14.06.2021 | 09:45

Gute Entwicklungen ermöglichen Lockerungen im Schulbetrieb

LR Teschl-Hofmeister/Heuras: Maskenpflicht im Unterricht fällt und mehr Freiheiten sind erlaubt

Bildungsdirektor Johann Heuras  und Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister
Bildungsdirektor Johann Heuras und Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister© NLK FilzwieserDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Die gute Infektionsentwicklung in Österreich ermöglicht nun die langersehnten Lockerungen im Schulbetrieb. Die Maskenpflicht im Unterricht, also sobald die Plätze eingenommen sind, fällt nun auch ab dem morgigen Schulbeginn. Ein Mund- und Nasenschutz muss jedoch weiterhin getragen werden, wenn sich die Schülerinnen und Schüler im Schulgebäude aufhalten. Eine große Erleichterung ist auch, dass nunmehr auch wieder schulfremde Personen das Schulgebäude betreten dürfen. Schließlich darf auch wieder Sport und Bewegung in geschlossenen Räumen ohne Maske stattfinden. „Es sind dies viele Kleinigkeiten, die uns aber in Summe wieder in Richtung Normalität bringen“, freuen sich Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Bildungsdirektor Johann Heuras.

Das konsequente Einhalten der zahlreichen, teils sehr fordernden Sicherheitsmaßnahmen hat in den letzten Wochen dazu geführt, dass die Infektionszahlen auch in den Schulen auf niedrigem Niveau waren. So wurden in der Vorwoche 63 Schülerinnen und Schüler und 8 Pädagoginnen und Pädagogen sowie Verwaltungspersonal positiv getestet. In der Vorwoche waren es noch 78 Schülerinnen und Schüler und 15 Pädagoginnen und Pädagogen sowie Verwaltungspersonal. „Die Testungen werden an den Schulen weiterhin durchgeführt und werden uns bis zum Schulschluss begleiten. Sie sind aber bereits zur Routine geworden und ermöglichen auch weiterhin ein Stück Sicherheit“, erklären Teschl-Hofmeister und Heuras.

„Wir wiederholen auch nochmals unseren Appell an alle Eltern sowie Schülerinnen und Schüler, nun auch von den Impfangeboten Gebrauch zu machen. Wir wissen, dass die Impfungen der wichtigste Schritt im Kampf gegen die Pandemie sind. Termine können bereits gebucht werden“, so Teschl-Hofmeister und Heuras abschließend.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image