Informationen zu biologischen Gefahren (Stand 12/2020)

Auf dieser Seite finden Sie eine Linksammlung gesicherter Informationen zu verschiedensten biologischen Gefahren.

Informationen zur Pandemie durch den Coronavirus

Influenza Grippe-Pandemievorsorge seit über 15 Jahren

Da am Beginn der 2000er Jahre die WHO eine Pandemie durch Influenzaviren befürchtete wurden weltweit Pandemiepläne für dieses Szenario ausgearbeitet. Auch das Bundesland NÖ erarbeitete bereits 2003 auf Basis der WHO Empfehlungen einen Pandemieplan. 2006 wurde dieser zuletzt an die Vorgaben der EU und des Gesundheitsministeriums angepasst.

Der NÖ Pandemieplan wurde federführend durch die Landessanitätsdirektion in 10 Arbeitsgruppen unter Mitwirkung sämtlicher Fachabteilungen des Landes, aller Einsatzorganisationen, der NÖ Gesundheitseinrichtungen, der Ärzte- bzw. Apothekerkammer u.v.m. erstellt. Die Vernetzung aller beteiligten Organisationen und die Festlegung der Maßnahmen basierend auf den sechs Phasen der WHO einer möglichen Pandemie bildeten das Kernstück dieses Planes. Die zusätzliche Vorhaltung von Medikamenten für eine Prophylaxe speziell für Schlüsselkräfte (Krankenhauspersonal, Pflegepersonal, Ärzte, Rettungskräfte, Feuerwehr, etc.) ergänzen die umfassenden Vorsorgemaßnahmen des Bundes für eine Grippepandemie. Um auch die Bevölkerung bestmöglich vorzubereiten wurde bereits 2005 vom NÖ Zivilschutzverband in Kooperation mit den zuständigen Behörden ein „Grippepandemie Ratgeber“ erarbeitet.

Der Grippe-Pandemieplan bildete auch am Beginn der Coronapandemie 2020 eine wertvolle Grundlage beim Hochfahren der Krisenmanagementstrukturen, da beispielsweise erst im November 2019 routinemäßig sämtliche Erreichbarkeiten im Plan aktualisiert wurden.

Grundlage für den NÖ Pandemieplan stellt der Bundespandemieplan dar. Wenn dieser aktualisiert wird kann daran aufbauend auch der NÖ Pandamieplan neu gestaltet werden. Es davon auszugehen, dass nach der Bewältigung der Coronapandemie die vorhandenen Pläne mit den aktuellen Erfahrungswerten adaptiert werden.

biologische Gefahren im Tierreich

Seuchenvorsorge in Niederösterreich

Informationen zur Seuchenvorsorge in Niederösterreich


Ihre Kontaktstelle des Landes für Zivil- & Katastrophenschutz

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz
Langenlebarner Strasse 106 3430 Tulln E-Mail: post.ivw4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13352
Fax: 02742/9005-13520
Letzte Änderung dieser Seite: 29.7.2021
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung