11.10.2022 | 12:14

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Keine Blumen“ in St. Pölten bis „If Music Be the Food of Love“ in Wiener Neustadt

Am Donnerstag, 13. Oktober, präsentiert der Wiener Pop-Poet Ariel Oehl ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten sein neues Album „Keine Blumen“; den Support bestreitet Doppelfinger. Nähere Informationen und Karten unter 02742/21400 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Ebenfalls am Donnerstag, 13. Oktober, spielt der Pianist Martin Ivanov ab 19 Uhr im Haus der Kunst in Baden Transkriptionen von Johann Sebastian Bach/Ferruccio Busoni, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Frederic Chopin und Franz Liszt. Am Sonntag, 16. Oktober, präsentiert dann das Ensemble KammerAT ab 18 Uhr unter dem Titel „Nuestra Tierra“ ein akademisches und folkloristisches Repertoire aus Lateinamerika und Spanien, in dessen Mittelpunkt das Element Erde steht. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Bei den „Herbsttagen Blindenmarkt“ gibt Max Müller am Donnerstag, 13. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Ybbsfeldhalle Blindenmarkt unter dem Motto „Tierisch“ ein Benefizkonzert für das Hilde-Umdasch-Haus mit Musik von Gioachino Rossini und Wolfgang Amadeus Mozart bis zu Schlagermusik der 1920er- und -30er-Jahre. Am Sonntag, 16. Oktober, lassen dann Katrin Fuchs, Andy Hallwaxx, Willi Narowetz und Andreas Sauerzapf ab 11 Uhr in der Matinee „Schön ist so ein Ringelspiel“ die Schlager von Hermann Leopoldi wieder lebendig werden. Nähere Informationen und Karten bei den „Herbsttagen Blindenmarkt“ unter 07473/66680, e-mail karten@herbsttage.at und www.herbsttage.at.

„Italia mia – la festa“ am Freitag, 14. Oktober, ab 18 Uhr in der Klosterkirche der Kartause Mauerbach umfasst Musik von Claudio Monteverdi, Barbara Strozzi, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach in einer Interpretation der Austrian Baroque Company mit Marta Redaelli (Sopran), Alberto Maron (Cembalo), Tizian Naef (Cembalo), Michael Oman (Blockflöte) u. a. Nähere Informationen und Karten unter 01/53415-850500, e-mail mauerbach@bda.gv.at und www.bda.gv.at.

Am Freitag, 14. Oktober, gibt auch Gergely Huszti ab 18.15 Uhr in der Frauenkirche in Baden ein Orgelkonzert mit Filmmusik von „Jurassic Park“ über „MacGyver“ bis „Star Wars“. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen unter 0677/63819313 und e-mail zemanekfriedrich@gmail.com.

Im Alten Depot in Mistelbach stellen Tini Trampler und die Playbackdolls am Freitag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr ihr fünftes Album, „Chansons 2084“, mit Musik zwischen lokalen und internationalen Klangwelten vor. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und www.erste-geige.at.

Im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf interpretiert Werner Auer gemeinsam mit seiner Band am Freitag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr in seinem neuen Programm „I am from Austria“ das Beste von Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich, Georg Danzer, Peter Cornelius, STS etc. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Im Schloss Fischau kombiniert „Der musikalische Geschmack“ am Freitag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr für die Besetzung Violoncello (Ute Groh) und Akkordeon (Christian Höller) arrangierte Werke von Robert Fuchs, Erik Satie und Max Reger mit eigens zu dieser Musik kreierten Dessert-Miniaturen. Nähere Informationen und Karten beim Forum Bad Fischau-Brunn unter 0664/2339110 bzw. 0664/4418770, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Im HOB i RAUM in Bad Vöslau steht am Freitag, 14. Oktober, ab 20 Uhr mit „Die Stimme der Stimmlosen“ ein Porträt von Mercedes Sosa mit Paula Barembuem und dem Trio Infernal auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten unter 0676/9178460, e-mail tickets@hobiraum.at und www.hobiraum.at.

Im Augustinussaal von Stift Klosterneuburg ist am Samstag, 15. Oktober, noch einmal das Bach Consort Wien zu Gast, das unter dem Motto „Roter Priester“ historische Kammermusik aus der Frühzeit Antonio Vivaldis spielt, die er für die jungen Instrumentalistinnen seines Waisenmädchen-Orchesters komponierte. Beginn ist um 16 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-212, e-mail kultur@stift-klosterneuburg.at und www.stift-klosterneuburg.at.

Ebenfalls am Samstag, 15. Oktober, ist die Indie-Pop-Formation Gentle Glow zu Gast im Theater am Steg in Baden und bringt ab 19.30 Uhr mit „LasT CaLL" ihren Pop-Sound zu Gehör. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Am Samstag, 15. Oktober, servieren auch die Musiker von Hotel Palindrone ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk in ihrem Programm „Alpestan“ eine Melange aus Folk, Jazz, Elektronik, Pop, Klassik und mehr. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at bzw. www.tischlereimelk.at.

Die „Serenadenkonzerte des Landes Niederösterreich“ bieten am Sonntag, 16. Oktober, ab 11 Uhr im Rahmen der „Haydnregion Niederösterreich“ im Haydn-Geburtshaus in Rohrau eine „Joseph-Haydn-Matinee“, in der Thomas Lichtenecker und Dominik Wilgenbus „Die neuen Geheimnisse des Joseph Haydn: Enthüllungen & Offenbarungen für Countertenor und Klavier“ präsentieren. Nähere Informationen und Karten unter 02164/2268, e-mail serenadenkonzerte@noel.gv.at und www.serenadenkonzerte.at bzw. e-mail tickets@haydnregion-noe.at und www.haydnregion-noe.at.

„In Stylo Veneziano“ und mit Musik von Heinrich Schütz und Claudio Monteverdi beenden die Cappella Claudiana und Les Cornets Noir unter der Leitung von Otto Kargl am Sonntag, 16. Oktober, ab 18 Uhr in der Domkirche St. Pölten die diesjährige Reihe „Musica sacra“. Nähere Informationen und Karten unter 0677/61274462, e-mail office@festival-musica-sacra.at und www.festival-musica-sacra.at.

Veranstaltet vom Zeithistorischen Zentrum Melk, widmen sich die Sängerin Shira Karmon und der Pianist Paul Gulda am Sonntag, 16. Oktober, ab 11 Uhr im Objekt 10 der Melker Kaserne mit Kompositionen von Gustav Mahler, Arnold Schönberg, Felix Mendelssohn Bartholdy und Leonard Bernstein „Pieces of Hope - Hopes for Peace“. Karten an der Abendkassa; nähere Informationen unter 0681/10603349 und www.melk-memorial.org.

„Mistelbach klingt 2.0“ nennt sich ein Herbstspaziergang mit dem Chor con cor durch Mistelbach, der am Sonntag, 16. Oktober, um 14 Uhr im Hof des Bundesschulzentrums Mistelbach startet und über die Volksschule und den Stadtpark zum Kirchenvorplatz führt. Die Teilnahme ist kostenlos; nähere Informationen unter www.chorconcor.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten gibt der amerikanische Singer-Songwriter Raul Midón am Sonntag, 16. Oktober, ab 19.30 Uhr ein Solo-Konzert. Nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Drei Tage nach seinem Auftritt in St. Pölten ist der Sänger und Songwriter Ariel Oehl auch in Gugging zu Gast und präsentiert gemeinsam mit Anna Tropper-Lehner und Niklas Pichler ab 15.30 Uhr auf der Bühne der Villa Gugging eine eigens für diesen Anlass kreierte Performance. Nähere Informationen und Karten bei der Galerie Gugging unter 0676/841181200, e-mail office@galeriegugging.com und www.galeriegugging.com.

Ebenfalls am Sonntag, 16. Oktober, gestalten das Klavierduo Johanna Gröbner und Veronika Trisko gemeinsam mit dem A-cappella Chor Tulln unter der Leitung von Gottfried Zawichowski den in der Kirche und im Musium von Reinsberg über die Bühne gehenden Abend „Chor & Klavier zu 4 Händen“ u. a. mit der „Ungarischen Rhapsodie“ von Franz Liszt, den „Slawischen Tänzen“ von Antonín Dvořák sowie Werken von Johannes Brahms und Franz Schubert. Beginn ist um 17 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Kulturdorf Reinsberg unter 07487/21388, e-mail office@reinsberg.at und www.kulturdorf.reinsberg.at.

Am Montag, 17. Oktober, bringen das Tonkünstler-Orchester und der Konzertchor Interpunkt unter Ivor Bolton gemeinsam mit Golda Schultz (Sopran), Werner Güra (Tenor) und Tareq Nazmi (Bass) ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten Joseph Haydns Oratorium „Die Jahreszeiten“ für Soli, gemischten Chor und Orchester Hob. XXI:3 zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/908080-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Schließlich bringen Antonia Braditsch (Sopran), Andrea Wild, Iva Mazanik und Christoph Schauer (Querflöten), Christian Eichhorn und Friedrich Jäger (Lauten) sowie Stefan Teufert (Barockcello) im Rahmen des 150-Jahre-Jubiläums der Josef-Matthias-Hauer-Musikschule am Dienstag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr in den Kasematten von Wiener Neustadt unter dem Motto „If Music Be the Food of Love“ englische, französische und deutsche Instrumental- und Vokalmusik von Thomas Simpson, John Dowland, Henry Purcell, Joseph Bodin de Boismortier, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach zu Gehör. Nähere Informationen und Karten unter 02622/373-311, e-mail infopoint@wiener-neustadt.at und www.kasematten-wn.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2023 Amt der NÖ Landesregierung