TOPMELDUNG
19.06.2021 | 08:38

Eröffnung von „La Gacilly – Baden Photo 2021“

LH Mikl-Leitner: Kunst und Kultur in allen Ecken Niederösterreichs spürbar

Gleich zwei Bänder – blau-gelb und blau-weiß-rot – wurden bei der Eröffnung des Festivals „La Gacilly – Baden Photo 2021“ durchschnitten. Im Bild Initiator Lois Lammerhuber, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, der französische Botschafter Gilles Pécout, Badens Bürgermeister Stefan Szirucsek und Mitorganisatorin Beate Jorda (v.l.n.r.)
Gleich zwei Bänder – blau-gelb und blau-weiß-rot – wurden bei der Eröffnung des Festivals „La Gacilly – Baden Photo 2021“ durchschnitten. Im Bild Initiator Lois Lammerhuber, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, der französische Botschafter Gilles Pécout, Badens Bürgermeister Stefan Szirucsek und Mitorganisatorin Beate Jorda (v.l.n.r.)© NLK SchalerDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Von einem Freudentag, sich wieder begegnen zu können, sprach Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am gestrigen Freitag in Baden bei der Eröffnung des Festivals „La Gacilly – Baden Photo 2021“: „Nach Monaten des Verzichts sind jetzt endlich wieder Kunst und Kultur in allen Ecken Niederösterreichs spürbar, und wir können den Kultursommer mit seinen 1.500 Veranstaltungen an 180 Orten wieder richtig genießen“.

Ein ganz besonderer Ort unter diesen sei Baden, diese unglaublich schöne und geschichtsträchtige Stadt mit ihren vielen Kultureinrichtungen, fuhr die Landeshauptfrau fort und meinte zu „La Gacilly“ – Baden Photo 2021“: „Fotografie kann unglaublich viel erzählen, das ist ein Alleinstellungsmerkmal für Baden, ganz Niederösterreich und weit darüber hinaus“.

Gilles Pécout, der französische Botschafter, betonte: „Baden ist das touristische und kulturelle Herz Niederösterreichs, heute ist es aber auch der Mittelpunkt der kulturellen Beziehungen zwischen Frankreich und Österreich. Baden zeigt mit diesem Festival Weltoffenheit“.

Der Festivalinitiator und –organisator Lois Lammerhuber bedankte sich bei der Landeshauptfrau, die von Anfang an eine glühende Befürworterin des Festivals gewesen sei, und bei der Bevölkerung von Baden, die mitgeholfen habe, ‚La Gacilly – Baden Photo 2021‘ CO2-neutral zu stellen. „‘La Gacilly – Baden Photo‘ mit seinen humanistisch orientierten Themen mit hohem edukatorischem Wert ist das erste paneuropäische Festival, die Sprache der Fotografie wird weltweit verstanden“, meinte Lammerhuber.

Die diesjährige vierte Ausgabe des Festivals trägt den Titel „Viva Latina!“ und präsentiert Fotografien aus Lateinamerika von Brasilien über Ecuador, Chile und Mexiko bis Argentinien, die stark von der Komplexität der Geschichte dieses Kontinents durchdrungen sind. Darüber hinaus legt das Festival auch einen Schwerpunkt auf die Biodiversität, um die Menschen wieder stärker mit der Lebenswelt der Natur zu verbinden.

Die Freiluftgalerie erstreckt sich vom Besucherzentrum am Brusattiplatz in zwei Schleifen durch die Badener Altstadt sowie durch den Doblhoffpark, den Gutenbrunner Park und Kurpark. Auf einer Länge von sieben Kilometern sind dabei bis 17. Oktober insgesamt 1.500 großformatige Bilder zu sehen; der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen beim Festival „La Gacilly - Baden Photo“ unter 02252/42269, e-mail festival@lagacilly-baden.photo und http://festival.lagacilly-baden.photo.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2021 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image