07.11.2022 | 09:28

Die Nominierten für den Tourismuspreis Niederösterreich 2022 stehen fest

Fachjury wählte elf Nominierte in drei Kategorien aus

Michael Duscher - Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung (li.) und Jochen Danninger – Tourismuslandesrat.
Michael Duscher - Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung (li.) und Jochen Danninger – Tourismuslandesrat.© NLK PfefferDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Der Tourismuspreis Niederösterreich wird nach pandemie-bedingter Pause in den letzten beiden Jahren heuer wieder vergeben. Dabei wird ein neues Konzept umgesetzt, dieses setzt auf zeitgemäße Kategorien und ermöglicht erstmals auch ein Publikumsvoting. Die Jury hat aus 43 Einreichungen 11 Nominierte in den Kategorien Digitalisierung (3), Nachhaltigkeit (3) und Touristisches Gesamtkonzept (5) ausgewählt. Je Kategorie gibt es eine Gewinnerin, einen Gewinner. Die Verleihung des Niederösterreichischen Tourismuspreises mit der Verkündung und Ehrung der Gewinnerinnen und Gewinner findet am 28. November 2022 in den Kasematten in Wiener Neustadt statt.

Tourismuslandesrat Jochen Danninger erläutert: „Die Tourismuswirtschaft in ganz Österreich kämpft seit über zwei Jahren mit großen Herausforderungen – war es zuvor die Pandemie, sind es jetzt die Energiekrise und die Teuerung. Wir sehen aber, dass viele Betriebe diesen Herausforderungen mit Innovationen, dem Fokus auf Qualität, Nachhaltigkeit und Regionalität begegnen und so weiterhin zahlreiche Gäste mit ihren Produkten und Angeboten begeistern können. Diesen großartigen Gastgeberinnen und Gastgebern wollen wir mit dem Tourismuspreis Niederösterreich eine Bühne bieten. Mit ihrer Gastfreundschaft, ihren köstlichen Speisen und einmaligen Weinen sind sie unsere besten Botschafter für Niederösterreich. Die Nominierten haben eine Vorbildwirkung für die gesamte Branche.“

Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung, betont: „Die zahlreichen Einreichungen zeigen uns, dass unsere Touristikerinnen und Touristiker die Werte der Tourismusstrategie 2025 aktiv mittragen. So wie unsere Tourismusmarke zeitgemäßer wurde, haben wir auch den Tourismuspreis neu ausgerichtet und positioniert. Bei der Bewertung der Einreichungen spielten vor allem folgende Punkte eine wichtige Rolle: Die Initiativen sollten einen wertvollen Beitrag zur Attraktivität der Urlaubsdestination Niederösterreich leisten, die Wertschöpfung in der Region steigern und einen zukunfts-und wettbewerbsfähigen Tourismus in Niederösterreich ermöglichen. Für die Nominierten wird es heuer besonders spannend, denn es wird heuer erstmals auch ein Publikumsvoting geben.“

Vom 7. November bis 20. November läuft das Voting für den Tourismuspreis Niederösterreich Publikumspreis. Heuer entscheidet erstmals das Publikum, welcher der elf Nominierten sich über den Publikumspreis freuen darf. Das Voting wird auf der Online-Plattform des Medienpartners Kurier umgesetzt. https://tourismuspreis-voting.niederoesterreich.at/

Die Verleihung des Niederösterreichischen Tourismuspreises mit Verkündung und Ehrung der Gewinnerinnen und Gewinner findet am 28. November 2022 in den Kasematten in Wiener Neustadt statt. Vertreterinnen und Vertreter aller nominierten Tourismusbetriebe werden rechtzeitig verständigt.

Die Nominierten in Detail In der Kategorie Nachhaltigkeit werden nachhaltige Projekte in den drei Dimensionen sozial, ökonomisch und ökologisch ausgezeichnet, die geeignet sind, die Balance von Lebens- und Erlebnisraum zu schaffen. Nominiert sind die beiden Mobilitätsprojekte „ÖBB 360 Baden“ und „Autofrei in die Region Semmering/Rax“ wie auch die Pflanzenkläranlage des Seminarhotels Kloster NaturSinne.

In der Kategorie Digitalisierung werden Projekte ausgezeichnet, die die digitale Begegnung mit dem Gast innovativ, serviceorientiert und möglicherweise auch individualisiert gestalten. Zu den Nominierten gehören hier die Archäo Basis im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya, die Streaming Suite At the Park Hotel und das Weltnaturerbezentrum Haus der Wildnis.

Schließlich werden in der Kategorie Touristisches Gesamterlebnis jene Projekte ausgezeichnet, bei denen die zentralen Werte der neuen Tourismusstrategie 2025 im Fokus stehen und als Gesamterlebnis angeboten und gelebt werden: Qualität, Nachhaltigkeit, Regionalität sowie Authentizität. Zu den Nominierten in dieser Kategorie zählen die Erlebnismanufaktur Eis-Greissler, die Kittenberger Erlebnisgärten & Chalets am Gartensee, Zeno Staneks MOMENT Litschau, die Weinerlebniswelt Mauritiushof Weingut FJ Gritsch und die WinEcycle Tours mit ihren Bike-Genusstouren auf Holzfahrrädern.

Alle Details sind zu finden unter: www.tourismus.niederoesterreich.at/tourismuspreis

Weitere Informationen: Silvia Hraby, Pressesprecherin/Unternehmenskommunikation, Niederösterreich-Werbung GmbH, Niederösterreich-Ring 2, Haus C, 3100 St. Pölten, Tel.: 02742/9000/ 19844, E-Mail: silvia.hraby@noe.co.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Doris Zöger Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2023 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image