21.08.2021 | 09:00

LR Eichtinger übergibt Schlüssel für 56 Wohneinheiten

„Mieter beziehen neue Wohnmöglichkeiten in Lanzenkirchen und Ober-Grafendorf“

V.l.n.r.: Ing. Rudolf Schöbinger (Obmann SGP Wohnbau), Landesrat Martin Eichtinger, Mieterin Corinna Schmuck, Vizebürgermeisterin Andrea Kotmiller, Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl.
V.l.n.r.: Ing. Rudolf Schöbinger (Obmann SGP Wohnbau), Landesrat Martin Eichtinger, Mieterin Corinna Schmuck, Vizebürgermeisterin Andrea Kotmiller, Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl.© NLK BurchhartDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Der Landesrat für Wohnbau, Martin Eichtinger, übergab in Lanzenkirchen und Ober-Grafendorf insgesamt 56 Wohnungen, davon 17 Wohnungen „Junges Wohnen“.

„Mit der blau-gelben Wohnbaustrategie verfolgen wir ein klares Ziel: Wohnen muss für unsere Landsleute leistbar bleiben. Der gemeinnützige Wohnbau in Niederösterreich ist ein starker Konjunkturmotor. Dadurch schaffen wir 30.000 Arbeitsplätze jährlich und lösen ein Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro im ganzen Land aus. In Zeiten wie diesen ist es wichtig, Arbeitsplätze in den Regionen zu sichern“, erklärt dazu Landesrat Eichtinger.

In Lanzenkirchen entstanden 32 geförderte Wohnungen in der Föhrenauerstraße 18. Das Besondere an dem Projekt: 17 Wohnungen werden nach den Kriterien der Förderaktion „Junges Wohnen“ gestaltet. „Von dieser Förderschiene profitieren Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher unter 35 Jahren, für die der geringe Eigenfinanzierungsbeitrag von maximal 4.000 Euro attraktiv ist“, erklärt Eichtinger. Die Wohnungsanlage wurde von der Gebös, Gemeinnützige Baugenossenschaft Österr. Siedler und Mieter, reg.Gen.m.b.H. und der WETgruppe, GEBAU-NIOBAU Gemeinnützige Baugesellschaft m.b.H, errichtet. Für jede Wohnung ist ein PKW-Abstellplatz zugeordnet. Die Wohnhausanlage wurde in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung durchgeführt.

Das Wohnbauprojekt der Pielachtal Gemeinnützige Bau- und SiedlungsgmbH, in der Buchenstraße 11 + 13 in Ober-Grafendorf umfasst 24 geförderte Wohnungen samt aller erforderlichen Nebenräume und Außenanlagen. Die Bauzeit der Wohnhausanlage betrug rund 1,5 Jahre. Die Anlage wurde in Niedrigenergiebauweise errichtet und die allgemeinen Bereiche sind barrierefrei zugänglich.

Nähere Informationen: Büro LR Eichtinger, Mag. Stefan Kaiser, Telefon 02742/9005-13443, E-Mail: stefan.kaiser@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image