Die Wachau - 20 Jahre UNESCO-Welterbe

20 Jahre UNESCO-Welterbe Wachau: Anlässlich dieses Jubiläums widmet sich Band 62 der Broschürenreihe „Denkmalpflege in Niederösterreich“ – wie bereits im Jahr 2000 Band 26 – der Kulturlandschaft Wachau, einer im Grunde heute noch mittelalterlich geprägten Landschaft, in der Natur und Kultur in besonderer Weise harmonisch zusammenspielen.

Neben einem Blick zurück auf die Entwicklungen in den vergangenen 20 Jahren und einer Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Situation werden Entwicklungsmöglichkeiten und Herausforderungen für das UNESCO-Welterbe Wachau diskutiert: Was sind die Grundlagen für die Auszeichnung? Welche Monitoring-Maßnahmen werden heute angewandt und welche Aufgaben hat das Management des Welterbes? Welche Erfahrungen gibt es mit dem Instrument der Wachauzonen und welche Erwartungen darf man an das in Entwicklung begriffene Leitbild für das Bauen im Welterbe Wachau richten?

Welch vielfältige Maßnahmen in der Wachau im Bereich der Denkmalpflege in den letzten 20 Jahren gesetzt wurden, wird ebenso beleuchtet wie die Wachauer Volkskultur und die wichtige Frage des Tourismus. Ein Blick auf eine der prägenden Besonderheiten der Kulturlandschaft – die traditionellen Trockensteinmauern – sowie auf den deutschen Welterbe-„Zwilling“, das Obere Mittelrheintal, runden den Band ab.

Letzte Änderung dieser Seite: 1.7.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung