06.01.2022 | 09:56

Der Bau von Schulhöfen und Spielplätzen in NÖ Gemeinden bleibt in Bewegung

LR Teschl-Hofmeister: 12 neue Bewegungs- und Begegnungsräume über NÖ Förderinitiative

Im Juni 2020 standen sie fest, die zwölf Gemeinden, die im Rahmen der NÖ Förderinitiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ bei der Errichtung von Spielplätzen und Schulfreiräumen vom Land Niederösterreich finanziell unterstützt werden. „Das Jahr 2021 wurde von den Gemeinden für den Bau der neuen Bewegungs- und Begegnungsräume genutzt. Obwohl es coronabedingt teilweise zu Verzögerungen bei der Umsetzung kam, konnte bereits die Hälfte der neu entstandenen Spielplätze und Schulhöfe eröffnet werden“, freut sich Familien- und Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die sich selbst einen Überblick über die entstandenen Plätze für alle Generationen verschaffte. Im Rahmen der NÖ Förderinitiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ – eine Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich, der NÖ Familienland GmbH und Natur im Garten – wurden seit dem Jahr 2015 bereits mehr als 100 Bewegungsräume in Niederösterreichs Gemeinden geschaffen.

Neben der finanziellen Förderung durch das Land Niederösterreich steht bei der Förderinitiative auch der partizipative Gedanke im Vordergrund. Das heißt konkret, dass die zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer – sowohl Erwachsene als vor allem auch die Kinder und Jugendlichen – ihren zukünftigen Spielplatz oder Schulfreiraum mitgestalten sollen. In Workshops, mit Hilfe eines Fragebogens oder bei der gemeinsamen Pflanz-Werkstatt werden Gemeindevertreter, Schulleiter, Pädagogen, Elterngruppen als auch Schüler eingeladen, sich am Prozess und an der Umsetzung zu beteiligen, um einen bedürfnisgerechten Bewegungs- und Begegnungsraum in ihrer Gemeinde bzw. Schule mit zu planen und zu gestalten. Die Mitbeteiligungsprojekte werden vom Projektteam Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH durchgeführt, das während des gesamten Projektablaufs als begleitender Partner für die Gemeinden zur Verfügung steht. „Wie wichtig uns die Schaffung von Spielplätzen und Schulfreiräumen im Familienland Niederösterreich ist, zeigen die mehr als 4,2 Millionen Euro, die bisher für mehr als 100 Projekte investiert wurden. Und es freut mich ganz besonders, dass wir damit auch rund 7.000 Kinder in die Planung und Gestaltung ihrer Freiräume miteinbeziehen konnten“, betont Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister abschließend.

Nähere Informationen: Karin Feldhofer, 02742/9005-13484, karin.feldhofer@noel.gv.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit Tel.: 02742/9005-13632
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung