05.05.2021 | 11:30

Gemeinden erhalten Auszeichnung für Vorzeige-Projekte regionaler Vermarktung

LH-Stellvertreter Schnabl, Sidl: Niederösterreich ist der „Feinkostladen“ Europas

LH-Stellvertreter Franz Schnabl und EU-Abgeordneter Günther Sidl informierten heute über die Initiative „Auszeichnung Feinkostladen Europas – regional, nachhaltig & sicher“ bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in St. Pölten. Dabei werden Gemeinden und Städte mit besonders innovativ und hygienisch geführten Unternehmen in der Sparte landwirtschaftliche Direktvermarkter ausgezeichnet.

„Die Corona-Krise hat gezeigt, dass Bio- und Dorfläden mit Lebensmitteln aus der Gegend an Bedeutung gewonnen haben“, erklärte Schnabl. „Neben den heimischen Waren im Großhandel sind auch Direktvermarkter Garanten für beste Qualität. Daher möchten wir als Bundesland Niederösterreich die Anstrengungen der Gemeinden für das Ermöglichen von regionaler Vermarktung prämieren und die besten Vorzeigeprojekte vor den Vorhang holen.“

Niederösterreich ist das größte Agrarland Österreichs mit rund 38.000 landwirtschaftlichen Betrieben. „Jeder fünfte Arbeitsplatz am Land hängt direkt oder indirekt von der Landwirtschaft ab. Schon ein Drittel der Landwirte vermarktet ihre regionalen und saisonalen Produkte Ab Hof oder auf Bauernmärkten. Damit werden 16.000 Arbeitsplätze gesichert“, sagte der LH-Stellvertreter „Wenn wir davon reden, die Lebensqualität in den Regionen zu stärken, dann leisten auch die Direktvermarkter und Nahversorger einen unverzichtbaren Beitrag dafür“, hob er hervor. „Der Wunsch der Konsumentinnen und Konsumenten ist mehr Regionalität, mehr Nachhaltigkeit und mehr Bio-Produkte. Die Gemeinden unterstützen diese Entwicklung sehr aktiv. Mit der Auszeichnung ‚Feinkostladen Europas‘ wollen wir dies auch sichtbar machen“, betonte Schnabl.

Günther Sidl sagte: „Es ist wichtig, die besten Beispiele aus Niederösterreich nach Europa, nach Brüssel und nach Straßburg zu tragen. In vielen Bereichen sind wir in Niederösterreich Vorreiter und können stolz auf unsere Leistungen sein. Daher ist es auch ganz wesentlich, Betriebe, die einen großen Bioanteil im Sortiment haben, vor den Vorhang zu bitten.“ Niederösterreich werde weit über die Grenzen hinaus als „Feinkostladen“ geschätzt.

Nähere Informationen beim Büro LHStv. Schnabl unter 0699/13031166, Anton M. Feilinger, und E-Mail anton.feilinger@lhstv-schnabl.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung