Landwirtschaftliche Fachschule Hohenlehen

Neubau biologische Fischzuchtanlage mit Infrastrukturgebäude 

Projektbeschreibung:

In der landwirtschaftlichen Fachschule Hohenlehen wurde eine Fischzuchtanlage in Form einer  extensiven Durchflussanlage zur Aufzucht von Salmoniden (Bach-, Regenbogenforellen, Saibling) für den Eigenbedarf und als Bestandteil des schulischen Betriebes errichtet.

Die Anspeisung der Fischteiche erfolgt über eine Quelle. Der Überlauf sowie die Entleerung erfolgt über Mönchsbauwerke. Dadurch wird gewährleistet, dass die einzelnen Teiche stufenweise abgelassen werden können, wo das Wasser in einem Absetzbecken mündet, in welchem es zu einem Rückhalt von Schweb- und Schwimmstoffen kommt, bevor das Teichwasser in den Schlossgraben eingeleitet wird.

Für die Haltung und Verarbeitung der selbst produzierten Fische und der Schulung dieser Tätigkeiten steht unmittelbar bei der Fischzuchtanlage ein Infrastrukturgebäude mit 4 Innenbecken zur Verfügung.

Dieses wurde als eingeschossiges Gebäude mit Vordach errichtet. Die Bauarbeiten wurden in Holzriegelbauweise mit Fundamenten aus Stahlbeton ausgeführt. Auf dem Flachdach wurde eine PV-Anlage mit 6KWHp errichtet. Ein barrierefreier Zugang ist über den Vorplatz möglich. 



Projektkosten lt. Landtagsbeschluss: € 0,45 Mio., exkl. Ust.

Bauphase: 5 Monate

Generalplaner: W30 Bauplanung & Innenarchitektur GmbH, Waidhofen/Ybbs, Hoher Markt 7

Sonderplanung Aquakulturanlage: DI Schuster ZT GmbH, Wieselburg, Scheibbser Straße 13

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Landeshochbau
Landhausplatz 1, Haus 7 3109 St. Pölten
E-Mail: post.bd6@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14162
Fax: 02742/9005-14070
Letzte Änderung dieser Seite: 27.10.2020
© 2021 Amt der NÖ Landesregierung