09.10.2020 | 10:33

LH-Stellvertreter Pernkopf/LR Königsberger-Ludwig: Neue Ampel-Einstufungen für mehrere Bezirke

Bruck/Leitha wird Orange, Amstetten und Hollabrunn werden Gelb, Neunkirchen wieder Gelb statt Orange

Zu einer aktuellen Lagebesprechung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus holte LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf die Verantwortlichen und Experten des Landes Niederösterreich zusammen.

Anschließend hält Pernkopf fest: „Vom Bund werden zusätzlich die Bezirke Amstetten und Hollabrunn von Grün auf Gelb und der Bezirk Bruck an der Leitha von Gelb auf Orange geschalten. Der Bezirk Neunkirchen wird von Orange wieder auf Gelb gestuft. Die Stadt St. Pölten bleibt Orange, da die Cluster hier gut abgrenzbar sind. Für uns muss klar sein: Gesundheit und Sicherheit der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher stehen an erster Stelle. Wir müssen weiter aufpassen, mit Hausverstand und Eigenverantwortung vorgehen.“

Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig betont: „Man sieht, dass Bezirke auch wieder zurückgestuft werden können. Deswegen appellieren wir an die Verantwortung der Menschen, die Maßnahmen weiter einzuhalten.“

Pernkopf und Königsberger-Ludwig informieren: „In den Gesprächen mit Bundesminister Anschober haben wir dringend angeregt, dass diese Rückschaltung der Ampel auf Gelb bzw. Grün bei rasch fallenden Zahlen und klarer Rückverfolgbarkeit auch rasch erfolgen muss. Hier braucht es, bei aller notwendigen Kontinuität, auch eine gewisse Flexibilität. Es ist in diesem Zusammenhang nämlich nicht nachvollziehbar, dass ländliche Bezirke, die laut Experten eine deutliche Verbesserung vorweisen können, gleich eingestuft bleiben wie Großstädte mit deutlich schlechteren Zahlen.“

Orange eingestuft sind somit die Bezirke Bruck an der Leitha, Gänserndorf, Gmünd, Korneuburg, Krems-Land, Melk, Mistelbach, Mödling, Scheibbs, Waidhofen an der Thaya und Zwettl sowie die Statutarstädte St. Pölten, Krems und Wiener Neustadt. Gelb eingestuft sind die Bezirke Amstetten, Baden, Hollabrunn, Lilienfeld, Neunkirchen, Sankt Pölten-Land, Tulln und Wiener Neustadt-Land. Grün, also vergleichsweise geringes Risiko, gilt im Bezirk Horn und in der Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs.

Weitere Informationen: Büro LH-Stellvertreter Pernkopf, DI Jürgen Maier, Telefon 02742/9005-12704, E-Mail lhstv.pernkopf@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2023 Amt der NÖ Landesregierung