11.04.2022 | 12:45

Frische Ideen für Meetings, Tagungen und Incentives

LR Danninger: Niederösterreich setzt verstärkt auf Kongresstourismus

Bereits zum siebten Mal lud das Convention Bureau Niederösterreich zum Business Breakfast ins Palais Niederösterreich. Vorgestellt wurden neben 30 Top-Partnern ein neues Maßnahmen-Paket, das mehr Business-Veranstaltungen nach Niederösterreich holen soll.

Frisches Gebäck, Kaffee und Ideen wurden beim traditionellen Business Breakfast des Convention Bureau Niederösterreich (CBNÖ) im Palais Niederösterreich in Wien kredenzt. Rund 80 Entscheidungsträger aus dem Event-, Wirtschafts- und B2B-Bereich folgten der Einladung und bekamen neben einem Frühstück von Toni Mörwald, auch inspirierende Angebote zum Tagungstourismus in Niederösterreich serviert. 30 von insgesamt 47 Top-Partnern des CBNÖ, darunter auch zwei Neuzugänge (Kunstmeile Krems und Stadthalle Ybbs), nahmen die Gelegenheit wahr, sich als hochkarätige Locations für Seminare, Kongresse, Tagungen und Incentives vorzustellen.

Hingewiesen wurde auch auf das neue Impulsprogramm für Niederösterreichs Wirtschaftstourismus, das unter anderem eine attraktivere Kongressförderung vorsieht. „Für die neue Unterstützung stehen mit 150.000 Euro dreimal so viele Mittel wie vor der Corona-Krise für wissenschaftlich oder bildungsorientiert ausgerichtete Kongresse, Tagungen oder Symposien zur Verfügung“, erläutert Tourismuslandesrat Jochen Danninger, der auch betont: „Zudem wurde der Zugang erleichtert: Die Anzahl der Mindestteilnehmer wurde von 60 auf 50 und die Mindestnächtigungen von 100 auf 80 reduziert, um somit noch mehr Veranstaltungen nach Niederösterreich zu holen.“

Eine weitere Maßnahme, um den Wirtschaftstourismus in Niederösterreich anzukurbeln, besteht in der Forcierung von Green Meetings. Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung, betont, dass zahlreiche Top-Partner des CBNÖ sich bereits von der Idee der ressourcenschonend umgesetzten Events inspirieren haben lassen: „Mit natürlichen Locations, nachhaltig arbeitenden Betrieben und der günstigen Verkehrslage inmitten Europas schafft Niederösterreich beste Voraussetzungen für ,grüne‘ Veranstaltungen.“

Für die Top-Partner war das Business-Breakfast, das zum siebten Mal in Folge durchgeführt wurde, ein voller Erfolg, vor allem für zwei, der drei neuen Mitglieder, die zum ersten Mal die Möglichkeit hatten, sich im Rahmen des CBNÖ einem interessierten Publikum zu präsentieren. Die Kunstmeile Krems bietet mit ihren drei Museen einen inspirierenden Rahmen für Veranstaltungen aller Art, und die Stadthalle Ybbs ist nach einer Generalsanierung eine der modernsten und anpassungsfähigsten Businessbühnen Niederösterreichs.

Insgesamt arbeitet das CBNÖ derzeit mit 47 Top-Partnern zusammen. „Unsere Top-Partner können sich nicht nur bei unseren Marketing- und Sales-Aktivitäten wie beispielsweise diesem Business Breakfast einem breiten Publikum vorstellen, sondern profitieren auch vom hohen Qualitätsniveau und Erfahrungsaustausch der gesamten Gruppe“, erklärt Edith Mader, Leiterin des CBNÖ. „Wir sind sehr stolz darauf, dass das Convention Bureau, das als Servicestelle für Businesskunden gegründet wurde, sich auch zu einem wichtigen Impulsgeber für die Tagungs-, Meetings- und Eventbranche in Niederösterreich entwickelt hat“, so Mader.

Das Convention Bureau Niederösterreich hilft bei der Suche nach der passenden Location für Kongresse, Tagungen, Meetings und Events. Alle Informationen zur Kongressunterstützung, Location Finder und Infos zu Green Meeting findet man auf www.convention.niederoesterreich.at

Nähere Informationen: Niederösterreich-Werbung, Marcella Maurer-Tomschitz und Tina Fuchsberger, Telefon 02742/9000-19844, E-Mail tina.fuchsberger@noe.co.at, bzw. Büro LR Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at, www.niederoesterreich.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter Tel.: 02742/9005-12174
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung