03.05.2022 | 11:05

Kultursponsoringpreise „Maecenas NÖ“ 2020 & 2021 vergeben

LR Danninger: Kunst und Kultur nehmen in unserem Bundesland seit jeher einen hohen Stellenwert ein

Mit dem „Maecenas Niederösterreich“ werden heimische Unternehmen ausgezeichnet, die Kulturprojekte im ganzen Land unterstützen, die ohne dieses Engagement nicht realisiert werden könnten. Da die Pandemie eine feierliche Übergabe im Vorjahr verhindert hat, wurden vor wenigen Tagen die Auszeichnungen für 2020 und 2021 gemeinsam in einer großen Gala durch Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und Martin Schwarz, Gründer der Initiativen Wirtschaft für Kunst, überreicht.

„Kunst und Kultur nehmen in unserem Bundesland seit jeher einen hohen Stellenwert ein. Als Markenzeichen Niederösterreichs prägen und verstärken sie das positive Image unseres Landes. Gerade in so herausfordernden Zeiten, wie wir sie seit zwei Jahren erleben, sind die Aktivitäten der Unternehmerinnen und Unternehmer im Bereich Kultursponsoring nicht hoch genug einzuschätzen. Ich möchte mich daher bei den Künstlerinnen und Künstlern ebenso bedanken, wie bei den Kulturschaffenden und den Sponsorinnen und Sponsoren! Sie alle tragen durch Ihre Arbeit und Ihr Engagement ganz wesentlich dazu bei, dass das vielfältige kulturelle Angebot in Niederösterreich auch in Zukunft besteht und weiterentwickelt wird“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger bei der Preisverleihung.

Der Kultursponsoringpreis „Maecenas Niederösterreich“ wurde bereits zum 21. Mal vergeben. 2020 wurden 197 Projekte eingereicht, 2021 waren es 161 Projekteinreichungen. Auslober der Preise waren bereits traditionell das unabhängige Wirtschaftskomitee „Initiativen Wirtschaft für Kunst“ in Kooperation mit der WKNÖ und mit Unterstützung von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich. Für WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker ist klar: „Wirtschaft und Kultur gehören für mich einfach zusammen. Obwohl die letzten beiden Jahre sehr herausfordernd für unsere Betriebe waren, haben sie sich weiterhin für Kunst- und Kulturprojekte engagiert und diese unterstützt. Das ist nicht selbstverständlich, ein großes Danke dafür.“

„Aus unserer täglichen Arbeit mit den Betrieben wissen wir, dass bei der Entscheidung für oder gegen einen neuen Firmenstandort die so genannten ‚Soft Facts‘ eine immer entscheidendere Rolle spielen: Kunst und Kultur gewinnen stärker an Bedeutung – und zwar sowohl bei der Standortwahl, als auch dabei, hochqualifizierte internationale Schlüsselarbeitskräfte für Niederösterreich zu begeistern“, erläuterte ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki das Engagement der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich.

Der Maecenas NÖ 2020 wurde für das bestes Kultursponsoring in den Kategorien „Klein- und Mittelbetriebe“ und „Großunternehmen“ vergeben. Weiters gab es einen Kultursponsoring-Sonderpreis „Kunst & Kultur – für erfolgreiche Engagements in Kooperation mit der Wirtschaft“. 2021 wurde der Maecenas NÖ für das beste Kultursponsoring in den Kategorien „Niederösterreichische Unternehmen“ und „Niederösterreichische Kulturanbieter“ vergeben. Zusätzlich gab es erstmals den Sonderpreis „Best Practice – in wirtschaftlich und kulturell herausfordernden Zeiten“.

Die Preisträger Maecenas Niederösterreich 2020: In der Kategorie „Klein- und Mittelbetriebe“ ging der Hauptpreis an die Servoking GmbH mit der Unterstützung des „VOI fesch Kunstpreises 2020“. Anerkennungspreise gab es für die Forst- und Gutsverwaltung Georg Stradiot für das Pfingstfestival Stetteldorf 2019 sowie für Clemens Feigel für die „Eremitage am Kamp“. Eine lobende Erwähnung erhielt Rinaldas Würstelstand. „Mit dem Würstel auf Du und Du“ für das „Würsteltheater im/um und am Würstelstand“.

In der Kategorie „Großunternehmen“ ging der Hauptpreis an die Niederösterreichische Versicherung AG für „Wellenklänge Lunzer See“ und für die Gesamtkonzeption langfristiger Kultursponsoring-Projekte. Dies sind u.a. Allegro Vivo, Kinder.Musical.Sommer Niederösterreich, Teatro - Musiktheater für junges Publikum, Theater Jugendstil, Volkskultur Niederösterreich, Kultur.Sommer.Semmering, Felsenbühne Staatz, NV Art Foundation, NöART, Herbsttage Blindenmarkt, Theatersommer Haag, Klassikfestival Kirchstetten, NÖKU , Theaterfest Niederösterreich, Sommerspiele Melk, Fabelhaft! Niederösterreich, NÖ Viertelfestival, Festival Retz, operklosterneuburg, Viertelfestival NÖ-Waldviertel, Kultur im Schloss Kirchstetten.

Einen Anerkennungspreis gab es für die Hoch - und Tiefbau, Transportbeton, Baustoffe Baumeister Ing. Franz Kickinger GesmbH für regionales und nationales Kultursponsoring, Künstlerpatenschaft, Erhaltung von baulichen Kulturgütern und Denkmalpflege. Einen weiteren Anerkennungspreis erhielt die Würth Handelsges.m.b.h./Art Room Würth Austria für „Karl Hurm/ Antal Sprok. Reise in fabelhafte Welten“, Sammlung Würth.

In der Kategorie Kultursponsoring-Sonderpreis „Kunst & Kultur“ ging der Hauptpreis an den Verein Lastkrafttheater mit dem Lastkrafttheater. Anerkennungspreise erhielten das KlassikFestival Schloss Kirchstetten für „Zwei Jahreszeiten – ein Festival“ und der Verein Akademie für Kultur und Naturvermittlung für das PfinXT´N Festival 2019 „Kostbarkeiten“ auf Burg Heidenreichstein.

Die Preisträger Maecenas Niederösterreich 2021: In der Kategorie „Niederösterreichische Unternehmen“ ging der Hauptpreis an die Baumit GmbH „Haus der Wildnis mit fotografischem Fresko/ Gestaltung der Begegnungszone“. Anerkennungspreise gab es für Edition Lammerhuber – „Gobal Peace Photo Award“, Moser Transport GmbH – Moser Group mit weiteren 44 Klein- und Mittelbetrieben aus Stockerau für das „Stockerauer Straßentheater – kamea2020“ und „kabazi2021“. Eine Lobende Erwähnung erhielt die Brüder Pruckner GesmbH. – Autohaus Pruckner – Projektesponsoring für „Wellenklänge– Lunzer See, Burgarena Reinsberg und Halle2 Wieselburg.

In der Kategorie „Niederösterreichische Kulturanbieter“ ist Gewinner des Hauptpreises der Verein KUNST AUF RÄDERN für 25 JAHRE „KUNST AUF RÄDERN“ - kulturelle Veranstaltungen in den österreichischen Senioren-, Kranken- und Pflegeheimen. Anerkennungspreise erhielten Wortwiege, Theater- und Filmverein für das Theaterfestival „BLOODY CROWN – Europa in Szene“ , der Kulturverein VEIK für das Lichtkunstfestival „Blockheide Leuchtet - Licht, Kunst und Natur“. Lobende Erwähnungen erhielten das Viertelfestival NÖ – Mostviertel 2021 und weitere 13 Projekteinreichungen des Festivals.

Beim erstmalig vergebenen Kultursponsoring-Sonderpreis „Best Practice – in wirtschaftlich und kulturell herausfordernden Zeiten“ ging der Hauptpreis an die Wachau Kultur Melk GmbH – Sommerspiele Melk für Xperiment – Pandemic Edition. Weitere Anerkennungspreise erhielten Raimund Aichinger für IRONHAMMER PART I-IV, das Stift Klosterneuburg für den St. Leopold Friedenspreis 2020 und die Ausstellung „was leid tut“ und heindldesign für das Sponsoring der Sommerspiele Melk 2020: Xperimente – Pandemic Edition.

Weitere Informationen: Wirtschaftsagentur ecoplus, Markus Steinmaßl, Telefon 02742/9000 196 19, E-Mail m.steinmassl@ecoplus.at bzw. Büro Landesrat Jochen Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung