Klima- und Energieprogramm 2030

Aktuelles Klima- und Energieprogramm 2030/1: alle Informationen zu den Aktivitäten des Landes NÖ  

Das Land Niederösterreich setzt seinen erfolgreichen Weg konsequent fort

Cover Klima- und Energieprogramm

Am 25. Februar 2021 wurde vom NÖ Landtag das NÖ Klima- und Energieprogramm 2030, Maßnahmenperiode 1: 2021 bis 2025, beschlossen!

Zeitgerecht wurde ein neues Maßnahmenprogramm erarbeitet und mit Partnern und Stakeholdern des Landes abgestimmt, denn einerseits ist das Vorgängerprogramm mit Ende des Jahres 2020 ausgelaufen und andererseits hat sich NÖ mit dem Beschluss des NÖ Klima- und Energiefahrplanes im Jahr 2019 herausfordernde Ziele gesetzt.

Damit setzt Niederösterreich seinen erfolgreichen Weg fort, denn auf Ziele und Strategien müssen konkrete und verbindliche Umsetzungsschritte folgen! Im aktuellen Klima- und Energieprogramm sind genau 353 solcher konkreten Schritte enthalten. Klare und verbindliche Maßnahmen welche innerhalb der nächsten 5 Jahre umzusetzen sind.

Das neue Klima- und Energieprogramm 2030 tritt den Auswirkungen des Klimawandels auf drei Ebenen entgegentritt: Das Land Niederösterreich

  • handelt im eigenen Wirkungsbereich als Vorbild. Dabei werden unteranderem der Landesfuhrpark ökologisiert oder unsere Landesgebäude noch klimafitter gemacht.
  • gibt gemäß seiner Kompetenzlage die entsprechenden Rahmenbedingungen vor. Dabei wird auf ein breites Paket aus Innovationen, Förderungen, nachhaltiger Beschaffung, gesetzlichen Vorgaben und Bewusstseinsbildung gesetzt. Das Programm vernetzt so mehr als 30 Dienststellen und schafft Mehrwert.

setzt sich auch auf Bundesebene für die Schaffung der notwendigen Voraussetzungen ein, um die Herausforderung der Klima- und Energiewende gemeinsam zu meistern.

Dieser integrative Ansatz erlaubt es Synergien optimal zu nutzen, Entwicklungen anzustoßen, Fehlanpassung zu vermeiden und Transparenz für alle Zielgruppen zu gewährleisten. 

Die beiden Säulen des Programms: Klimaschutz und Klimawandelanpassung, zwei Zahnräder, die ineinandergreifen 

NÖ hat abermals eine Vorreiterrolle eingenommen, da in diesem Programm erstmalig der Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandeln zwei gleichwertige Säulen darstellen und gemeinsam gedacht werden. Durch eine Emissionsreduktion soll der Temperaturanstieg beschränkt und unbeherrschbare Folgen vermieden werden. Gleichzeitig müssen aber die Auswirkungen des unvermeidbaren Klimawandels durch Anpassung beherrschbar gemacht werden.  

Die Erstellung und Umsetzung eines so innovativen und zukunftsgerichteten Programms das Maßnahmen für Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel, sowie Energieeffizienz und Ausbau erneuerbarer Energieträger umfasst, ist nur durch die Mitarbeit Vieler möglich. So sind über 30 Dienststellen und Partnerorganisationen am NÖ Klima- und Energieprogramm beteiligt. Diese Vernetzung schafft Mehrwert auf vielen Ebenen.  

Das vorliegende Programm steht unter dem Motto: „Klima konkret, tun was ein Land tun kann“.  Denn Nicht-Handeln ist in Niederösterreich keine Option. Somit wurden einmal mehr die Weichen für ein klimafittes, nachhaltiges und prosperierendes Niederösterreich gestellt. Mit ambitionierten, aber umsetzbaren Maßnahmen wird Orientierung und Planbarkeit für die Gemeinden, die Wirtschaft und alle Menschen in NÖ geschaffen. 


Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes zum Thema Klima und Energie

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru3-ek@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 14916
Fax: 02742/9005 - 14350
Letzte Änderung dieser Seite: 9.3.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung