24.08.2021 | 16:23

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Herr Biedermeier & Frau Brandstifter“ bis „Die transviertlirische Eisenbahn“

Im Rahmen des „World Music Zyklus“ präsentiert die Formation Wiener Brut am Mittwoch, 1. September, ab 19.30 Uhr im Museum St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt ihr Programm „Herr Biedermeier & Frau Brandstifter“. Am Mittwoch, 15. September, spielt das Klavierduo Roland und Yuko Batik ab 19 Uhr anlässlich des 90. Geburtstags von Friedrich Gulda das Programm „Mozart & F. Gulda with Batik in between“. Nähere Informationen und Karten unter 02622/373951, e-mail museum@wiener-neustadt.at und www.museum-wn.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 1. September, setzt das Kammermusikfestival „Allegro Vivo“ sein Programm mit einem „Open Space“ ab 10.30 Uhr in Horn fort, ab 19 Uhr geht es dann „Mit Humor“ und Musik von Heitor Villa–Lobos, Igor Strawinsky und Ernst von Dohnányi in das Stift Altenburg. Mit Beginn jeweils um 19 Uhr warten am Donnerstag, 2. September, auf Schloss Rosenburg „Burlesko“, am Freitag, 3. September, im Kunsthaus Horn ein „Musikalisches Lächeln“ (jeweils ein Konzert der Sommerakademie) sowie am Samstag, 4. September, auf Burg Rappottenstein „Immer Wieder, Gansch & Paul!“ mit Thomas Gansch, Leonhard Paul und Albert Wieder.

„Die fromme Helene“ am Sonntag, 5. September, ab 16 Uhr auf Burg Schleinitz widmet sich mit Andrea Eckert und dem Javus Quartett Wilhelm Busch, Franz Schubert, Erwin Schulhoff und Hugo Wolf. „Der musikalische Scherz“ am Donnerstag, 9. September, ab 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche von Waidhofen an der Thaya bringt Kompositionen von Joseph Haydn, David Wagner und Alexander von Zemlinsky in einer Interpretation des Auner Quartetts. „Giocoso“ am Freitag, 10. September, ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf umfasst Musik von Paul Wranitzky, Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn; es spielt das Wranitzky Kammerorchester Prag unter Marek Štilec, Solistin ist die Sopranistin Ilona Revolskaya.

Das Abschlusswochenende ist dann zwei Jubilaren gewidmet: Anlässlich des 20. Todestages von Werner Pirchner erklingt dessen „Shalom?“ in einer orchestralen Fassung, während der 100. Geburtstag von Astor Piazzolla mit seinen „Las Cuatro Estaciones Porteñas“ gefeiert wird. Die Academia Allegro Vivo unter Vahid Khadem-Missagh bringt das Programm am Donnerstag, 16. September, ab 19 Uhr im Arkadenhof von Schloss Weitra, am Freitag, 17. September, ab 19 Uhr in der Stiftskirche Göttweig, am Samstag, 18. September, ab 19 Uhr sowie nochmals am Sonntag, 19. September, ab 16 Uhr in der Bibliothek von Stift Altenburg zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten bei „Allegro Vivo“ unter 02982/4319, e-mail office@allegro-vivo.at bzw. tickets@allegro-vivo.at und www.allegro-vivo.at.

Beim „Grafenegg Festival“ gastieren am Donnerstag, 2. September, Herbert Blomstedt und die Wiener Philharmoniker, die ab 19 Uhr im Wolkenturm Franz Schubert und Anton Bruckner spielen. Am Freitag, 3., und Samstag, 4. September, folgen jeweils ab 19 Uhr Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker – am ersten Tag mit Dmitri Schostakowitsch und Johannes Brahms (Solist: Gautier Capuçon am Violoncello), am zweiten mit Pjotr Iljitsch Tschaikowski und Anton Bruckner (Solist: Leonidas Kavakos an der Violine).

Am Sonntag, 5. September, bestreiten die Tonkünstler unter Konstantía Gourzí gemeinsam mit Rudolf Buchbinder u. a. ab 11 Uhr im Auditorium eine Matinee mit Werken von Konstantía Gourzí und Ludwig van Beethoven, ehe das „Grafenegg Festival“ mit Carl Maria von Weber, Richard Strauss und Johannes Brahms ab 19 Uhr im Wolkenturm ins Finale geht. Es spielt die Filarmonica della Scala di Milano unter Andrés Orozco-Estrada; Solistin ist die Sopranistin Renée Fleming. Am Samstag, 25. September, wird dann die Saison der „Schlossklänge“ mit einer „Symphonie fantastique“ eröffnet: Ab 18.30 Uhr spielen dabei die Tonkünstler unter Fabien Gabel im Auditorium Hector Berlioz und Franz Liszt; Solist ist Simon Trpčeski am Klavier. Nähere Informationen und Karten unter 01/5868383, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Beim „Kultur.Sommer.Semmering“ im Südbahnhotel am Semmering widmen sich der Tenor David Kerber und der Pianist Emre Yavuz am Donnerstag, 2. September, ab 19 Uhr in einem Liederabend Robert Schumanns Oeuvre. Am Freitag, 3. September, spielt Florian Krumpöck am Klavierab 19.30 Uhr „Romantische Impressionen“ von Frédéric Chopin, Franz Liszt und Johannes Brahms. Am Samstag, 4. September, folgt ab 15.30 Uhr „I'm a stranger here myself - Bill singt Weill“ mit Maria Bill sowie am Sonntag, 5. September, zum Finale ab 18 Uhr Franz Schuberts „Winterreise“ mit Günther Groissböck und Florian Krumpöck. Nähere Informationen und Karten unter 02664/20025, e-mail tourismus@semmering.gv.at und www.kultursommer-semmering.at.

Am Freitag, 3. September, begeben sich Quetsch’n’Vibes ab 20 Uhr im Musikheim Guntramsdorf „Zwischen zwei Welten“. Nähere Informationen und Karten unter 02236/53501-0 und www.guntramsdorf.at.

„This girl is on fire“ heißt es am Freitag, 3. September, im Schloss Katzelsdorf, wo sich der Beat Poetry Club ab 19.30 Uhr in „Female Acapella“ von Beyoncé, Alicia Keys und Nicki Minaj inspirieren lässt. Nähere Informationen und Karten unter 02622/78080 und www.katzelsdorf-tickets.at.

Ebenfalls am Freitag, 3. September, veranstaltet die Marktmusikkapelle Bad Fischau-Brunn ab 19.30 Uhr im Schloss Fischau einen Dämmerschoppen. Nähere Informationen unter 0664/2339110, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Im Innenhof des Gasthauses zur Goldenen Rose in Zwettl startet am Freitag, 3. September, um 19 Uhr das Programm des Vereins Kulturzwickl Zwettl mit TheMostCompany featuring Peter Dürr. Am Freitag, 24. September, folgen ab 20 Uhr im Stadtsaal Zwettl Die Vierkanter mit „BLACK OUTsch - A-cappellypse now!". Nähere Informationen und Karten unter e-mail info@kulturzwickl.at und www.kulturzwickl.at.

„Alles über Austropop“ gibt es im Rahmen von „Kultur beim Winzer“ am Freitag, 3. September, ab 18.30 Uhr im Weinhof Ettenauer in Höbenbach mit Herbert Eigner-Kobenz und Peter Dollack (nähere Informationen und Karten unter 02736/7641, e-mail kontakt@weinhof-ettenauer.at und www.weinhof-ettenauer.at). Am Samstag, 4. September, ist dann noch ab 18 Uhr Tini Kainrath zu Gast in der Domäne Baumgartner in Untermarkersdorf (02943/2590, e-mail weinkellerei@wein-baumgartner.at und www.wein-baumgartner.at).

Der „Kultursommer Wiener Neustadt“ präsentiert am Freitag, 3. September, ab 19 Uhr beim Schrauthammerbrunnen das Open-Air-Konzert „Good songs for good people“ mit Handle with Care. Am Sonntag, 5. September, gibt es ab 11 Uhr bei einer Matinee im Stadtpark unter dem Motto „Didldum und Bidlabu“ Wienerlieder und Chansons von Cissi Kraner, Gerhard Bronner und Georg Kreisler. Ab 16 Uhr folgt im Bürgermeistergarten das interaktive Familienkonzert „Jazz4Kids: eine jazzige Spurensuche" auf den Spuren des Jazzpianisten Herbie Hancock. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Magistrat Wiener Neustadt unter 02622/373-310, e-mail thomas.iwanschitz@wiener-neustadt.at und www.kultursommer-wn.at.

In der Sommerarena Baden sind am Samstag, 4. September, „Arien in der Sommerarena“ mit Natalia Ushakova angesetzt, die, begleitet vom Orchester der Bühne Baden unter Michael Zehetner, Oper- und Operettenwerke von Giacomo Puccini, Johann Strauss und Franz Lehár zum Besten geben wird. Am Donnerstag, 9. September, folgt im Stadttheater als erstes Highlight der Saison 2021/2022 ein Musicalkonzert mit Carin Filipčić, Dorina Garuci, Ann Mandrella, Martin Berger, Beppo Binder, Drew Sarich und dem Orchester der Bühne Baden unter Christoph Huber. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02252/22522, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

In der Burgarena Reinsberg spielt am Samstag, 4. September, das Herbert Pixner Projekt auf, gefolgt von Wieder, Gansch & Paul am Freitag, 10. September; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Dazu kommt am Samstag, 11. September, ab 18 Uhr und am Sonntag, 12. September, ab 9.45 Uhr das Blasmusikfest „Reinsberger Nächte“ mit der Stadtmusikkapelle Waidhofen an der Ybbs, den Fäaschtbänklern, Brassaranka, der Trachtenkapelle Ziersdorf und dem 3er Blech aus Lackenhof. Nähere Informationen und Karten beim Kulturdorf Reinsberg unter 07487/21388, e-mail office@reinsberg.at und www.kulturdorf.reinsberg.at.

Werke und Texte von und über Ludwig van Beethoven bringt das Serenadenkonzert des Landes Niederösterreich mit Clemens Unterreiner, Miyuki Schüssler und Renate Holm am Sonntag, 5. September, ab 15 Uhr im Haus der Kunst in Baden zu Gehör. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Beim „Konzert mit Dir“ spielen am Samstag, 5. September, im Rahmen des Festivals „Gipfelkklänge“ mittags auf der Gemeindealpe in Mitterbach die Tanzhausgeiger auf. Nähere Informationen unter 07482/20444 und www.gipfelklaenge.at.

Beim „Purkersdorfer Kultursommer“ steht am Sonntag, 5. September, ab 16.30 Uhr im Steinbruch Dambach „Tanzgefiedel – Amerika“ mit traditioneller amerikanischer Volksmusik auf dem Programm. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02231/63601 und www.purkersdorf.at.

„Orgelkunst Ziersdorf“ mit Elisabeth Ullmann & Friends in der Pfarrkirche Ziersdorf umfasst heuer am Sonntag, 5. September, „Virtuoses für Blechbläser & Orgel“ mit Art of Brass Vienna und Johannes Bigenzahn, die sich Johann Sebastian Bach, Astor Piazzolla, Marcel Dupré u. a. widmen, sowie am Sonntag, 19. September, ein Chor-und Orgelkonzert mit Elisabeth Ullmann und der Capella St. Stephan Wien unter Markus Landerer, die Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Gabriel Pierné, Anton Heiller u. a. zur Aufführung bringen. Beginn ist jeweils um 16 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02956/2204-16, e-mail office@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at bzw. www.orgelkunst-ziersdorf.at.

Am Dienstag, 7. September, findet ab 19 Uhr im Congress Casino Baden das Jubiläumskonzert „25 Jahre Kunst auf Rädern“ mit Mathias Reinthaller, Anton Graner, Franz Leitner, Maria Lukasovsky, Tanja Petrasek u. a. statt, die Melodien aus der Welt der Oper, der Operette und des Musicals sowie Volks- und Wienerlieder zum Besten geben. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/44496-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at bzw. www.kunstaufraedern.at.

Ebenfalls am Dienstag, 7. September, spielt das Daniel Muck Salonorchester ab 19.30 Uhr im Schlosskeller Staatz Musik der 1920er-und -30er-Jahre. Nähere Informationen und Karten unter 02524/2212-13, e-mail kulturzentrum.staatz@gmail.com und www.staatz.at.

Am Donnerstag, 9. September, spielen die Wiener Neustädter Instrumentalisten unter Michael Salomon ab 19.30 Uhr am Hauptplatz von Wiener Neustadt ihr Klassik-Open-Air-Konzert „Konzert für Wiener Neustadt“; Solistin ist Christine David am Klavier. Am Samstag, 11. September, folgt ab 21 Uhr „Symphonic Rock“ mit Christian Kolonovits, Thomas Rabitsch, Luke Andrews, Nazide Aylin, David Blabensteiner, Christian Zierhofer, Roman Gregory und dem Symphonic Rock History Orchester unter der Leitung von Dirigent Raoul Herget. Der Eintritt ist jeweils frei; nähere Informationen unter 02622/373-311, e-mail office@wiener-neustadt.at und www.wiener-neustadt.at.

Das Salzstadl in Krems/Stein eröffnet die neue Saison am Freitag, 10. September, mit Robin Gadermaier und Lukas Böck als „The Next Generation of Sound Chapter 2“. Am Samstag, 25. September, ist dann die Saxophonistin Swantje Lampert mit „Swantje Now!" zu Gast. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/70312, e-mail office@salzstadl.at und www.salzstadl.at bzw. bei That‘s Jazz unter 0680/3258318, e-mail members@thatsjazz.at und www.thatsjazz.at.

„Freude … eine Reise nach Europa“ nennt sich eine Konzert- und Vortragsreihe im Schlosstheater Weitra am Freitag, 10., und Samstag, 11. September, jeweils ab 18 Uhr und Sonntag, 12. September, ab 17 Uhr. Mit dabei sind Florian Krumpöck, der Ludwig van Beethoven spielt, das Duo Bergmann/Traxler mit Viktor Ullmanns „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“ und der Mini-Mono-Oper „Trygaios“ von Werner Schulze sowie als Vortragende Landeshauptmann a. D. Dr. Erwin Pröll, Botschafter Dr. Emil Brix und die Schauspielerin Mercedes Echerer. Karten unter www.oeticket.com; nähere Informationen unter 0660/4199858 und www.recreate.at.

„In Finstan möcht i sein“ nennt Agnes Palmisano ihren Abend mit Liedern von John Dowland am Samstag, 11. September, ab 19.30 Uhr im Verein für Kunst und Kultur Eichgraben. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen und Anmeldungen unter 02773/46301, e-mail office@ursula.leutgeb.at und www.vvk-eichgraben.at.

Das Klassikfestival „Haydnregion Niederösterreich“ präsentiert am Samstag, 11. September, ab 19.30 Uhr im Schloss Petronell-Carnuntum ein „Michael Haydn–Festkonzert‟ mit der Salzburger Hofmusik unter Wolfgang Danzmayr und Kompositionen von Michael und Joseph Haydn, Simon Sechter und Wolfgang Amadeus Mozart. „Hier liegt vor deiner Majestät - Sing along!‟ heißt es dann am Sonntag, 12. September, ab 10 Uhr in der Marienkirche von Bad Deutsch-Altenburg, wo Cantus Carnuntum und das Bläserensemble des Jugendsymphonieorchesters Tulln unter Andrea Alessandrini Michael Haydns „Deutsches Hochamt“ zur Aufführung bringen; Eintritt: freie Spende. Am Sonntag, 26. September, gestalten zudem der A-Cappella Chor Tulln und das Ensemble Soundartists ab 10 Uhr in der Pfarrkirche Fischamend die Festmesse zum Patrozinium des Erzengels Michael mit Michael Haydns Missa in C; Eintritt: freie Spende. Nähere Informationen bzw. Karten bei der „Haydnregion Niederösterreich“ unter 02164/2268, e-mail tickets@haydnregion-noe.at und www.haydnregion-noe.at.

Die Kulturwerkstatt Tischlerei Melk bringt jeweils ab 20 Uhr in der Wachauarena am Samstag, 11. September, ein Konzert von Buntspecht und Voodoo Jürgens und am Samstag, 18. September, „Jetzt spielt’s Granada!“ mit der gleichnamigen Grazer Band. In der Tischlerei Melk selbst folgen am Donnerstag, 23. September, die „Sinfonia de Carnaval“ mit dem Duo Lang & Eberl, am Freitag, 24. September, Musik von Werner Pirchner mit der Haus- & Hofband des Jazzclub Melk und am Samstag, 25. September, ein Auftritt des Quartetts Purple Is the Color mit „Epic“; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Dazu kommt am Sonntag, 26. September, ab 18 Uhr „Songs with Strings“ mit Wolfgang Puschnig, dem Koehne Quartett und Svitlana Varava. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Am Donnerstag, 16. September, hebt sich unter der Intendanz von Florian Krumpöck in der Neuen Bastei in den Kasematten von Wiener Neustadt wieder der Vorhang für das „Bösendorfer Festival Wiener Neustadt“: Beim ersten Termin unternehmen Wolfram Berger und Florian Krumpöck unter dem Motto „Der Jüngling“ am Donnerstag, 16. September, „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven“. Am Montag, 27. September, stimmen dann die Wiener Comedian Harmonists „What a Wonderful World“ an. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; Karten u. a. unter 02622/373-31; nähere Informationen unter www.kasematten-wn.at.

„Striking Roots into the Void“ nennt sich eine Konzert-Performance von Nicola Tobias und Carmen Raffaela Küster, die am Freitag, 17., und Samstag, 18. September, jeweils ab 20 Uhr im Schloss Neubruck zu sehen bzw. hören ist. Nähere Informationen und Karten unter 0699/16600661 und www.cirque-neubruck.at.

Am Donnerstag, 23. September, gibt Mobilis Saxophonquartett ab 20 Uhr im Plenkersaal in Waidhofen an der Ybbs das Konzert „Kaleidoskop“ mit Musik von Lucas Niggli, Samuel Barber und Karlheinz Essl. Karten unter www.oeticket.com; nähere Informationen unter 07442/511-104, e-mail andrea.lengauer@waidhofen.at und www.waidhofen.at.

Das Cinema Paradiso St. Pölten hat für Donnerstag, 23. September, ab 20 Uhr ein Konzert von Christian Eigner angekündigt. Im Cinema Paradiso Baden wiederum sorgen Inn Echo sowie Cassie und Maggie MacDonald am Montag, 27. September, ab 19.30 Uhr für „Scottish Colours“. Nähere Informationen und Karten für St. Pölten unter 02742/21400 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten bzw. für Baden unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Im Kino im Kesselhaus am Campus Krems stellt der deutsche Jazzmusiker und Komponist Ulrich Drechsler gemeinsam mit seiner Band am Freitag, 24. September, ab 20.30 Uhr „Chrome“ aus seinem Werk „Liminal Zone“ vor. Nähere Informationen und Karten unter 02732/908000, e-mail tickets@kinoimkesselhaus.at und www.kinoimkesselhaus.at.

Im Haus der Regionen in Krems/Stein wiederum heißt es am Freitag, 24. September, ab 19.30 Uhr mit Tini Kainrath, Peter Havlicek, Bertl Mayer und Nikolai Tunkowitsch „Schrammel und die Jazz via Brasil“, zudem wird auch die CD „Wia a rode Rosn" vorgestellt. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15, e-mail ticket@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at.

Die Initiative Kultur im Kotter präsentiert am Freitag, 24. September, ab 19.30 Uhr im ehemaligen Kotter von Groß-Enzersdorf ein Solokonzert von Gernot Feldner, Kopf der Band Harlequin’s Glance. Nähere Informationen und Karten unter e-mail kultur-im-kotter@gmx.at und www.kultur-im-kotter.at.

Die Tenorsaxophonistin Swantje Lampert präsentiert ihr neues Album „Swantje Now!" auch am Freitag, 24. September, ab 19.30 Uhr im Schloss Vösendorf. Nähere Informationen und Karten unter 01/6990360 und www.voesendorf.gv.at.

Im Kellertheater Wilheringhof in Klosterneuburg geben JuJu und Franz am Freitag, 24. September, ab 15 und 16.30 Uhr das Kinderkonzert „Ein Hut, ein Stock, ein Damenunterrock“. Wiederholt wird das Konzert am Samstag, 25. September, ab 14 und 17 Uhr in der Kulturbühne DAKIG in Gänserndorf. Nähere Informationen und Karten für Klosterneuburg unter 02243/444351, e-mail kulturamt@klosterneuburg.at und http://kellertheater.klosterneuburg.at bzw. für Gänserndorf unter 0650/8504546 und www.dakig.at.

Chris de Burgh, Opus, DJ Ötzi, More Than Words, Ben Zucker, Ronja Forcher, Nathan Evans, Edmund, Ross Antony und Maite Kelly bilden das Line-up bei der diesjährigen „Starnacht aus der Wachau“ am Freitag, 24., und Samstag, 25. September, jeweils ab 18.30 Uhr in Rossatz. Karten unter 0900/9496096 und www.oeticket.com; nähere Informationen unter www.starnacht.tv.

Mit „Je veux vivre“ setzt die Hainburger Haydngesellschaft am Samstag, 25. September, ihren Konzertreigen zum 40-jährigen Bestehen fort. Ab 18 Uhr sind dabei in der Kulturfabrik Hainburg Daniela Fally und die Webern Kammerphilharmonie unter Roger Díaz Cajamarca mit einem Klassik-, Belcanto- und Operettenprogramm zu hören. Nähere Informationen und Karten bei der Hainburger Haydngesellschaft unter 0664/73616493, e-mail hainburger@haydngesellschaft.at und www.haydngesellschaft.at.

Schließlich begibt sich am Samstag, 25. September, das Kinder-Kunst-Musik-Projekt „Die transviertlirische Eisenbahn“ ab 16 Uhr im Schloss Wolkersdorf auf eine gemeinsame musikalische Rundfahrt durch das Industrieviertel. Nähere Informationen und Karten beim „forumschlosswolkersdorf“ unter 0664/3312372, e-mail info@forumwolkersdorf.net und www.forumwolkersdorf.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung