenden Wochen positive Kontakte zum Schneesport ermöglicht werden“, unterstreichen die Landesräte Danninger und Teschl-Hofmeister.

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister betont: „Schulische Veranstaltungen im Rahmen der Klassengemeinschaft sind auch eine große pädagogische Chance, gerade auch für das Gemeinschaftsgefühl und den Klassenzusammenhalt. Wir wissen aus zahlreichen Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern, dass der Wunsch nach gemeinsamen Unternehmungen sehr groß ist.“

Landesrat Jochen Danninger führt weiter aus: „Wir stehen den Verantwortlichen in den Schulen mit unseren Angeboten selbstverständlich zur Verfügung. Wir freuen uns über jede Klasse, die in den nächsten Tagen und Wochen zu uns in Niederösterreichs Skigebiete kommt. Die Pistenbedingungen sind immer noch sehr gut. Es gibt beispielsweise im Rahmen unserer Initiative ‚Volksschulen zum Schnee‘ oder bei ski4school noch freie Kapazitäten. Wer weiß, vielleicht legt gerade eine Wintersportveranstaltung in Niederösterreich den Grundstein für einen Benjamin Karl-Nachfolger, der in einigen Jahren wieder auch eine Olympia-Medaille nach Niederösterreich holen wird.“

Weitere Informationen: Büro LR Jochen Danninger, Andreas Csar, Tel: 02742/9005-12253, andreas.csar@noel.gv.at, Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image