26.05.2021 | 10:55

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von der Volksmusik in St. Pölten bis zum Bluegrass in St. Andrä Wördern

Heute, Mittwoch, 26. Mai, präsentiert die Volkskultur Niederösterreich im Festspielhaus St. Pölten „aufhOHRchen“ mit der Mei-liabste-Weis-Partie, dem Duo Stickler & Koschelu, dem Dreimäderlhaus, Sieben auf einen Streich und dem Tanzforum Niederösterreich, die sich unter dem Motto „Auf zu den Wurzeln“ auf die Suche nach dem Ursprung und Kern der Volksmusik begeben. Morgen, Donnerstag, 27. Mai, folgt die Academia Allegro Vivo unter der Leitung von Vahid Khadem-Missagh mit Astor Piazzollas „Las Cuatro Estaciones Porteñas“ und Ludwig van Beethovens „Kreutzer-Sonate“ in einer Bearbeitung für Streichorchester. Am Montag, 31. Mai, ist dann das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter François Leleux mit der Serenade in A-Dur von Johannes Brahms und dem Klavierkonzert in a-moll von Edvard Grieg zu Gast; Solistin ist die Pianistin Alice Sara Ott. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Morgen, Donnerstag, 27. Mai, startet die Kulturwerkstatt Tischlerei Melk mit Willi Resetarits, Matthias Schorn, Georg Breinschmid, Die Strottern sowie Jarkko Rihimäki und ihrem Programm „Bsoffn in Heanois“ in die verspätete Frühjahrssaison. In der Wachauarena folgt am Freitag, 18. Mai, ein Konzert der Folkshilfe im Rahmen ihrer „Folkshilfe Akustik-Tour“. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Am Freitag, 28. Mai, feiert die Combo Saxofour ab 19.30 Uhr in der Bühne in Purkersdorf unter dem Motto „Saxofour celebrating the Joy of life!“ und mit der Premiere ihres neuen Programms das 30-Jahre-Jubiläum. Nähere Informationen und Karten unter 02231/64853, e-mail office@die-buehne.at und www.die-buehne-purkersdorf.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten wiederum ist am Freitag, 28. Mai, die Familie Lässig mit ihrem aktuellen Programm „Im Herzen des Kommerz" zu Gast, gefolgt von der Louie's Cage Percussion, die am Samstag, 29. Mai, ihre Musikstile vereinenden „Characters" präsentiert; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 30. Mai, kann dann noch junges Publikum ab 14.30 Uhr mit Marko Simsa und den Söhnen des Südens unter dem Titel „Das bunte Kamel“ musikalisch die Welt des Orients erkunden. Nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080 600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Am Samstag, 29. Mai, kann die Hainburger Haydngesellschaft nach langer Pause in ihr Jubiläumsjahr starten und ab 18 Uhr im Schloss Petronell ein Festkonzert zum 40-jährigen Bestehen veranstalten: Benjamin Schmid an der Violine, Ariane Haering am Klavier und die Salzburger Orchester Solisten bringen dabei Joseph Haydns Konzert für Violine und Orchester in C-Dur sowie sein Doppelkonzert für Klavier und Violine in F-Dur, die Uraufführung von Florian Willeitners „Suite for String Orchestra“ und Friedrich Guldas „Wings – A Concertpiece for Solo-Violin, String Orchestra and Rhythm Section“ zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten bei der Hainburger Haydngesellschaft unter 0664/73616493, e-mail hainburger@haydngesellschaft.at und www.haydngesellschaft.at.

Ebenfalls am Samstag, 29. Mai, startet der Klangraum Waidhofen an der Ybbs sein diesjähriges Programm mit dem Signum Saxophone Quartet und Matthias Bartolomey am Violoncello, die um 19.30 Uhr in der Klosterkirche von Waidhofen an der Ybbs ihren Gang durch Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ antreten. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511, e-mail post@waidhofen.at und www.klangraeume.at.

Mit zwei Konzerten der European Chamber Music Academy (ECMA) bestreitet Schloss Grafenegg den Neustart: Am Samstag, 29. Mai, spielen Ensembles der ECMA ab 18.30 Uhr in der Reitschule unter dem Motto „Best of ECMA“ ausgewählte Kammermusik, am Sonntag, 30. Mai, bringt das Simply Quartet Béla Bartóks Streichquartett Nr. 6 und Ludwig van Beethovens Streichquartett cis-moll op. 131 zu Gehör. Ab 18.30 Uhr widmen sich dann am Sonntag, 30. Mai, im Auditorium das Orchester Wiener Akademie und der Konzertchor Niederösterreich unter Martin Haselböck gemeinsam mit der Mezzosopranistin Sophie Rennert Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“ und Franz Schuberts Schauspielmusik „Rosamunde, Fürstin von Zypern“ D 797. Nähere Informationen und Karten unter 01/5868383, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Mit „Alles Mozart" mit Christian Altenburger, Vanessa Latzko, Miriam Schröder, Reinhard Latzko & Friends beginnen am Samstag, 29. Mai, die diesjährigen Musiktage Ernstbrunn „Con Anima“: Ab 16 Uhr stehen dabei in der Kirche von Ernstbrunn „Eine kleine Nachtmusik" G-Dur KV 525, das Konzert für Flöte und Harfe C-Dur KV 299, die „Sinfonia concertante" für Violine und Viola Es-Dur KV 364 und die „Salzburger Sinfonie Nr. 2" - Divertimento in B-Dur KV 137 auf dem Programm. Sonntag, der 30. Mai, bietet nach einer musikalischen umrahmten Festmesse ab 10 Uhr in der Kirche ab 18 Uhr im Schloss Ernstbrunn einen Kammermusikabend mit Ernst Kovacic, Manon Stankovski, Thomas Selditz, Liliya Nigamedzyanova, Reinhard Latzko und Christine Roider, die Anton Bruckners Streichquintett F-Dur und Arnold Schönbergs Streichsextett „Verklärte Nacht" op. 4 zur Aufführung bringen. „Alles Schubert“ heißt es dann beim Meisterkonzert im Schloss Ernstbrunn, wo Elisabeth Leonskaja und Edda Andrea Graf am Dienstag, 1. Juni, ab 19 Uhr einen Klavierabend mit Franz Schuberts Fantasie f-moll für Klavier zu vier Händen D 940 op. 103, „Lebensstürme" Allegro a-moll für Klavier zu vier Händen D 947 und der „Wandererfantasie“ C-Dur D 760 op. 15 bestreiten. Nähere Informationen und Karten unter 0664/4726024, e-mail office@conanima.at bzw. conanima.festival@a1.net und www.conanima.at.

Am Samstag, 29., und Sonntag, 30. Mai, heißt es jeweils von 11 bis 12 und 17 bis 18.30 Uhr im Kurpark Baden vor der Casino-Terrasse „Aserbaidschan zu Gast in Baden“: Im Rahmen der „Kulturtage Aserbaidschan“ spielen dabei - nur bei Schönwetter - u. a. Etibar Asadli und das Shahriyar Imanov Trio klassische Musik und Ethnojazz aus ihrer Heimat. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadt Baden unter 02252/86800-520 und e-mail kultur@baden.gv.at.

Schließlich ist am Sonntag, 30. Mai, ab 20 Uhr im Verein Dorfplatz in St. Andrä Wördern das Abschlusskonzert eines Bluegrass- und Folk-Workshops des Ensembles Erwyn angesetzt. Nähere Informationen unter 0699/10588852, 0650/3663004 und e-mail erwyn.music@gmail.com.

Alle Veranstaltungen gemäß aktueller Covid-19-Verordnungen und derzeitigem Stand.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung