Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra

Neubau Schülerheim und Zubau Klassenräume

Projektbeschreibung:

Das bestehende Gebäude der LFS Pyhra besteht im Wesentlichen aus einem Sockelgeschoß, auf welchem der Klassentrakt und die Turnhalle aufgesetzt in Erscheinung treten. Einschnitte im Volumen erzeugen verschiedene Zugangs- und Verweilbereiche. Der Wettbewerbsbeitrag nimmt die äußeren Begrenzungen des Bestandes in Richtung Nordwesten durch einen in der Höhe gestaffelten, kompakten Hofbaukörper auf. Durch Abrücken des Neubaus wird zum einen die Belichtung der vorhandenen Räume der LFS gewährleistet, zum anderen entstehen mit dem neuen Haupteingang sowie dem unteren Wirtschaftshof attraktive und gut nutzbare Hofsituationen.

Die tragende Hauptkonstruktion des Schultraktes besteht, auf Grund der Hanglage aus einer Stahlbetonkonstruktion, die Fassade und der Großteil der inneren Struktur werden mit Holzplatten verkleidet. Das Schülerheim wird in einer konstruktiven Holzbauweise mit sichtbaren Holzdecken und Wänden errichtet. Die Fassade besteht aus vorvergrauten vertikalen Holzlatten wodurch sowohl die zeitgenössische Homogenität des Baukörpers unterstrichen wird, als auch regionale Bautraditionen in der neuen landwirtschaftlichen Fachschule ihre Entsprechung finden. 

Grafik zum Neubau der LFS Pyhra
© Urmann Radler ZT GmbH


Projektkosten lt. Landtagsbeschluss: € 15,6 Mio., exkl. Ust.

Bauphase: 28 Monate

Architektur/Generalplaner: Urmann Radler ZT GmbH
Statik: TRIAX Ziviltechniker GmbH
Bau KG: Baumanagement Ing. Wolfgang Krebs
Brandschutzplanung: IBS-Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH
Bauphysik: TAS Bauphysik GmbH
Haustechnikplanung: Ing. Ernst Grillenberger GmbH
Elektroplanung: TB-Freudenthaler GmbH
Entwässerungsplanung: ÖSTAP Engineering & Consulting GmbH
Küchenplanung: Peter Brunner Einrichtungsberatungs GmbH

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Landeshochbau
Landhausplatz 1, Haus 7 3109 St. Pölten
E-Mail: post.bd6@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14162
Fax: 02742/9005-14070
Letzte Änderung dieser Seite: 27.10.2020
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung